das sind geeignete PowerPoint-Alternativen.Quelle: Pexels / Canva

Es gibt einige Präsentations-Tools, die gute Powerpoint-Alternativen darstellen.

Es ist beinahe bei allen Menschen so: PowerPoint bedeutet Hass-Liebe. Auf der einen Seite ist diese Office-Anwendung unglaublich beliebt und das mit gutem Grund. Auf der anderen Seite können viele es einfach nicht mehr sehen und verzweifeln an Kleinigkeiten, wie beispielsweise der Feinjustierung ihres Layouts. Vor allem wenn du in den geschäftlichen Bereich schaust, hatte PowerPoint über einen sehr langen Zeitraum eine unangefochtene, marktbeherrschende Stellung. Zwar mag es auch heute noch das meistgenutzte Präsentations-Tool sein, aber eins sei gesagt: Es gibt gute PowerPoint-Alternativen und die sind gewaltig.


Jetzt zum Webinar „Erfolgreich ohne eigenes Produkt“ anmelden


Echte Konkurrenz?

In den letzten Jahren sind – nicht zuletzt durch die Digitalisierung – immer mehr Unternehmen gewachsen, die sich mit dem Entwickeln von Software für Präsentationen beschäftigen. Manche sind zum heutigen Zeitpunkt Weltkonzerne und verkaufen auch international Software-Lösungen, die PowerPoint mächtig Konkurrenz machen. Denn es wäre falsch zu sagen, dass das Monopol der Office-Anwendung unstürzbar ist. In manchen Belangen sind die neuen Tools PowerPoint um Jahre voraus. Im Endeffekt wird es wohl immer eine individuelle Entscheidung bleiben, mit welchem Tool man besser arbeiten kann.

Was spricht für eine PowerPoint-Alternative?

Jeder, der eine normale Schullaufbahn hinter sich gebracht hat und auch danach noch etwas mit Präsentationen am Hut hat, der kennt sie einfach auswendig: Die PowerPoint Design-Templates. Das bedeutet nicht, dass sie schlecht sind, aber sie sind eben älter und scheinen überholt. Der „Wow“-Effekt – wie ihn neuartige Animationen bieten können – bleibt aus. Es besteht die Gefahr schon vor dem ersten Wort die Aufmerksamkeit zu verlieren, weil das Publikum durch den visuellen Reiz suggeriert bekommt, dass nun etwas kommt, was man schon gefühlt 1000 Mal gesehen hat.

Außerdem können einige Alternativen eine überarbeite Benutzeroberfläche anbieten, sodass Funktionen und Layout sich leichter anpassen lassen. Jeder, der wirklich schon einmal mit PowerPoint gearbeitet hat, weiß, wie nervtötend es sein kann, wenn man versucht ein Objekt zu platzieren und es einfach nicht dorthin will, wo man es haben möchte oder es einfach alles andere verschiebt.

Die neuen Möglichkeiten der Darstellung sorgen auch dafür, dass du Sachzusammenhänge noch besser skizzieren kannst, was wiederum dafür sorgt, dass dir die Leute, denen du deine Idee oder dein Produkt verkaufen willst, noch besser folgen können und die Benefits eindeutiger werden! Das ist nicht nur für eine Präsentation gut, sondern auch für dein Business.

Darum lohnt es sich mit PowerPoint-Alternativen zu arbeiten:

  • Erhöht die Aufmerksamkeit der Zuschauer
  • Setzt neue Reize
  • Ermöglicht komplexere Zusammenhänge, einfacher darzustellen
  • Teilweise besser zu bedienen

Die 7 besten PowerPoint-Alternativen im Schnelldurchlauf:

Nun ist Design oft eine Frage des Geschmacks und über Geschmack kann man bekanntlich streiten. Deshalb wollen wir dir sieben Alternativen vorstellen.

