Mitarbeiter finden Ausland

Dein Unternehmen wird sicherlich als ein wichtiges Ziel Wachstum haben: Mehr Umsatz, mehr Reichweite und vor allem aber auch mehr Mitarbeiter. Die Mitarbeiter sind das Fundament hinter deinem langfristigen Erfolg, doch wie kannst du die richtigen Mitarbeiter für dich gewinnen? Als Arbeitgeber hast du viele unterschiedliche Varianten um nach neuen Mitarbeitern Ausschau zu halten. Doch welche Methoden gibt es und welche Alternativen können gegebenenfalls genutzt werden?

Mitarbeiterssuche per Zeitung

Der Klassiker unter den Wegen zu neuen Mitarbeitern dürfte die Zeitungsanzeige sein. Auch als Jobsuchender ist es durchaus interessant zu sehen, welche regionalen Unternehmen auf der Suche nach neuen Mitarbeitern sind. Doch wenn wir ehrlich sind, so richtig funktioniert Zeitung heute auch nicht mehr. Natürlich, die ältere Generation und auch wenige der jungen Generation schlagen noch die Zeitung auf, der Anteil ist aber deutlich geringer geworden. Die Zeitungsanzeige kann sich also für dich lohnen, wenn du Personal suchst, die du auch als Zeitungsleser siehst. Wenn du jedoch eine eher junge Zielgruppe hast, dürfte es sinnvollere Wege für dich geben.

Mitarbeiterssuche per Jobbörsen

Über Jobbörsen im Internet kannst du sehr gezielte Anzeigen schalten, die sich von potenziellenBewerbern schnell finden lassen. Durch die umfangreichen Sortierfuntkionen kommen die Suchenden schnell an genau die Stellen, die sie interessiert. Der Vorteil liegt auf der Hand: Über das Internet erreichst du eine große Zielgruppe, die aber eben auch genau vergleichen kann. Wenn du der einzige Betrieb deiner Art im Umkreis von mehreren Kilometern bist, kann es dir egal sein. Doch wenn du in einer umkämpften Branche bist (zum Beispiel im Handwerk) ist der Wettbewerb oft sehr groß. Der Mitarbeitermangel zwingt dich als Arbeitgeber dazu, deinen Mitarbeitern mehr zu bieten als die Anderen.

Mitarbeiterssuche per Arbeitsamt

Teilweise kann auch das Arbeitsamt helfen. Doch auch hier gilt: Personen mit oft gesuchten Jobs werden wohl deutlich seltener in der Arbeitslosigkeit landen. Teilweise hast du hier jedoch auch Menschen, die auf dem Papier schwerer vermittelbar sind, jedoch ausgezeichnete Arbeit leisten können, wenn man ihnen die Chance gibt.

Mitarbeiter werben Mitarbeiter

Eine weitere beliebte Methode der Mitarbeitergewinnung ist „Mitarbeiter werben Mitarbeiter“. Du kannst deine Mitarbeiter beispielsweise durch eine Geldprämie dazu bewegen, aktiv neue Mitarbeiter für dein Unternehmen zu werben. Die Prämie sollte sich durch das gesparte Geld bei den anderen Werbemethoden quasi von selbst bezahlen. Dazu wirst du oftmals Mitarbeiter gewinnen, die von deinen aktuellen Angestellten bereits wissen, wie es in deiner Firma zugeht. Bedeutet: Deine neuen Mitarbeiter wissen schon im Voraus, was sie erwartet.

Besonders schwere Suche im Handwerk

In einem Artikel von Deutschlandfunk geht es um den Mitarbeitermangel im Handwerk. Es ist ein offenes Geheimnis, dass das Handwerk immer weniger Personal findet. Besonders tragisch: Nicht nur die Anzahl an ausgebildeten Handwerkern ist zu niedrig, auch finden sich einfach nicht genug neue Jugendliche, die ins Handwerk möchten. Das die Perspektiven in dem Bereich besser als jemals zuvor sind, scheint dabei nicht wirklich zu interessieren.

Laut Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer fehlen in Deutschland etwa 300.000 Fachkräfte, eine unglaubliche Zahl im Vergleich zu den Arbeitssuchenden. Das führt nicht nur zu hohen Wartezeiten in diesen Betrieben, auch die Unternehmensnachfolge wird immer schwerer.

Wichtiger als finden: Gute Mitarbeiter halten

Doch was bringt es dir neue Mitarbeiter zu gewinnen, wenn du gute Mitarbeiter verlierst? Dein Personal muss sich immer erst eine gewisse Zeit einarbeiten, bis es sein volles Potenzial ausschöpfen kann. Wenn es dann aber bereits schon wieder dein Unternehmen verlässt, hast du viel Zeit in Nichts gesteckt. Der Arbeitsmarkt ist hart umkämpft, qualifizierte Mitarbeiter können sich vor Jobmöglichkeiten kaum retten. Deswegen ist es besonders wichtig, dass du deinen Mitarbeitern etwas „mehr“ bietest. Die klassischen Benefits sind Parkplätze, Internetzugang, Firmen-Events und Altersvorsorge. Xing / Kununu haben in einer Umfrage zum Thema Mitarbeiter-Benefits jedoch festgestellt, dass andere Faktoren oftmals wichtiger sind: Die Möglichkeit für das Home-Office steht bei vielen Arbeitnehmern ganz hoch im Kurz, doch auch ein Firmen-Haustier oder der Firmenwagen sind gern gesehene Benefits, die deine Mitarbeiter an dein Unternehmen binden können.

Mitarbeiter aus dem Ausland

Doch kommen wir nochmal zum Thema Handwerk: Zum Schluss musst du Mitarbeiter locken, die es in dieser Form auch auf dem Arbeitsmarkt geben muss. Im Bereich des Handwerks ist es einfach oft gar nicht erst der Fall. Ob Hoch- und Tiefbau oder auch Ingenieure, Fachleute sind schwer zu bekommen. Eine Alternative kann es hier sein die Fachkräfte aus dem Ausland zu holen. Unternehmen wie PVK Personal sind auf Fachkräfte aus dem Ausland spezialisiert. Insbesondere in den Balkanstaaten gibt es viele Fachkräfte die oftmals auch gut oder zumindest verständliches Deutsch beherrschen. Dazu kommt die oftmals größere Motivation solcher Mitarbeiter, die durch einen Job in Deutschland ihren Lebensstandard verbessern können. Um den lästigen Papierkram kümmerst du dich entsprechend nicht selbst, der Personaldienstleister übernimmt diese Aufgaben für dich.

Fazit: Die Mitarbeitersuche ist schwer, aber oft nicht unmöglich

Franz von Assisi sagte einst: „Selig, wer sich vor seinen Untergebenen so respektvoll benimmt, wie wenn er vor seinen Vorgesetzten stünde.“. Es ist mindestens genauso wichtig seine Mitarbeiter zu halten wie neue zu gewinnen, denn zufriedene Mitarbeiter arbeiten effektiver und sind verlässlicher. Schaue daher, welche Stellschrauben du in deinem Unternehmen drehen kannst, um dein Unternehmen zu einem beliebten Arbeitsplatz zu machen.