12 Messenger, die ein guter Ersatz zu den klassischen Anbietern sind

Slack-Alternativen: Diese 12 Messenger solltest du kennen

Wer innerhalb seines Unternehmens ständig mit seinen Mitarbeitern in Kontakt bleiben möchte, ohne diese wegen jeder Kleinigkeit persönlich aufsuchen zu müssen, der kommt um den Gebrauch von Team-Messenger nicht herum. Und warum auch – Schließlich sind sie sehr praktisch, machen die Organisation im Team einfacher und zudem lassen sich mit ihnen Projekte viel leichter managen. Team-Messenger sind nicht nur in Zeiten des Coronavirus und dem damit verbundenen Homeoffice mittlerweile Must-Have’s für viele Unternehmen. Unter den Messengern selbst ist Slack einer der Marktführer, der täglich von rund 10 Millionen Menschen genutzt wird. Doch gibt es auch eine ebenso gute Alternative zu Slack? Wir haben euch die 12 besten Team-Messenger rausgesucht.

Slack-Alternativen zur Unterstützung der Unternehmenskommunikation

Die Unternehmenskommunikation umfasst neben der internen ebenso die externe Kommunikation in Richtung Markt. Es gilt also nicht nur, mit deinen Mitarbeitern im Austausch zu bleiben, sondern darüber hinaus auch mit Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern. Denn die Unternehmenskommunikation sollte sicherstellen, dass sämtliche Inhalte klar, verständlich und möglichst zeitnah an alle wichtigen Ansprechpartner weitergegeben werden. Die meisten Ansprechpartner halten sich mittlerweile aber hauptsächlich online auf, wo sie am ehesten über Messenger-Dienste erreicht werden.

Um eine effiziente und sichere Kommunikation sicherzustellen, nutzen deswegen immer mehr Unternehmen Messenger. Hierzu stellen einige Anbieter kostenlose Versionen zur Verfügung. Die besten Anbieter für Team-Messenger, die ideale Slack-Alternativen sind, wollen wir dir deswegen im folgenden vorstellen.

Mehr zum Thema

Die 12 besten Team-Messenger als Slack-Alternative

Slack ist vor allem für die Kommunikation innerhalb von Arbeitsgruppen praktisch. Durch seine leichte Bedienbarkeit und die vielseitigen Funktionen ist dieser Anbieter deswegen bei so vielen Menschen beliebt. Doch eben wegen seiner großen Beliebtheit und seinen hohen Nutzerzahlen, steigt auch die Wahrscheinlichkeit von Angriffen auf den Messenger-Dienst. Außerdem gibt es immer noch genug Unternehmer, für die der Messenger nicht zufriedenstellend genug ist. Unter anderem deswegen stellen wir dir nun zwölf Anbieter vor, die mindestens genauso gut, wenn nicht sogar besser sind als Slack.

1. Discord

Mit der Software Discord steht dir ein kostenloser Messenger zur Verfügung, den du auch für deine Unternehmenskommunikation einsetzen kannst. Discord kann vor allem durch die folgenden Features für die Kommunikation innerhalb der Firma interessant sein:

  • Einzel-, Gruppen- und Teamchats,
  • Audioverbindungen via Opus-Codec (sehr hohe Tonqualität),
  • Servererstellung (Chatumgebung mit themenbezogenen Unterchannels kann selbst erstellt werden),
  • Accounts (serverübergreifend),
  • Verbindungsmöglichkeit mit anderen Diensten (Freunde können über Twitter, Facebook, Skype, Reddit oder Steam hinzugefügt werden),
  • teamunabhängiges Hinzufügen von Freunden,
  • Einstellungsoptionen für Benachrichtigungen oder Design,
  • Service ist kostenlos (keine monatliche Gebühr, wie bei anderen Messengerdiensten),
  • Kompatibilität für Apps (Betriebssysteme Android, macOS, Windows, Linux sowie iOS).

Discord bietet seinen Service prinzipiell kostenlos an, es gibt aber ein freiwilliges Monatsabo. Durch dieses erhältst du Zugang zu animierten Avataren, einer optimierten Qualität im Bereich Screensharing sowie 50 MB Uploadgröße für deine Bilder. Außerdem kannst du von Discord zur Verfügung gestellte, benutzerdefinierte Emojis verwenden.

