Images Platz 0 Mybusiness

Mit dem Vormarsch des Internets, haben sich einerseits lokale Offline-Geschäfte eine Website erstellt und andererseits sich Geschäftsmodelle entwickelt, die auf der Online-Welt basieren. Doch die beste Website bringt nichts, wenn sie nicht von der Suchmaschine gefunden wird. Die Online-Marketing Disziplin der Suchmaschinenoptimierung (SEO) war geboren! Platz 1 war das Ziel einer jeden SEO-Unternehmung. Google verändert sich ständig und mittlerweile gilt es Ranking-Faktoren zu beachten, die vor geraumer Zeit nicht einmal bekannt waren.

Wer den meisten Traffic für sich haben will, der kann sich nicht mehr darauf verlassen „nur“ Suchergebnis Nummer 1 zu sein. Faktoren wie die Bildersuche, Platz 0 und Google MyBusiness können entscheidenden Einfluss auf den Traffic, die Conversion und schlussendlich auf den Erfolg deines Unternehmens haben.

Was sind diese Zusatzfunktionen der Google-Suche?

Google hat den Anspruch dem User möglichst das Ergebnis anzuzeigen, was für seien Suchanfrage relevant ist – mal abgesehen von eingekauften Werbe-Anzeigen. Es gibt unterschiedlichste – mittlerweile sehr komplexe – Faktoren, an denen Google die Relevanz einer Seite ermittelt und dementsprechend eine mehr oder weniger weit oben liegende Platzierung vergibt.

Nun hat Google aber über zwei spezielle Funktionen neue Platzierungen geschaffen, die „weiter oben liegen“ als Platz 1. Neben diesen zwei Features vergessen aber auch viele die Traffic Quelle der Bilder-Suche. Wer dort unter den Suchergebnissen oben erscheint, kann unter Umständen auch mehr Traffic bekommen als die oberste Platzierung einer normalen Website.

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.
 

Google MyBusiness – nutzt du es schon?

Google MyBusiness ist – wie es der Name schon vermuten lässt – speziell für Unternehmen. Es handelt sich dabei um eine Art Dashboard, die wichtige Informationen zu deiner Firma bündelt und groß, rechts neben den anderen Suchergebenissen anzeigt.

Meist ist ein Ausschnitt aus Google Maps enthalten, der zeigt, wo sich dein Unternehmen befindet, der Name deines Unternehmens, die Google-Bewertungen, Buttons (Anrufen, Chat, Wegbeschreibung und Website), deine Öffnungszeiten und andere Informationen, die für den Suchenden interessant sein könnten.

Wenn deine Website dann auch noch Platz 1 der Suchergebnisse ist: umso besser. Aber die Erfahrung hat gezeigt, dass diese Platzierung dem höchsten im Ranking tatsächlich Konkurrenz machen kann. Das liegt wohl primär daran, dass dieses Dashboard schnell und einfach verständlich ist. Außerdem muss der Nutzer keinen weiteren Klick mehr machen.

Lohnt es sich für dein Unternehmen?

Selbst wenn deine Website auf Platz 1 bei Google ist: MyBusiness solltest du unbedingt anlegen, zumal das nicht viel Zeit und Aufwand kostet. Vielleicht kennst du es selbst von dir, aber erfahrungsgemäß schauen sehr viele Leute auf dieses Dashboard. Vor allem dann, wenn es sich um ein lokales Geschäft handelt.

Halte deine Daten dort immer aktuell. Es ist ärgerlich, wenn beispielsweise die Öffnungszeiten nicht stimmen und ein Kunde umsonst zu deinem Laden fährt.

Google Platz 0 – gibt es das überhaupt?

Im ersten Moment mag sich das nun anhören wie eine Legende, aber mittlerweile gibt es tatsächlich die Platzierung 0. Diese ist vor allem dann zu erreichen, wenn der Nutzer eine Frage eingibt oder nach Prozessen und wissenschaftlichen Sachverhalten / Definitionen googelt.

