Um ein langfristig erfolgreiches Internet Business aufzubauen, gilt es eine Vielzahl an Faktoren zu berücksichtigen. Vor allem Techniken zur Analyse von Konkurrenz sowie Strategien für präventive Maßnahmen sind dabei unerlässlich. Traditionell wird dazu auf die aussagekräftigen Statistiken von Google Analytics zurückgegriffen. Allerdings konzentrieren diese sich immer nur auf eine Webseite. Dementsprechend erhält man durch die Analyse keine Informationen darüber, welche Webseiten die eigenen Besucher neben der eigenen noch besuchen.

Dabei wäre eine solche Information äußerst nützlich.

Um eben genau diese relevanten Auswertungen zu erhalten, kommt man nicht am Tool Similar Web vorbei! Wer schon das ein oder andere Mal bei Google Analytics aktiv war, wird sich zudem von allein zu Recht finden, da sich einige Ergebnisse in der Darstellungsweise stark ähneln.

Schließlich liefert das Tool nicht nur die spezifisch erwähnten Daten, sondern auch viele weitere.

Dabei werden allerdings nicht dieselben Datenquellen ausgewertet wie bei Google.

Similar Web arbeitet mit Daten von Millionen von Benutzern, deren Verhalten über Plugins und Apps analysiert wurden.

Folglich wurde laut eigener Aussage eine der größten Datenbanken zum Webverhalten weltweit dadurch angelegt. Das Tool arbeitet dabei vergleichbar wie bei Alexa, nur deutlich innovativer und genauer.

Similar Web in der Praxis:

Nach dem Aufruf der Seite wird der Besucher umgehend zur Eingabe der zu analysierenden Webseite gebeten.

Dies haben wir auch mit der Gründer.de-Seite gemacht. Das Ergebnis sieht man hier:

Screenshot: Similar Web

Screenshot: Similar Web

Ergebnisse wie das globale und nationale Ranking sowie das Kategorie-Ranking sind dabei nichts neues, da eben auch Google Analytics diese Informationen preisgibt.

Zudem werden die Traffic-Quellen als Balkendiagramm aufgelistet.

Demnach ergibt sich für Gründer.de die Erkenntnis, dass die meisten Besucher über die direkte Eingabe der Adresse im Web-Browser kommen, gefolgt über die Suchmaschinen. Zudem generieren wir ebenfalls über unsere informativen Newsletter einige Besucher.

Doch wo befinden sich die konkurrenzbezogenen Daten?

Dazu gilt es nur bis zum Ende der Ergebnisse herunter zu scrollen.

Unter der Kategorie „Audience Interests“ lassen sich zum einen jene Seiten finden, die die Besucher neben der eigentlichen Seite besuchten. Die Besucher von Gründer.de besuchen demzufolge sehr unterschiedliche Seiten. Allerdings alle mit einer hohen thematischen Überschneidung. Aus unserer Sicht ist natürlich die Tatsache erfreulich, dass vor allem zwei weitere Angebote von uns gern besucht werden.

Die Information die es hier allerdings primär zu entnehmen gilt, ist, dass dadurch die Interessenbreite der (potenziellen) Kunden transparenter wird. Schaut man sich diese Seiten an, könnte man sich wichtige Impressionen einholen, was die Besucher interessiert.

Zusätzlich bestünde die Möglichkeit, auf diesen Seiten gezielt zu werben, um deutlich mehr affine Besucher zu generieren.

Sreenshot 2: Similar Web

Sreenshot 2: Similar Web

Als kategorischen Zusatz befindet sich am Ende der Analyseergebnisse eine Auflistung von „similar sites“.

Also von inhaltlich stark ähnelnden Seiten, wie die zu analysierenden. Der Unterschied zur vorherigen Auswertung liegt darin, dass eben nur die inhaltliche Überschneidung betrachtet wird und nicht, ob es gleich die stärksten Konkurrenten sind.

Allerdings sollte auch diese Erkenntnisse nicht außer Acht gelassen werden. Schließlich gilt es jeglicher Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein. Schauen Sie sich also auch diese Seiten genauer an und blicken nach Stärken und Schwächen möglicher Konkurrenten.

Fazit:

Similar Web überrascht nicht mit einer Hand voll neuer Datenauswertungen, sondern legt Ihnen auch längst bekannte Informationen bereit. Allerdings ergeben sich statistisch repräsentative Daten bezüglich möglicher Konkurrenten und anderen von Kunden gern besuchten Webseiten.

Und mit Hilfe dessen lernen auch Sie Ihre Kunden noch besser kennen und was diese interessiert. Und genau darum geht es ja auch im Marketing – wissen, was der Kunde will und ihm genau dies bieten.

Mit freundlichen Grüßen,

Fabian Strohdiek
Content Manager Gründer.de

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.