2. Sid

Eine weitere der kostenlosen Slack-Alternativen ist Sid. Dieser Team-Messenger stellt dir und einem Unternehmen ähnliche Features zur Verfügung, wie du sie bei vergleichbaren Messengern findest. Zu den besonderen Stärken von Sid zählen hauptsächlich:

  • Chats und Datentransfers (in verschlüsselter Form mit Salsa20 bzw. Curve25519),
  • Einrichtung von Adressen ohne Mailadresse oder Telefonnummer,
  • Peer-to-Peer-Verbindung (zwischen allen Beteiligten und den von ihnen genutzten Geräten),
  • Multi-Client-Verbindungen (für Teamchats mit mehreren Teilnehmern),
  • Übertragung von Musik, Dokumenten, Videos und Fotos (ohne Größenbeschränkung),
  • Kompatibilität (als Client für Mac oder Windows, als native App für Android-Smartphones und iPhones),
  • Speicherung von Daten (in einem separaten Bereich, ausschließlich auf den gekoppelten Geräten).

Mit dem Messenger von Sid hast du einen Service, bei dem Datensicherheit großgeschrieben wird. Du kannst ihn für die Kommunikation mit deinen Teams ebenso nutzen, wie für Chats mit Geschäftspartnern. Durch die nicht vorhandene Größenbeschränkung kannst du sogar sehr große Datenpakete versenden. Dies ist bei sehr umfangreichen Dokumenten wichtig, weil sie von anderen Messengern aufgrund ihrer Größe oft nicht verschickt werden können.

3. Telegram

Wenn du einer der Slack-Alternativen nutzen möchtest, bei der die Sicherheit deiner Daten gewährleistet ist, dann ist Telegram der richtige Team-Messenger für dich. Die Software erfüllt alle Anforderungen, die dir als Unternehmer sehr wichtig sein können:

  • Datensicherheit (Bilder, Videos, Nachrichten werden verschlüsselt mit AES-Verschlüsselung, RSA-Verschlüsselung sowie dem Diffie-Hellman-Verfahren),
  • Sicherheit durch Selbstlöschen der Daten,
  • Instant Messaging,
  • Telegram-Cloud (zur Speicherung aller Daten, kein Speicherplatzverbrauch auf dem Gerät),
  • Synchronisierung (Zugriff auf Daten von verschiedenen Geräten gleichzeitig möglich),
  • Teamchats (auch für große Gruppen),
  • Verfügbarkeit von geheimen Chats (mit End-to-End-Verschüsselung),
  • Telegram-Passport (Autorisierung mit persönlicher Identifizierung),
  • Verbindung mithilfe weltweiter Rechenzentren,
  • API Chatclients (offen, auf iOS, Android, Mac, Windows, Linux oder Web verwendbar),
  • Nutzung ist vollkommen kostenlos.

Telegram wird von vielen als die schnellste, weltweit verfügbare App bezeichnet. Durch die Möglichkeit, Gruppen mit sehr vielen Teilnehmern zu erstellen, eignet sich Telegram sehr gut für die Organisation von Teams. Die guten Sicherheitsvorkehrungen im Bereich Datenschutz kommen deinem Unternehmen ebenfalls entgegen, da du dir um diese keine Gedanken mehr machen musst.

Slack-Alternaitven gibt es viele - so wie TelegramQuelle: PixieMe - stock.adobe.com
Telegram ist eine von vielen Alternativen, die sich gut als Team-Messenger nutzen lassen

4. Wire

Der Team-Messenger Wire ist bisher noch relativ unbekannt, bietet aber einige gute Features und erhält von den Nutzern durchweg gute Bewertungen. Wire ist ein sogenannter Open-Source-Messenger, der die ersten 30 Tage kostenlos angeboten wird. Der Service hat einiges an Features zu bieten, die auch für ein Unternehmen interessant sind:

  • Einzel- und Gruppenchats (ideal für Teamkoordination),
  • End-to-End-Verschlüsselung,
  • Einsatz von Administratoren möglich (dient der Kontrolle der Teams),
  • Server steht in Europa,
  • Videotelefonie (für berufliche Videokonferenzen mit bis zu 4 Teilnehmern),
  • Versenden von Videos, Bildern, GIF-Dateien, Sprachnachrichten sowie anderen Dateien (als Zip, PDF oder in anderen Datei-Formaten),
  • Anlegen mehrerer Konten gleichzeitig (privat und beruflich),

Wer sich nach den 30 Tagen für die Software entscheidet, kann hier zwischen verschiedenen Paketen auswählen. Wire Pro kostet vier Euro und Wire Enterprise 8 Euro im Monat. Wer die Wire Enterprise Technologie nutzen möchte, muss sich dafür persönlich mit den Unternehmen in Verbindung setzen.

