Selbstständig Machen

Sich selbstständig zu machen sollte kein reiner Selbstzweck sein, einfach nur, weil du die Lebensform so spannend findest. Du kannst dir sicher sein, die Nachteile der Selbstständigkeit können massiv sein, sodass es eine Leidenschaft oder eine Idee sein sollte, die dich antreibt. Auf der anderen Seite spricht nichts dagegen, mit einer Idee nebenberuflich in die Selbstständigkeit zu starten. So hältst du das Risiko zunächst gering und kannst das selbstständige Arbeiten für dich testen. Ich schreibe dir die aus meiner Sicht wichtigsten Punkte für das selbstständig machen auf, die natürlich individuell ergänzt werden können.

Wie kann ich mich selbstständig machen?

Es gibt 1001 Weg, wie du selbstständig arbeiten kannst. Du könntest etwa in den Handel einsteigen und einen Amazon Shop eröffnen, kannst dein Faible für schöne Wohnungen und Häuser als Immobilienmakler ausleben oder du nähst Spielzeug, so wie ich es getan habe und noch tue. Du siehst, als erstes brauchst du eine Idee, die deine Selbstständigkeit trägt.

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.
 

Was ist die perfekte Idee für deine Selbstständigkeit 

Was ist die passende Idee, wenn du selbstständig werden willst? Es muss eine Idee sein, die etwas mit deinem Leben und deinen Leidenschaften zu tun hat, denn du wirst dich Vollzeit oder neben deinem Job damit beschäftigen. Dass du als Vegetarier keine Burgerbraterei aufmachst, liegt auf der Hand, und mit diesem Blick solltest du alle deine Ideen unter die Lupe nehmen. Will ich mich wirklich als Coach selbstständig machen, wo ich doch eigentlich menschenscheu bin? Will ich in einem stationären Ladengeschäft selbstständig arbeiten, wo ich doch am liebsten als kleiner Boheme durch die Weltgeschichte reise? Kann ich andere rund um das Thema Steuern beraten, obwohl ich Mathe schon immer gehasst habe? Neben der Kompatibilität zu deinem eigenen Leben braucht deine Idee zum selbstständig arbeiten natürlich auch eine ausreichende Nachfrage bzw. einen Markt. 

Selbstständig machen und einen Markt bedienen

Wo es keine Nachfrage gibt, da kann eine Idee nur scheitern. Doch wie stellt man fest, ob es einen Markt zu dem Thema gibt, mit dem man sich selbstständig machen will? Markforschung ist eines der wichtigsten Marketinginstrumente und viele, sogar große Unternehmen scheitern daran. Die meisten neuen Produkte, die auf den Markt kommen, sind nach kurzer Zeit wieder verschwunden, weil sie etwa nur in einer künstlichen Umgebung getestet wurden. Darum ist es am besten, du startest in einem Bereich in die Selbstständigkeit, mit dem du dich auskennst. Wenn du deiner Zielgruppe wirklich nah bist, wirst du viel einfacher eine Marktlücke finden, in die du mit deiner Selbstständigkeit stoßen kannst. 

Ansonsten bietet es sich auch an, eine Idee für das selbstständig machen vorher schon auf ihre Erfolgschancen zu überprüfen. So kannst du etwa schon vor dem Start in die Selbstständigkeit ausprobieren, ob dein Plan eine Aussicht auf Erfolg hat. Veröffentliche eine Landingpage, auf der du zum Beispiel deinen Service ankündigst. Biete den ersten Kunden einen schönen Nachlass und räume die Möglichkeit ein, sich bereits jetzt schon anzumelden. So kannst du die Resonanz bereits testen.

Auch eine Keywordrecherche kann einen ersten Aufschluss darüber geben, wie viel Potenzial eine bestimmte Idee hat, mit der du selbstständig werden willst. Es kann natürlich auch sein, dass du einen kommenden Markt bedienen wirst. Und eine Nachfrage lässt sich natürlich auch erzeugen!

