Der Weg in die Selbstständigkeit kann viele unterschiedliche Formen annehmen. Auf der einen Seite gibt es die Gründer, die sich selbst vor allem im Internet sehen: Eigene Coaches, ein digitales Produkt, der eigene Webshop. Klar, die Vorteile liegen auf der Hand, immerhin kann man diese Gewerbe oftmals neben dem eigentlichen Beruf aufbauen und geht damit ein recht geringes Risiko ein. Doch eine Branche wird beim Gründen überraschend oft einfach vergessen, das Handwerk.

Man hört in dem Medien immer wieder vom Fachkräftemangel, Handwerker sind dabei ganz oben im Kurs. Während immer mehr Jugendliche studieren gehen bleiben im Handwerk ohne Ende Ausbildungsplätze leer. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass du in diesem Berufen eine besonders gute Chance hast, denn die Nachfrage ist da.

Warum ist die Schlüsseldienst-Branche so attraktiv?

Der Grund dürfte nicht überraschen: Leute verlieren ihre Schlüssel, wollen aber dennoch in ihre Wohnung oder in ihr Auto. Das war schon immer so und wird wahrscheinlich auch immer so sein. Dazu ist das Werkzeug was für den Start benötigt wird preislich (im Vergleich zu anderen handwerklichen Branchen) durchaus im Rahmen. Wichtig sind hier jedoch entsprechende Versicherungen, damit du entsprechend abgesichert bist.

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.
 

Fast schon normal: 24 Stunden Notservice

Eine der wichtigsten Einnahmequellen für Schlüsseldienste ist der Notservice. Hier heißt es, dass man selbst oder das Personal 24 Stunden erreichbar sein muss. Entsprechend können aber Aufpreise bei der Dienstleitung aufgeschlagen werden. Wichtig: Kommuniziere hier ehrlich mit dem Kunden. Die Szene ist oft für schwarze Schafe bekannt geworden. Wenn du dich hier als ehrlicher Dienstleister positionierst, wirst du schnell einen guten Ruf erlangen.

Wie bewerbe ich mein neues Business?

Ein Schlüsseldienst ist eine sehr klassische Dienstleistung, hier kannst du was die Werbung betrifft auf unterschiedlichste Varianten setzen. Wichtig ist, wie immer: Überlege, wo deine Zielgruppe nach deiner Dienstleistung suchen würde.

Der Klassiker: Werbung in der Zeitung

Ja, die Werbung in der klassischen Tageszeitung kann auch noch heute Sinn machen. Wir haben es eben schon gesagt: Du musst dort Werbung machen, wo sich deine Zielgruppe befindet. Deine Zielgruppe sind bei einem Schlüsseldienst auch ältere Leute, die durchaus die Zeitung lesen und sich solche Nummern gerne ausschneiden. Ein kleiner Hinweis wie „Nummer im Handy speichern“ oder „Zettel ins Portemonnaie legen“ schadet nicht.

Kümmere dich darum, dass deine Anzeige seriös wirkt und gut lesbar ist. Vielleicht kannst du ja auch mit einem Gutschein werben? Etwas wie „kostenlose Anfahrt für Erstkunden“ macht sich immer gut und wird für die Leser der Anzeige ein Grund sein dich gegenüber anderen Dienstleistern vorzuziehen.

Vergleichsseiten nutzen

Vergleichsseiten sind in Google oftmals gut platziert, das kannst du für dich nutzen. Einige dieser Vergleichsseiten verlangen zwar eine geringe Provision, bieten dir dafür aber natürlich neue Aufträge. Andere Dienste sind sogar komplett kostenlos, hier lohnt es sich ein wenig zu recherchieren. Ein Eintrag im Schlüsseldienstvergleich sollte entsprechend auf jeden Fall erfolgen.

Der My Business-Eintrag bei Google

Auch wenn du einen Schlüsseldienst kennen solltest und direkt nach diesem suchen kannst, realistisch wird man nach „Schlüssendienst MEIN ORT“ suchen. Hier hat Google oftmals eine eigene Karte mit einigen Dienstleistern als eins der ersten Ergebnisse. Wenn du auch hier auftauchen möchtest, musst du dir einen My Business-Eintrag bei Google anlegen. Die Vorteile liegen hier auf der Hand: Google My Business ist komplett kostenfrei, einfach zu bedienen und schnell eingerichtet.

Der Flyer beim Bäcker und Friseur

Ein einfacher Flyer beim Bäcker nebenan ist schnell in die Tasche gepackt. Hier verhält es sich wie bei der Zeitungsanzeige, du musst seriös wirken. Ein Gutschein kann auch hier darüber entscheiden, für welchen Dienstleister sich die Leute entscheiden.

Als Schlüsseldienst kann man super durchstarten!

Es klingt fast ein wenig merkwürdig, da Handwerk oft mit „alt“ verbunden wird, doch Handwerk wird auch immer die Zukunft sein. Wenn du dein Wissen über das digitale mit deinem handwerklichen Geschick verbindest, stehen dir viele Türen offen. Als Schlüsseldienst selbstständig machen kann daher für viele eine gute Variante sein. Denk jedoch ständig daran immer auf dem Laufenden zu bleiben und nicht den Blick für das Neue zu verlieren. So kannst du dich auch langfristig gegenüber deinen Mitbewerbern hervorheben und hast eine erfolgreiche Zukunft vor dir.

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.