5. Hoccer

Hoccer ist eine weitere kostenlose Slack-Alternative. Ähnlich wie Wire ist der Team-Messenger noch weitestgehend unbekannt, kann aber mit einigen Features aufwarten. Wenn du Hoccer im Rahmen deiner Unternehmenskommunikation nutzen möchtest, erwarten dich folgenden Dienstleistungen:

  • Anmeldung ohne Name, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer möglich,
  • End-to-End-Verschlüsselung,
  • Einzel- und Gruppenchats,
  • Chateinladungen via E-Mail, QR-Code oder SMS,
  • Standort der Server ist in Deutschland,
  • Passwortschutz,
  • Senden von Sprachnachrichten, Bildern, Videos und anderen Dateien (in Formaten wie ZIP oder PDF),
  • Besonderheit durch „In der Nähe“-Funktion (für Chat mit bisher nicht bekannten Personen),
  • „Weltweit“-Modus (für Chats mit Gesprächspartnern im Ausland),
  • Nutzung ist kostenlos.

Für dich als Unternehmer ist vor allem der Weltweit-Modus interessant, denn oft sitzen Kunden und Geschäftspartner nicht in Deutschland. Sehr positiv zu bewerten ist der hohe Sicherheitsstandard, auf den Hoccer großen Wert legt. Mit diesem Team-Messenger bleiben sämtliche Vorgänge dort, wo sie hingehören – zu den beteiligten Personen.

6. Microsoft Teams

Unter den vorhandenen Slack-Alternativen tut sich besonders der Microsoft Messenger hervor. Der Team-Messenger wurde 2017 auf den Markt gebracht, jedoch nur in der kostenpflichtigen Version. Seit Juli 2018 gibt es Teams auch kostenfrei für kleine und mittelständische Unternehmen. Bis zu 300 Mitarbeiter können dabei einen begrenzten Funktionsumfang in Anspruch nehmen. Zu diesen gehören:

  • Unbegrenztes Versenden von Nachrichten
  • Umfangreiche Liste von Microsoft Teams-Intergrationen (140)
  • Bis zu 10.000 Teilnehmer in einem Gruppenchat
  • Bequeme Telefonkonferenzen mit Anrufen, Anrufplänen, Telefonsystem und Direct Routing
  • Dateien wie Word, PowerPoint und Excel lassen sich in Echtzeit abrufen, teilen und bearbeiten
  • Vielfältige Funktionen für Terminplanung und Arbeitszeitmanagement
  • Einfache Verwaltung von Teamarbeit, Besprechungen, Telefonanrufen und Anwendungen an einem Ort
  • Bietet intelligente Besprechungs- und Telefonielösungen auf den für Teams optimierten Geräten
Microsoft Teams als eine von vielen Slack-AlternativenQuelle: sharafmaksumov - stock.adobe.com
Auch Microsoft Teams ist eine von vielen guten Slack-Alternativen, die sich sehr gut sehen lassen kann

7. Circuit

Circuit ist einer der Slack-Alternativen, die sogar „Made in Germany“ ist. Die Plattform ist cloudbasiert und ermöglicht Sprachübertragungen, Videochats, Chats und natürlich das Teilen von Daten sowie das Screensharing in hoher Qualität. Auch Gastzugänge können eingerichtet werden, sodass Kunden direkt in die Kommunikation mit eingebunden werden können. Mit Circuit kannst du zudem:

  • Messenger mit Microsoft Outlook verbinden
  • Inhalte durch Suchbegriffe und Filter leicht finden
  • Auf private oder geschäftliche Exchange-Kontakte zurückgreifen
  • PBX-Anrufe über den Circuit-Client starten und annehmen
  • Meetings über die Videochats in HD-Qualität abhalten
  • Anrufe ohne Unterbrechung von dem PC auf das Smartphone übertragen
  • Verschlüsselte Konversationen führen

Wer die Gratis-Version testen will, kann maximal 100 Team-Mitglieder einbinden und Telefonkonferenzen nur mit bis zu drei Personen durchführen. Zudem steht nur ein GB Speicher zur Verfügung. Ansonsten kostet Circuit zwischen 3,95 und 14,95 Euro pro Nutzer im Monat. 

