Von wegen humorlos! Werbung muss weder dröge noch einfallslos daherkommen. Wie eine Werbekampagne einen viralen Effekt entwickeln kann, zeigen die Supermarktketten LIDL und EDEKA: Seit mehreren Monaten liefern sich die beiden Food-Giganten eine witzige Werbeschlacht in den sozialen Medien. Ein genialer Coup!

Angefangen hat alles im Februar: In einem LIDL-Spot befragt eine Reporterin Kunden auf dem Parkplatz des LIDL-Supermarktes zu ihren Einkäufen. Dabei „ertappt“ sie eine vermeintliche EDEKA-Mitarbeiterin mit typischer EDEKA-Schürze und dem Aufdruck: „Wir lieben Lebensmittel“ beim Großeinkauf. Peinlich, peinlich…

Wir so: mhm… ?
Und alle so: what? ?
Wir gratulieren EDEKA, die wohl auch den Obst und Gemüse Award gewonnen haben. Doch manchmal hat man dann eben lieber die Wahl. Seht selbst! ;-)
#SieliebenunsereLebensmittel #Championsleague #ObstundGemüseAward #Lidllohntsich #Füralle

Posted by Lidl Deutschland on Tuesday, February 14, 2017

EDEKAs Retourkutsche ließ nicht lange auf sich warten: In einem kurzen Werbefilm irren LIDL-Kunden hilflos in der unaufgeräumt wirkenden Obstabteilung umher. Das, was sie suchen, finden sie nicht. Mitarbeiter? Nirgends in Sicht. Gesprochen wird in dem Clip kein Wort. Auf T-Shirts und Taschen der Kunden zeigt sich die eigentliche Botschaft: Das Gesuchte ist im LIDL-Sortiment nicht dabei? Dann mal „Ab zu EDEKA“.

Geht zu LIDL, sagten sie. Es lohnt sich, sagten sie… #fruchtpreis #wirliebenlebensmittel

Posted by EDEKA on Thursday, May 4, 2017

Noch am selben Tag schickt LIDL einen bissigen Kurz-Clip dazu in die mediale Öffentlichkeit. Ein LIDL-Mitarbeiter hat die „heimlichen“ Filmarbeiten beobachtet und kontert: „Jetzt packt ihr hier die ganzen Exoten ein, dann könnt ihr die bei euch, die selbe Qualität, zum doppelten Preis verkaufen. Das merkt doch bei euren Kunden eh keiner!“

Posted by Lidl Deutschland on Thursday, May 4, 2017

Nach dem gerade einmal 22 Sekunden zählenden Filmchen setzt LIDL danach richtig einen drauf: Aufwendig produziert inszeniert der Discounter mit „LI DL Land“ eine Hollywood-verdächtige Parodie auf das Filmmusical „La La Land“. In einem knapp dreiminütigen Video entfaltet sich die Liebesgeschichte zwischen LIDL-Kassierer Ryan (Ryan Gosling-Doppelgänger Ludwig Lehner) und der zukünftigen EDEKA-Erbin Emma mit Höhen und Tiefen. Aus Liebe entscheidet sich die Urenkelin des EDEKA-Gründers Fritz Borrmann schließlich gegen ihre traditionsreiche Familie und für den Neustart bei LIDL. Drama und große Gefühle pur!

Hier ist der Kino-reife Spot von LIDL:

LI DL Land – Official Trailer 2017

Wenn aus LA LA Land LI DL Land wird…
Wir sind nicht nur Preis-Leistungs-Sieger, sondern jetzt hoffentlich auch Anwärter für die Goldene Kamera 2018. ;-)
#ziehtseuchRyan #EdeWHO #MehralsSprücheaufmTshirt #Eatkasturz #WirliebenSchlagsahneabtausch #LIDLLand

Posted by Lidl Deutschland on Sunday, September 3, 2017

Bissiger Seitenhieb auf EDEKAs Weihnachts-Opa

Herrlich-bissig ist LIDLs kleiner Seitenhieb auf den Weihnachts-Opa, mit dem EDEKA 2015 ganz tief in die Kitschkiste griff. Im rührseligen Original-Spot von EDEKA hegt ein einsamer alter Mann nur einen Wunsch: Weihnachten im Kreis der Familie zu verbringen. Also lädt er Jahr für Jahr seine Kinder und deren Familien zu sich nach Hause ein. Allerdings ist die Zeit im hektischen Arbeitsalltag knapp. Die jungen Leute sind mit ihren Karrieren und Kindern beschäftigt. Für Opa hat niemand Zeit. Er kassiert eine Absage nach der anderen. Damit das nicht wieder passiert, täuscht der alte Mann seinen Tod vor. Das schlechte Gewissen und Schuldgefühle treibt die Familie letztendlich an Weihnachten zusammen. Am Ende ist die Überraschung groß: Statt eines Sarges wartet ein festlich gedeckter Tisch. Der alte Herr lebt noch und kommt ihnen aus dem Wohnzimmer entgegen. Auf den Gesichtern der Anwesenden eine Mischung aus Schock und Erleichterung. Sein Kommentar: „Wie hätte ich euch denn sonst alle zusammenbringen sollen, hm?“ Tränen und große Gefühle. Die Botschaft ging an Herz und traf den Nerv den Zeit.

Nun parodiert LIDL den sentimentalen Spot und zeichnet vom typischen Familienleben der heutigen Zeit ein anderes Bild. Auf Opas Frage: „Wie hätte ich euch denn sonst zusammenbringen sollen?“ folgt prompt die Antwort: „Opa, du wohnst hier. Wir wohnen hier alle. Entspann dich mal!“

Die Köpfe hinter der Kampagne

Hinter der pfiffigen Marketingidee stecken die beiden Werbefirmen Jung von Matt (EDEKA) und Le Geek (LIDL). Die inszenierte Dauer-Fehde zeigt Erfolg: In den ersten drei Tagen verfolgten auf Facebook immerhin 3,1 Millionen Menschen die Lovestory zwischen LIDL-Mitarbeiter Ryan und EDEKA-Erbin Emma. Momentan liegt LIDL vorn. Jetzt ist wieder EDEKA am Zug.

Jung, frisch & modern begegnet traditionell-konventionell

Überraschend ehrlich sind die amüsanten Spots auch: LIDL ist billig, bietet aber weniger Auswahl. Das Unternehmen inszeniert sich zwar mit Lebendigkeit, Schwung und motiviert-tanzenden Mitarbeitern. Unterschwellig kritisiert wird allerdings die mangelnde Beratung aufgrund von zu wenig Personal („Hallo?“ „Jemand da?“). EDEKA ist teurer. Dafür punktet die Kette mit Produktvielfalt und „alten“ Werten. Und das amüsierte Publikum wartet gespannt, wie der köstliche Schlagabtausch weitergehen wird.

 

LIDL vs. EDEKA: Der finale Schlag im Social Media Battle?
(4 Votes | 5 Sterne im Schnitt)