Darauf gilt es bei Business-Trips zu achten

So bewältigst du Kulturunterschiede auf Geschäftsreisen

Eine der größten Herausforderungen für Geschäftsreisende ist der Umgang mit kulturellen Unterschieden. Geschäftsreisen führen oft in Länder mit unterschiedlichen Kulturen, Traditionen und Kommunikationsgewohnheiten. In einigen Ländern kann es beispielsweise als unhöflich gelten, zu direkt zu kommunizieren, oder du solltest dir mehr Zeit für Small Talk nehmen, bevor du zur Sache kommest. Wenn du mit den Unterschieden vertraut bist, kann das den erfolgreichen Geschäftsabschluss aktiv unterstützen.

Anrede der Geschäftspartner und Mitarbeiter

Geschäftsreisen sind ein wesentlicher Bestandteil der internationalen Geschäftswelt. Wenn du die üblichen Sitten und Gebräuche im Umgang mit Geschäftspartnern oder Mitarbeitern kennst, kann dies zu einem gewissen Maß an Professionalität und Respekt beitragen. Es ist wichtig, die Kultur in der besuchten Region zu kennen und sich entsprechend anzupassen. Während in den meisten Teilen der Welt ein Händedruck üblich ist, können Umarmungen oder Küsse auf die Wange je nach Kultur oder Beziehung des Gegenübers angemessener sein.

Vor allem sollte man sich bemühen, pünktlich zu sein, wenn man im Ausland Geschäfte macht. Dies zeugt nicht nur von Respekt vor der Zeit der anderen Partei, sondern kann auch dafür sorgen, dass das Geschäftstreffen reibungslos und effizient ohne Verzögerungen abläuft. Es lohnt sich ebenfalls, das richtige Reisebüro für Geschäftsreisen zu wählen, damit die Reise perfekt organisiert ist und du hinsichtlich individueller Kulturunterschiede gebrieft wirst. Dann steht dem erfolgreichen Geschäftsabschluss nichts mehr im Wege.

Das Auftreten

In einigen Ländern wie Japan oder Korea wird von Geschäftsleuten erwartet, dass sie sich formell kleiden – also einen Anzug oder ein Hemd und eine Krawatte tragen – während in anderen Teilen Europas wie Frankreich oder Italien die Erwartungen an die Kleidung von leger bis formell reichen.

Kulturelle Unterschiede spielen auch eine Rolle, wenn es um Accessoires geht. In bestimmten Teilen Asiens kann das Tragen einer Uhr ein Zeichen für Seriosität und Reichtum sein, während auffälliger Schmuck als unangemessen angesehen werden kann. Ferner kann es gesellschaftliche Tabus geben, wenn du deine Schuhe ausziehst oder deinen Mantel während eines Treffens anlässt.

Verhalten in Nordeuropa

In Nordeuropa wird Gleichberechtigung und Pünktlichkeit groß geschrieben. Es ist wichtig, daran zu denken, dass Termine während der Geschäftszeiten immer pünktlich eingehalten werden sollten und Geschäfte nicht am Wochenende abgewickelt werden. Auch die Kleiderordnung sollte beachtet werden: In Dänemark, Schweden und Finnland wird erwartet, dass die Kleidung professionell erscheint.

Außerdem sollten Sie beachten, dass die Mittagspause in der Regel relativ lang ist und die gesamte Mittagszeit einnimmt. Zudem sind die Ferienmonate Juli und August in Dänemark für geschäftliche Aktivitäten generell tabu. Schließlich ist noch anzumerken, dass die Hierarchien in großen Unternehmen eher traditionell sind, während in kleinen Unternehmen flache Hierarchien herrschen und die Verantwortung zwischen den Teammitgliedern aufgeteilt ist.

Westeuropa: Mehr Autorität

In Frankreich ist es wichtig zu wissen, dass Hierarchien eine große Rolle in der Geschäftskultur spielen. Die Autoritätspersonen erwarten Pünktlichkeit und die Einhaltung der Etikette im Umgang. Französische Geschäftspartner sind vielleicht nicht so pünktlich wie deutsche, daher sind Flexibilität und Verhandlungsgeschick bei der Zusammenarbeit von entscheidender Bedeutung. Beachte auch, dass Beziehungen und Netzwerke eine wichtige Rolle spielen, um Zugang zu den oberen Etagen französischer Unternehmen zu erhalten.

In Großbritannien gibt es einen etwas anderen Ansatz, bei dem die Chefs mehr delegieren und den Teammitgliedern erlauben, mehr Verantwortung zu übernehmen. Dies ermöglicht mehr Freiheit innerhalb der Arbeitsstruktur und kann vor allem bei Geschäftsreisen von Vorteil sein. Irland hat einige Ähnlichkeiten mit Frankreich, wo die Etikette immer noch eine wichtige Rolle spielt, doch die Kultur ist etwas weniger formell als die ihrer Nachbarn.

Südeuropa: Mit Kulinarik punkten

Geschäftsreisen nach Südeuropa erfordern oft mehr Liebe zum Genuss als andere Regionen. In Italien sollte man sich für ein Geschäftsessen zwei bis drei Stunden Zeit nehmen und elegant gekleidet sein. Auch Blumen werden als Dankeschön für eine Einladung empfohlen und sollten am Morgen des Termins überreicht werden. In Italien ist es üblich, Gebäck, Pralinen, frisches Obst oder Wein als Gastgeschenk mitzubringen, wenn man zum Essen eingeladen ist.

Viele Restaurants bieten ein spezielles Menü namens „menu degustazione“ an, das aus mehrgängigen Menüs mit verschiedenen Gerichten besteht, die die Spezialitäten der jeweiligen Region repräsentieren. Vergiss deine Manieren nicht und kleide dich angemessen. Du wirst feststellen, dass die Etikette beim Essen eine wichtige Rolle spielt, wenn es darum geht, die Gunst der Menschen zu gewinnen.

Themenseiten

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!

Erhalte ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unserer Experten.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Redaktion

Redaktion

Hier schreibt das studierte Redaktionsteam aus Köln für dich an den neusten News sowie Ratgebern- und Magazin-Artikeln aus der Gründer- und Startup-Szene.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.