Dieser Beitrag ist ursprünglich am 10.05.2012 erschienen:

Mobile Marketing

Mobile Marketing

Mobile Marketing, also das Werben auf mobilen Endgeräten, erfährt in letzter Zeit einen regelrechten Boom, wobei das Wachstum kein Ende zu kennen scheint, denn noch lange nicht alle Verbraucher besitzen ein Smartphone oder iPad. Deshalb ist das Potenzial im mobilen Marketing nur zu einem Bruchteil ausgenutzt.

Im heutigen Beitrag möchte ich Ihnen aufzeigen, wie stark das Wachstum im Bereich Mobile Marketing ist und wie Sie davon profitieren können.

Wie hat sich Mobile Marketing in letzter Zeit entwickelt?

Noch nie gab es einen Trend, der sich so schnell entwickelt hat und unser Leben so stark beeinflussen wird. Mobile Marketing wird nicht nur unsere Gewohnheiten auf den Kopf stellen, sondern unser Kaufverhalten sowie die Art wie wir kommunizieren massiv verändern. Schon heute ist Mobile Marketing bei Nutzern von Geräten wie dem iPhone fester Bestandteil des Alltags.

In den USA stieg das Budget für mobile Werbung auf 1,5 Milliarden US-Dollar, was eine Steigerung von etwa 89% gegenüber dem Vorjahr darstellt und es wird in diesem Jahr ein weiteres Wachstum von ca. 80% erwartet.

Darüber hinaus konnte der Umsatz mit mobiler Suchmaschinenwerbung mit 653 Millionen US-Dollar gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt werden – und eine weitere Verdoppelung wird auch für dieses Jahr prognostiziert. Schätzungen zufolge wird es im Jahr 2014 sogar mehr Zugriffe auf das Internet über mobile Endgeräte geben als über den herkömmlichen PC.

Was den Verkauf von Smartphones angeht, so konnte in Deutschland ein Wachstum von 31% auf ca. 11,8 Millionen Stück verzeichnet werden, wobei für diese Jahr weit höhere Zahlen zu erwarten sind. Ein ähnlich starkes Wachstum wird auch im Tablet-PC-Bereich vorausgesagt.

Wie können Sie von dieser rasanten Entwicklung profitieren?

Die Antwort lautet: Durch den Verkauf von sogenannten Applikationen oder Apps (Anwendungen) für das iPhone und das iPad.

Seit Beginn von Apple’s iPhone wurden mehr als 18 Milliarden Apps heruntergeladen. Dabei behält Apple 30% Provision pro verkaufte App ein und schüttet monatlich 3-stellige Millionenumsätze an die Entwickler aus.

Auch Sie können hier dabei sein! Wenn Sie denken, dass es sehr kompliziert ist, eine App auf den Markt zu bringen oder dass Sie dafür spezielle Programmierkenntnisse haben müssen, so müssen ich Sie leider enttäuschen. Sie müssen NICHTS von alldem können, um eine App zu erstellen und zu verkaufen.

Wenn Sie hier zum richtigen Zeitpunkt einsteigen, profitieren Sie von den unglaublichen Wachstumsraten dieser Branche. Dieser richtige Zeitpunkt ist jetzt gekommen!

Jetzt haben auch Sie die Chance, an diesem Boom teilzuhaben. Es öffnet sich für Sie ein einmaliges Zeitfenster, Mobiles Marketing in Ihr Business zu integrieren und davon stark zu profitieren. Warten Sie nicht zu lange, denn Sie können jetzt zu den „goldenen Gewinnern“ zählen.

Wie genau können Sie teilhaben, selbst wenn Sie keinerlei technisches Verständnis haben? Mein Video „iPhone und iPad Kickstart“ zeigt Ihnen, wie Sie an diesem Mega-Markt profitieren, indem Sie iPhone- und iPad-Apps mit „Baukästen“ zusammenstellen. Programmieren können müssen Sie dafür nicht!

Hier geht es zum Video: iPhone und iPad Kickstart

Mit besten Grüßen,

Thomas Klußmann
Geschäftsführer Gründer.de