Diese Platzierung wird auch Featured Snippet genannt und über dem Platz 1 in einer Art Frage-Antwort-Box dargestellt. Manchmal ist noch ein erklärendes oder passendes Bild dabei und direkt darunter ist der Link zu der Website zu finden, von der dieses Featured Snippet kommt.

Wie bekommt man den Platz 0?

Es liegt auf der Hand, dass diese Platzierung extrem gut für deinen Traffic ist. Vor allem sucht der Algorithmus zuverlässig passende Inhalte von der Seite, sodass du automatisch als eine Art Experte positioniert wirst. Da drängt sich die Frage auf, wie du ein Featured Snippet bekommst?

Leider kannst du Google nicht direkt Vorschläge senden und dich somit selbst darum kümmern. Der Algorithmus allein entscheidet ob und vor allem was und woher in die Box kommt. Du kannst aber einiges tun, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass deine Seite bei bestimmten Fragen auf Platz 0 landet:

  • Baue deinen Inhalt so auf, wie er in einer Snippet Box dargestellt werden könnte (nicht alles) – ein gutes Mittel wäre eine ausgedehnte FAQ-Seite oder ein Glossar, in dem wichtige Fachbegriffe deiner Nische erläutert werden
  • Nutze verschiedene Content-Elemente.
  • Es kommt auch auf Keywords an – aber vor allem ist die Qualität entscheidend. Fasse dich kurz, bringe so viele Infos wie möglich ein und untermale das Ganze mit einem passenden Bild

Wenn du diese Dinge regelmäßig tust, ist es nur eine Frage der Zeit und des Glücks, wann deine Seite zum Featured Snippet für eine bestimmte Suchanfrage wird. Was sich ist, ist dass dieses die Sichtbarkeit deiner Seite deutlich erhöhen wird.

Google Bilder – ein alter Hut?

Wenn es um die Suchmaschinenoptimierung bei Bildern geht, gibt es für dich einiges zu beachten. Die Google Bilder Suche wird nicht vom selben Algorithmus bestimmt, wie die normale Google Suche.

Warum sind die Bilder so wichtig?

Bilder übersteigen dann die Wertigkeit einer auf „Platzierung 1“ liegenden Seite, wenn die Suchanfrage explizit auf Bilder abzielt. Dann sind bei Google nämlich die ersten Bilder aus der Google Suche auf Platz 1 und werden ganz oben angezeigt. Das sind immer die ersten Bilder, die die Google-Suche zu dieser Suchanfrage findet.

Bilder SEO für Platz 1?

Tatsächlich kannst du dafür sorgen, dass die Wahrscheinlichkeit erhöht wird, dass deine Bilder bei der Google Bilder Suche oben dabei sind. Es gibt zwei einfache Tricks:

  • Lade regelmäßig Bilder hoch – je öfter du Bilder hochlädst, umso öfter crawlt der Google-Bilder-Bot deine Seite
  • Verlinke deine Bilder auf der Startseite. Das bedeutet nicht, dass du die Links in einen Textblock einbauen sollst, sondern dass du Thumbnails verwenden sollst, die auf das Bild in Originalgröße verweisen. Das ermöglicht es dem Bot beim Crawlen der Startseite schneller – tiefer in der Linkstruktur versteckte – Bilder zu finden.

Fazit: Platz 1 reicht nicht mehr?

Natürlich ist die Platzierung auf 1 immer noch extrem wichtig und von enormem Vorteil, wenn es darum geht Traffic zu generieren. Aber mit den neuen Features bzw. der Bildersuche gibt es andere Möglichkeiten dir Sichtbarkeit zu verschaffen und gefunden zu werden. Und das auch wenn deine eigene Seite noch nicht so hoch ranked. Niemand sollte seine Chance auf diese Möglichkeiten verpassen! Nimm dir die Zeit und kümmere dich um die Umsetzung der Tipps. Egal wie es ausgeht: Es zahlt sich am Ende aus!

5.0
01