EMM Banner

Prezi

Prezi ist ein Präsentations-Tool, dass mittlerweile auch in Deutschland große Bekanntheit erlangt hat und auch immer mehr im Business Bereich eingesetzt wird. Es bietet die Möglichkeiten mit einfachen Formen, Mitteln und Slides eine animierte, strukturierte und dynamische Präsentation zu gestalten. Die üblichen Folien gibt es hier nicht. Der Vorteil hier liegt darin, dass es eine sehr große Datenbank an Templates gibt, aus denen man wählen kann. Diese Vorlagen eignen sich oft sehr gut, um innerhalb der Präsentation eine Geschichte zu erzählen. Das ist extrem ansprechend und kann dir gut dabei helfen deine Intention zu visualisieren. Einziger Nachteil ist vielleicht der Preis. Du kannst keine Lizenz im eigentlichen Sinne erwerben, sondern musst dich monatlich beteiligen. Zudem sind die Abläufe ganz anders als bei PowerPoint, wodurch man sich hier etwas einarbeiten muss. In der kostenlosen Basic-Version erhältst du nur die Basis-Funktionen und deine Präsentation kann online jeder einsehen.

  • dynamische Erzählung auf digitaler Leinwand
  • eignet sich für kreative und unkonventionelle Präsentationen
  • große Auswahl an Effekten
  • Einarbeitungszeit notwendig
  • wenige Vorlagen
  • kostenpflichtig (ab 3 Euro / Monat)

Google Slides

Sehr einfach in der Bedienung ist dagegen Google Slides. Das Online-Offline-Tool ist eine gute PowerPoint-Alternative, da es Usern mit einem Google-Konto kostenlos zur Verfügung steht. Dabei arbeitet es sich ähnlich wie mit dem Konkurrenten: verschiedene Design-Vorlagen, Folien zur Gestaltung der Texte und weitere Effekte. Ein attraktiver Zusatz ist die Team-Arbeit. Andere Nutzer mit einem Google-Konto können zeitgleich an der Präsentation arbeiten oder eben nur lesen, je nach individueller Rechtevergabe. Aber auch PowerPoint-Dokumente können hier hochgeladen und bearbeitet werden.

  • einfache Bedienung
  • Team-Arbeit möglich
  • Design-Vorlagen und Folien-Layout
  • Mit Google-Konto kostenlos

Emaze

Emaze will mit optischer Qualität punkten und ist gleichzeitig so benutzerfreundlich sein, dass es keine Einarbeitung braucht. Tatsächlich kommt diese Online-basierte PowerPoint-Alternative ohne Flash aus und ist sehr einfach zu bedienen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Hunderte 2D und 3D-Vorlagen bieten die Möglichkeit, schnell und einfach Präsentationen zu erarbeiten. Darüber hinaus ermöglicht das Tool auch die Arbeit im Team als auch Daten für die Analyse und Insights zum Publikum.
Die Kosten halten sich tatsächlich in Grenzen und starten bei 5 Dollar für die schulische Nutzung. Aber wer sich noch unsicher ist, der kann erstmal 14 Tage gratis testen oder erst einmal den kostenlosen Free Plan mit sehr eingeschränkten Funktionen nutzen.

  • 2D- und 3D-Vorlagen
  • einfache Nutzung
  • viele visuelle Effekte
  • basiert komplett auf HTML5
  • Nutzung vom Rechner und mobilen Endgeräten möglich
  • kostenpflichtig

Deckset

Deckset ist für die, die mal was vergessen haben. Ist die Deadline sehr knapp oder das Meeting sehr spontan, dann könnte diese Software etwas für dich sein. Sie basiert auf Markdown, wodurch du in diesem Programm wie in einem Texteditor arbeitest. Diese Textdatei kann dann auch in Deckset direkt geöffnet und dementsprechend schnell und einfach genutzt werden. Nach und nach fügt das Tool automatisch die Komponenten zusammen, die zu einer guten Präsentation gehören, sodass am Ende ein stimmiges Gesamtbild entsteht. Die Anpassungsmöglichkeiten sind etwas begrenzt, wodurch sich dieses Tool nicht gänzlich mit PowerPoint vergleichen lässt. Vor allem für Einsteiger ist Deckset interessant, die sich nicht stundenlang mit Layouts und Designelementen herum schlagen wollen. Auch dieses Tool ist kostenpflichtig und kann mit einmaligen 35 Euro erworben werden.

