Am Beispiel der Fahrprüfung

Prüfungsangst: So überstehst du sie erfolgreich

So gut wie jeder hat sie wohl schon einmal verspürt. Allerdings fällt sie bei jedem von uns ganz unterschiedlich aus. Die Prüfungsangst ist ganz allgegenwärtig und tritt meistens schon Wochen vor der eigentlichen Prüfung auf. Diese Prüfungsangst hält an, bis hin zum eigentlichen Prüfungstermin. Hält die Anspannung an und man findet keinen Weg mit dieser umzugehen, dann kann sie sogar den Lernprozess blockieren und die ganze Prüfung ruinieren. Es ist wichtig, sich ganz bewusst auf seine Angst einzustellen und sich mit dieser zu konfrontieren. Man darf sich nicht unterkriegen lassen und die Angst das Leben bestimmen lassen. Ganz im Gegenteil. Hier geben wir einige Tipps, wie ganz aktiv mit seiner Prüfungsangst umgegangen werden kann, damit die Prüfung auch bestimmt ein Erfolg wird.

Was versteht man eigentlich unter Prüfungsangst?

Prüfungsangst kann sich bei jedem Einzelnen ganz unterschiedlich bemerkbar machen. Fakt ist, dass diese Angst so lähmend sein kann, dass man seine Leistungen im entscheidenden Moment nicht abrufen kann. Man kann sich noch so gut vorbereitet haben, durch diesen Blackout, der im Prüfungsmoment entsteht, ist man einfach nicht in der Lage, seine Leistungen abzufragen. Prüfungsangst kann zum Beispiel an folgenden Symptomen schnell erkannt werden:

  • Vermehrtes Schwitzen, vor allem auch in Stirn- und Handbereich
  • Rasendes Herz
  • Probleme mit der Konzentration
  • Verdauungsprobleme
  • Beklemmtheitsgefühl
  • Abschweifende Gedanken

Unser Körper nimmt eine Prüfung als eine Art Bedrohung wahr. Dies hängt natürlich damit zusammen, dass man sich selber enorm Druck macht und ein mögliches Scheitern als absolutes Versagen wahrgenommen wird. Was passiert, wenn man die Prüfung nicht besteht? Und schon wird Panik ausgelöst, welche es schafft, den Körper komplett zu blockieren und in eine Art Starre zu versetzen. In diesem Zustand hat man keine Möglichkeit, seine Leistungen abzurufen.

Sich der Prüfungsangst stellen

Wer sich im Klaren darüber ist, dass er unter Prüfungsangst leidet, der hat verschiedene Methoden, sich dieser Angst zu stellen und aktiv daran zu arbeiten. Zu allererst ist es wichtig, dass man sich zur Prüfungsvorbereitung genügend Zeit nimmt. Ein genauer Ablaufplan mit Zeitmanagement hilft, sich strukturiert vorzubereiten. Dann ist es hilfreich, sich mit dem Prüfer oder anderen Schülern auseinander zu setzen, um zu erfahren, wie genau die Prüfungssituation aussehen wird. Dieses Visualisieren erspart unschöne Überraschungsmomente. Lernstoff lässt sich schon mal besser verstehen und aneignen, wenn man sich mit anderen Prüflingen zusammentut. Für viele ist der Zusammenschluss einer Lerngruppe nochmal doppelt motivierend und es können Fragen, die während der Lernphase aufkommen, direkt mit Kollegen besprochen und geklärt werden. Wer weiß, dass er in Prüfungssituationen unter extremer Anspannung leider und sich deswegen blockiert, der kann sich mit Entspannungsübungen weiterhelfen. Wer die Angst aufsteigen verspürt der kann,

  • seine Hände einsetzen: die eine auf der Stirn und die andere im Nacken ablegen. Durch dieses Hände auflegen, wird Energie und Wärme übertragen und hilft, die Gedanken zu beruhigen.
  • seinen Atem kontrollieren: Meist fällt es schwer zu atmen bei aufsteigender Panik und das Schwitzen fängt an. Hier hilft es, ganz bewusst zu atmen. Tief einatmen, Luft halten, ausatmen. Und dies kann mehrere Male wiederholt werden.
  • seinen Shen-Men-Punkt am Ohr massieren: Dieser Punkt liegt direkt über der Ohrmuschel. Beim Ausüben von leichtem Druck auf diesen, wird die Konzentrationsfähigkeit gesteigert und Stress reduziert.

Es ist keine Schande, seine Ängste laut auszusprechen. Sich mit engen Vertrauten auszutauschen, kann ebenso helfen, die Prüfungsangstsituationen zu bewältigen. Auch ein Austausch mit dem Prüfer hilft. Dieser hat garantiert schon mehrere solchen Situationen mit anderen Schülern gehabt und kann wertvolle Tipps zum Überstehen der Prüfung geben.

Beispiel Fahrprüfung

Vor allem die Fahrprüfung ist eine der Prüfungen, vor der viele Fahranfänger am meisten Angst haben. Grund dafür ist die hohe Erwartungshaltung, der gefühlte Druck und die meist „beklemmende Situation“.

Hier reagieren Fahrschulen gänzlich unterschiedlich auf die Bedürfnisse und Herausforderungen ihrer Schüler.  Die 123fahrschule Bildung GmbH setzt verstärkt auf die Ausbildung von Berufskraftfahrern und Fahrlehrern. Beginnend mit einem Infotag sammelt der Schüler alle Informationen, die er benötigt um sich für den Kurs anzumelden. Während der Ausbildung, die bei Service-Fahrern beispielsweise 4 Monate andauert lernt der Fahrschüler alle notwendigen Details:

  • Routenplanung
  • Kraftfahrzeugtechnik
  • Ladungssicherung
  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Informations- und Kommunikationstechniken und viel mehr

Das Wissen wird aufbauend erweitert, was dazu führt, dass für die Prüfung auch bereits mehr hängen bleibt, als in den Schnell-Kursen anderer Anbieter. Auf diese Art vermeidet man bereits viel künstlichen Stress, der sich im Ergebnis widerspiegelt. Zudem werden bei der 123 Fahrschule Bildung auch Fahrlehrer ausgebildet, was zu einer Sensibilisierung beiträgt. 

Die ausgebildeten Fahrlehrer gehen genaustens auf die Bedürfnisse ihrer Schüler ein und helfen dabei, die anstehende Prüfung gut vorzubereiten.

Themenseiten

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!

Erhalte ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unserer Experten.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Redaktion

Redaktion

Hier schreibt das studierte Redaktionsteam aus Köln für dich an den neusten News sowie Ratgebern- und Magazin-Artikeln aus der Gründer- und Startup-Szene.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen
vom 01. bis zum 24. Dezember
vom 01. bis zum 24. Dezember
Es warten viele tolle Preise im Gesamtwert von über 100.000€

und viele mehr…

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.