Selbstständig werden mit der richtigen Rechtsform 

Je nachdem, was für ein Unternehmen du gründest, ob du dich mit anderen zusammen selbstständig machen willst und wie viel Startkapital als Einlage da ist, suchst du die Rechtsform für deine Selbstständigkeit aus. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten mit eigenen Vor- und Nachteilen, und es gibt auch für deine Selbstständigkeit die perfekte Rechtsform. Erkundige dich in diesem Artikel über alle Details und lass dich eventuell beraten. Übrigens: Solltest du als Einzelunternehmer eine freiberufliche Tätigkeit ausüben, wirst du nie Gewerbesteuer zahlen müssen, egal wie viel Gewinn deine Selbstständigkeit abwirft. Eventuell kommt für dich der Beitritt in die Künstlersozialkasse infrage. Diese Kasse übernimmt den Arbeitgeberanteil deiner Sozialversicherung und erleichtert so gerade „brotlosen Künstlern“ etwas das Leben. Wenn du künstlerisch tätig bist, ist zumindest die Zahlung der Rentenbeiträge an die KSK Pflicht.

Selbstständig arbeiten und eine Marke anmelden 

Wenn du einen coolen Namen für dein Business gefunden hast, dann kann eine Markenanmeldung ein sinnvoller Schritt sein. Sonst kann jeder andere, der sich im gleichen Bereich selbstständig machen will, diesen Namen ebenfalls benutzen bzw. selbst die Marke anmelden und dir die Nutzung dann untersagen. In einem solchen Fall müsstest du vor Gericht ziehen und beweisen, dass du den Namen schon zuvor verwendet hast, So etwas kann sich hinziehen und ist teuer. Günstiger ist da die Markenanmeldung beim dpma.de. In der Gebühr von 290 Euro ist der Eintrag in drei Nizzaklassen inklusive. Diese Klassen bezeichnen die verschiedenen Waren und Dienstleistungen. Übrigens: nach zehn Jahren musst du deine Marke verlängern, sonst wird sie gelöscht, was 100 Euro kostet. Für die Verlängerung wirst du mit 800 Euro zur Kasse gebeten. Falls du den Termin für die Zahlung versäumst erlischt die Marke automatisch und du kannst sie für 290 Euro einfach wieder neu anmelden. Solange deine Konkurrenten nicht in den Startlöchern stehen und auf die wenigen Tage warten, in denen deine Marke nicht eingetragen ist, ist das kein Problem.

Mit dem passenden Finanzplan in die Selbstständigkeit starten 

Ohne Moos ist auch beim selbstständig machen nichts los, doch jede Selbstständigkeit hat natürlich einen anderen finanziellen Bedarf. Wenn du einen Service anbietest, Leute coachst oder Ähnliches, dann brauchst du wesentlich weniger Kapital als wenn du eine Fabrik einrichten und Arbeiter bezahlen musst, um etwa herstellen zu können. Irgendwo zwischen diesen beiden Polen wird sich deine Selbstständigkeit bewegen, sodass du wahrscheinlich Kapital auftreiben musst. Ob über eine Bank, einen privaten Geldgeber, Crowdfunding oder sogar staatliche Fördermittel, du musst wissen, wie viel Geld du benötigst und wie du es beschaffen kannst. Natürlich musst du dafür andere Menschen von deiner Idee überzeugen, was eine gute Übung sein kann, um deinen Pitch immer mehr zu perfektionieren. Anderen die Idee für deine Selbstständigkeit zu erläutern, hilft dir einfach immens, immer besser auf den Punkt zu kommen. Übe das Pitchen also schon in der Planungsphase und starte so gleich in den Erfolg.

Ich hoffe diese Tipps helfen dir beim selbstständig machen. Geballtes Wissen rund um alle Themen findest du hier auf unseren Seiten.