  • schnelles, alternatives Tool
  • wenig Gestaltungsmöglichkeiten
  • geeignet für Anfänger
  • einfache Nutzung
  • kostenpflichtig

Keynote

Das Tool Keynote ist im wesentlichen eine PoerPoint-Alternative für Apple-Nutzer. Es ist im typischen Apple-Design gestaltet und steht hier auch klar im Vordergrund. Neben diesen hochwertigen Design-Elementen bietet Keynote ebenfalls eine Team-Funktion an. Genutzt werden kann das Tool vom iPhone, iPad oder MacBook aus. Auch hier wird mit der typischen Folien-Gestaltung gearbeitet, sodass die Einarbeitungszeit – und besonders für Apple-Liebhaber – relativ gering ist. Zusätzlich bietet Keynote eine Live-Funktion an, mit der man die Präsentation streamen kann. Die Software ist jedoch nur für Apple User kostenlos.

  • einfache Bedienung
  • große Auswahl an Designs
  • Team-Arbeit möglich
  • Live-Funktion
  • Nur für Apple User kostenlos

PowToon

Aus der Reihe der bisherigen PowerPoint-Alternativen bricht PowToon heraus. Denn dieses Tool legt den Fokus auf animierte Charaktere und Storytelling. Hiermit lassen sich Videoclips erstellen, die jede Präsentation aufpeppen können. Da hier die Animationen im Vordergrund stehen, kann dieses Tool auch als Ergänzung zu PowerPoint gesehen werden. Das Programm ist web-basiert und wird kostenlos angeboten. Dafür sind jedoch viele Funktionen eingeschränkt oder Animationen mit Wasserzeichen versehen. Daher sollte man für die volle Funktionalität des Programms die kostenpflichtige Version nutzen. Die Videos dürfen maximal drei Minuten lang sein und können dann einfach im Cloudspeicher abgelegt werden. Ein Vorteil ist, dass die Animationen nicht nur in der Präsentation über PowToon funktionieren, sondern diese sich ebenfalls leicht auf Websites integrieren lassen. Wenn du eine uneingeschränkte Version erwerben willst, liegt der Startpreis bei 19 US-Dollar im Monat.

  • kreative Gestaltung von Animationen und Videos
  • normale Präsentation mit Folien möglich
  • kurze Einarbeitungszeit
  • eingeschränkte Version kostenlos

Haiku Deck

Die PowerPoint-Alternative Haiku Deck arbeitet mit künstlicher Intelligenz und kreiert für dich passende Fotos und Designs, die zu deinem Thema passen. Auch hier kannst du wie gewohnt das Layout der Folien festlegen und deine Informationen aufbereiten. Der Fokus von Haiku Deck liegt vor allem auf der Ästhetik. Mit Filtern wie bei Instagram veredelt das Tool deine Präsentation und lässt sie für die Zuschauer hübscher wirken. Teilen kannst du deine Präsentation dann auf Websites, Social Media oder per Mail. Nachteile liegen in der Funktion der Folien, da hier der Übergang zwischen diesen fehlt. Auch das genau Platzieren von Textfeldern ist hier schwieriger als bei den anderen PowerPoint-Alternativen. Genutzt werden kann das Tool kostenlos, jedoch in eingeschränkter Version. Wenn du alle Funktionen nutzen möchtest, kannst du drei verschiedene Versionen kostenpflichtig erwerben. Der Startpreis liegt hier bei ca. 10 US-Dollar monatlich.

  • Einsatz von künstlicher Intelligenz
  • Fokus liegt auf Optik und Ästhetik
  • praktische Features fehlen
  • eingeschränkte Version kostenlos

Fazit: Sehr gute Auswahl an PowerPoint-Alternativen

Es gibt viele PowerPoint-Alternativen, die sich alle auf unterschiedliche Funktionen fokussieren. Je nach Arbeitsmethode, Branche und deinen Vorlieben, eignen sich unterschiedliche Tools. Generell soll dir hiermit vor Augen geführt werden, dass es unzählige Alternativen gibt, die dir teilweise sogar mehr Möglichkeiten bieten, als PowerPoint selbst. Daher lohnt es sich von Zeit zu Zeit immer wieder neue Programme auszutesten oder bestimmte Tools ergänzend zu nutzen.

Kostenlose Projektmanagement-Tools: Die 20 Besten im Vergleich

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.