8. Rocket-Chat

Unter den möglichen Slack-Alternativen ist Rocket Chat eine der am intuitivsten zu bedienenden Apps. Dabei handelt es sich um eine Open-Source-Lösung, die von deinen Teams leicht an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann. Natürlich lassen sich mit Rocket Chat Audio- und Videochats veranstalten, es gibt einen Helpdesk Chat, um mit Besuchern der Webseite Kontakt aufzunehmen und Daten aller Art können ausgetauscht werden. Zudem kannst du folgende Funktionen nutzen:

  • Team-, projektbezogene und Privatnachrichten verschicken
  • Wahl zwischen öffentlichen und verschlüsselten Kanälen
  • B2C-Livechat
  • Unbegrenztes Hinzufügen von Usern, Gästen und Kanälen
  • Nachrichten sind Ende-zu-Ende verschlüsselt
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung beim File-Sharing
  • Lässt sich leicht auf bestehende Infrastruktur aufsetzen
  • Unterstützt 5037 Sprachen

Für 50 US-Dollar im Monat können Teams mit bis zu 500 Mitgliedern unlimitiert Daten austauschen und auf 50 GB Speicher zurückgreifen. Wem das nicht reicht, der kann auf größere Pakete umsteigen.

Mehr zum Thema

9. Twist

Twist will nicht einfach eine schnöde Slack-Alternative sein, sondern es anders und besser machen. Beim Besuch der Seite fällt auf, dass die App die ruhige und achtsame Kommunikation unterstützen will. Das soll etwa dadurch verwirklicht werden, dass es kein hektisches Suchen nach bestimmten Inhalten aus Chats mehr geben soll. Im Grunde genommen handelt es sich bei der Anwendung um eine Mischung aus Online-Forum und Chat. Zu den Funktionen gehören:

  • Threads, welche die Unterhaltungen ordnen und für alle zugänglich machen
  • Channels organisieren Threads nach Abteilung und Projekt
  • Nachrichten können nur mit einzelnen Kollegen oder einer ganzen Gruppe verschickt werden
  • Keine Online/ Offline-Anzeigen
  • Auswahl der Benachrichtigungen
  • Gäste können in bestimmte Channels eingeladen werden
  • Verknüpfen von verschiedenen Tools, wie GitHub und Todolist

Wenn du Twist nutzen möchtest, hast du Auswahl zwischen einer kostenlosen und kostenpflichtigen Version. Bei der kostenlosen Version hast du einen Zugriff auf die Nachrichten und Kommentare von einem Monat, bis zu fünf Integrationen, fünf Gigabyte Dateispeicher und eine unbegrenzte Anzahl an Gästen zur Verfügung. Demgegenüber steht die kostenpflichtige Version für fünf Euro pro Nutzer im Monat und bietet dir alle Funktionen der kostenfreien Version unbegrenzt an.

10. Google Hangouts

Google will seine Vormachtstellung auf alle Bereiche ausdehnen und hat dafür Hangouts einer Generalüberholung unterzogen, um es zu einer der besten Slack-Alternativen zu machen. Hangouts besteht inzwischen aus zwei Apps: Hangouts Meet und Hangouts Chat.

