Erfolg hängt von vielen Faktoren ab, doch gerade die Motivation entscheidet, ob und wie schnell du Erfolg hast. In diesem Beitrag erzähle ich dir, warum Motivation so wichtig ist und mit welchem Trick du dich dauerhaft motivieren kannst.

Wie werde ich erfolgreich?

Diese Frage stellt sich gerade anfangs allen Unternehmern. Es gibt viele Seminare und viele Motivationstrainer und Coaches, die dieses Thema behandeln und dabei die unterschiedlichsten Ratschläge geben. Eines haben Sie jedoch gemeinsam – jeder einzelne erfolgreiche Unternehmer ist ungeduldig und somit ehrgeizig.

Beispiel: du machst dir einen Plan, steckst dir Ziele, die du innerhalb der nächsten sechs Monate erreichen willst.

  • Wenn du diszipliniert an die Sache herangehst, schaffst du diese Ziele innerhalb der sechs Monate  wie geplant.
  • Wenn du ungeduldig bist, versuchst du so viel Energie wie möglich aufzubringen, um diese Ziele in vier Monaten zu schaffen.

Selbstverständlich erreichst du mit beiden Methoden dein Vorhaben, aber rate mal, mit welcher du schneller ans Ziel kommst. Je effizienter du arbeitest und je schneller du deine persönlichen Ziele erreichst, desto schneller wirst du Erfolg haben und jeder Coach und jeder Motivator wird dir das bestätigen können.

Natürlich heißt das nicht, dass du deine sozialen Kontakte oder deine Hobbys aufgeben musst, um 24 Stunden am Tag zu arbeiten; kreative Pausen sind ebenfalls wichtig. Aber je mehr du dich von Anfang an reinkniest, desto besser für dein Geschäft.

Wenn du die richtige Sparte für dich gefunden hast, wovon ich mal ausgehe, wird dir die „übermäßige“ Arbeit nichts ausmachen. Hat man es einmal geschafft, etwas zu finden, was man gerne und von ganzem Herzen macht, arbeitet man ja nicht mehr im herkömmlichen Sinne. Dese Arbeit wird eher zum Hobby, mit dem man glücklicherweise auch noch Geld verdient.

Wie motiviere ich mich selbst?

Du hast dein Unternehmen gegründet, kennst dich gut in der Materie aus, aber dir fehlt die Motivation? Kein Problem! Es gibt zahlreiche Tricks, wie du dich jeden Tag selbst motivieren kannst.

Erfolgreiche Motivation

Wenn du dich langfristig motivieren willst, musst du es schaffen, dass gewisse produktive Abläufe in deinen Alltag übergehen, also zur Gewohnheit werden. Klingt einfach? Ist es auch! Das ist der ganze Trick hinter langfristiger Selbstmotivation: Lasse bestimmte Aufgaben, zu denen du dich motivieren müsstest, zu Gewohnheiten werden!

Natürlich kannst du dich auch monatlich zu einer Motivationssitzung begeben und dich immer wieder von neuem motivieren lassen, das wird auf lange Sicht jedoch ziemlich umständlich. du kennst dich selbst am besten und du kannst dich selbst am besten motivieren.

Beispiel: Du möchtest produktiv in den Tag starten? Dann musst du darauf achten, früh genug schlafen zu gehen, um ausgeruht zu sein. Es bringt nicht viel, wenn du dich ein Mal wöchentlich dazu motivierst, spätestens um Mitternacht im Bett zu sein und spätestens um 08:00 Uhr aufzustehen – du musst es zur Gewohnheit machen. Nur so wirst du dauerhaft erfolge sehen. Setze dir also das Ziel, um eine bestimmte Uhrzeit einzuschlafen und um eine bestimmte Uhrzeit wieder aufzuwachen. Das ist nicht nur gut für deinen Biorhythmus, sondern verschafft dir auch die Möglichkeit, dauerhaft effizient zu arbeiten und mehr aus deinem Tag zu machen.

Wie heißt es so schön:

„Der Mensch ist ein Gewohnheitstier!“

Und diese Gewohnheiten, ob positiv oder negativ, bestimmst allein du.

Fazit

Suche dir etwas, was du gerne machst, dann wird die Arbeit dich nicht belasten. Sobald du das geschafft hast, häng dich rein und investiere Zeit in deine Ideen und Ziele. Wenn du deine Arbeit von Herzen machst und dich nicht scheust, ein paar Stunden mehr in dich und dein Unternehmen zu investieren, wirst du garantiert Erfolg haben!

Nie wieder unproduktiv: So motivierst du dich selbst
(1 Votes | 5 Sterne im Schnitt)