„Meet“ ist eine verbesserte Variante des Hangouts Videocalls. Bis zu 30 Personen können sich zu einer Videokonferenz treffen, wobei Dritte ganz ohne Anmeldung dazu geholt werden können. „Chat“ ist hingegen angetreten, als eine der besten Slack-Alternativen den Marktführer vom Thron zu stoßen. Es handelt sich dabei um eine vollwertige Alternative für G-Suite-Kunden. Die Inhalte werden in der Google-Cloud gespeichert sind, lassen sich direkt darüber teilen und anschauen. Weitere Funktionen sind:

  • Das Hochladen von Dateien aus Drive
  • Gemeinsames Arbeiten in Docs, Tabellen und Präsentationen
  • Durch Google-Suchfunktionen einfach nach Mitgliedern von Chatrooms, Unterhaltungen und freigegebenen Daten suchen
  • Google-Bot informiert über freigegebene Daten, Kommentare oder Zugriffsanfragen
  • Der in Google Kalender integrierte Meet-Bot unterstützt dir Terminplanung
  • Unterwegs mit der passenden App immer in Kontakt bleiben

Mehr zum Thema

11. etTalks Meetings

ezTalks Meetings ist eine Videokonferenzlösung, die vor allem durch den einfachen Zugang für jede Person, sowie durch mehrere Arbeitsfeatures besticht. Wichtig ist zu erwähnen, dass auf jeden Fall Kosten anfallen werden. Hier die integrierten Features:

  • Es ist möglich, Meetings-Erinnerungen verschicken zu lassen (natürlich angepasst an verschiedene Zeitzonen).
  • Interaktives Whiteboard, um gemeinsam Ideen zu Brainstormen und zeitgleich an einem Projekt zu arbeiten.
  • Nachrichten, Videos und Anrufe können über alle großen Plattformen an den Empfänger geschickt werden, beispielsweise über Facebook.
  • Teilen von Bildschirmen und Dokumenten.
  • Produzieren und Teilen von Online-Präsentationen.
  • Webinare bis zu 10.000 Teilnehmer (in der Enterprise Version).
  • Anmeldung über Google und Facebook.
  • Konfiguration mit Kalender.
  • Individuelles Nutzer Management. Jeder Nutzer (auch innerhalb eines Teams) kann zum Beispiel eigene Features und externe Apps einstellen.

Der Preis für die professionelle Version liegt bei 12,99 Dollar. Für die kostenlose Version sind Meetings jedoch nur bis zu 40 Minuten umsetzbar.

12. Join.me

Join.me ist wunderbar für Start-ups und Unternehmen, die soweit noch im kleineren Kreise agieren. Die kostenlosen Features sind zudem schnell aufgezählt:

  • Der Besprechungslink lässt sich für die Videokonferenz frei wählen und anpassen
  • Tonübertragung
  • Webinare
  • Aufzeichnungen
  • Terminplanung
  • Bildschirmübertragung

Allerdings sind in der freien Version nur Konferenzen mit bis zu 3 Personen möglich. Die Anmeldung für eine Videokonferenz erfolgt sofort und deshalb ohne Voranmeldung. So kann sich jedes Meeting schnell in die Wege leiten lassen, wenn es mal zeitlich knapp wird. Das unterhaltsame Markenzeichen von join.me sind wohl die Kreise, in denen jeder Videoteilnehmer während des Videochats auf dem Desktop auftaucht. Diese können hin und her gestoßen werden. Zwar ganz lustig, aber schlussendlich kein großer Vorteil für Unternehmen.

Wer bereit ist, den Premium- oder Businesszugang zu bezahlen, kann überdies mit mehreren Personen in einer Konferenz interagieren.

Fazit

Es gibt eine Menge Team-Messenger, die ebenso gute Slack-Alternativen sind. Viele davon sind in ihrer Basisversion zudem kostenlos nutzbar. Wer sich also eine Alternative zu Slack umschauen will, der wird nicht lange suchen müssen, sondern wird sehr schnell das passende Programm finden. Wenn du nach weiteren Alternativen für klassische Programme suchst, dann kannst du in unseren Artikel über PowerPoint-Alternativen reinschauen.

Über den Autor

Autorenprofil: Leoni Schmidt

Leoni Schmidt

Nach ihrem Abitur studierte Leoni an der Fachhochschule des Mittelstands in Köln Medienkommunikation & Journalismus. In diesem Studium sammelte sie durch Praktika bei der Rheinischen Post und bei Antenne Düsseldorf viele praktische, journalistische Erfahrung. Neben ihres Studiums arbeitete sie als Werkstudentin bei einem Online-Magazin. Bei diesem wurde sie nach ihrem Studium übernommen und arbeitete dort in der Online-Redaktion. Im Mai 2019 wechselte sie dann zu Digital Beat und Gründer.de und arbeitet seitdem dort als Junior-Online-Redakteurin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.