Viele träumen davon, doch nur die Wenigsten tun es. Wovon ist hier wohl die Rede? Ganz klar, es geht um das Thema „Buch schreiben“ – und hiermit meine ich explizit kein E-Book, sondern ein ganz normales Buch aus echtem Papier (das natürlich auch in Form eines E-Books existieren kann). Haben Sie sich auch schon einmal […]

Werden Sie zum Experten durch Ihr eigenes Buch

Inhaltsverzeichnis

Gesamtes Inhaltsverzeichnis anzeigen

Viele träumen davon, doch nur die Wenigsten tun es. Wovon ist hier wohl die Rede? Ganz klar, es geht um das Thema „Buch schreiben“ – und hiermit meine ich explizit kein E-Book, sondern ein ganz normales Buch aus echtem Papier (das natürlich auch in Form eines E-Books existieren kann).

Haben Sie sich auch schon einmal überlegt, dass Sie viel Erfahrung in einem bestimmten Bereich gesammelt haben und diese weiter geben möchten? Bestimmt spielten auch Sie schon mit dem Gedanken, irgendwann ein Buch zu schreiben. Doch was hat Sie bis heute davon abgehalten?

Wahrscheinlich dachten Sie, dass diese Hürde viel zu groß sei. Oder Sie hatten Angst, dass das Buch keinen interessieren würde. Vielleicht hatten Sie aber einfach noch zu wenig Mut, ein Buch, wo Ihr Name drauf steht, zu veröffentlichen.


Jetzt zum Webinar „Experten Business“ anmelden


Heute kann ich Sie beruhigen, denn ein Buch zu schreiben und zu veröffentlichen ist für jeden machbar! Allein aus dem Grund, weil nur etwa 2% der Gesamtbevölkerung ein Buch schreibt und Sie einer/eine der wenigen sein können, die es auch tatsächlich tun, sollten Sie es auch wirklich angehen!

Stellen Sie sich doch einmal vor, wie es wäre, wenn Sie plötzlich Ihr eigenes Buch in der Hand hielten. Wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie dieses Buch Ihren Freunden, Bekannten, Kunden oder Interessenten in die Hand drücken könnten?

Als Unternehmer oder Experte in einem bestimmten Bereich ist es eigentlich schon fast Pflicht, ein eigenes Buch zu schreiben. Sie werden merken, wie unglaublich schnell Ihre Glaubwürdigkeit nach oben katapultiert wird, wenn Sie dieses präsentieren.

Hier sind die wichtigsten Tipps, die Sie beim Schreiben Ihres eigenen Buches befolgen sollten:

Setzen Sie auf Einfachheit

Wer glaubt, ein Buch müsse unheimlich kompliziert sein, damit man andere beeindrucken kann, der irrt sich gewaltig. Genau das Gegenteil ist der Fall. Wer schon einmal Bücher der erfolgreichsten Menschen gelesen hat, der wird feststellen, dass auch jeder Grundschüler diese Bücher verstehen könnte.

Nutzen Sie einen ganz einfachen Schreibstil, damit die Leser das Gefühl haben, dass Sie persönlich zu ihnen sprechen. Vermeiden Sie auch eine komplizierte Ausdrucksweise sowie lange Sätze mit vielen Kommata.

Die meisten, die beim Schreiben eines Buches scheitern, machen den großen Fehler, das Buch viel zu komplex gestalten zu wollen. Diese Leute versuchen, zu viele Bücher in ein einziges Buch zu packen und wollen einfach viel zu viele Informationen weiter geben.

Gehen Sie beim Schreiben Ihres Buches davon aus, dass der Leser noch keine Ahnung hat, wovon Sie sprechen. Wenn Sie beispielsweise ein Buch zum Thema Erfolg schreiben, so müssen Sie gleich im ersten Kapitel oder sogar schon in der Einleitung erklären, was denn überhaupt Erfolg bedeutet. Der Begriff Erfolg ist sehr vielfältig und bezieht sich keinesfalls nur auf  das Thema „reich werden“.

BFF Banner

Schreiben Sie nicht mehr als 100 Seiten

Merken Sie sich folgenden Satz: Ein Buch mit mehr als 100 Seiten ist nur für Ihr Ego. Wenn Sie Ihr Buch schreiben, dann sollten Sie keine Enzyklopädie verfassen. Belassen Sie es bei einfachen 100 Seiten.

Beachten Sie dabei unbedingt die 10-10-Regel: Schreiben Sie 10 Kapitel zu je 10 Seiten. Wer schnell im Kopf rechnen kann, der kommt so auf insgesamt 100 Seiten. Mehr brauchen Sie auf keinen Fall.

Jetzt fragt sich der eine oder andere von Ihnen vielleicht: Wie soll ich denn diese Seiten schreiben, wenn ich schon den ganzen Tag berufstätig bin? Die Antwort ist ganz banal: Erstellen Sie sich einen Plan und nehmen Sie sich Zeit.

Wenn Sie verstanden haben, dass ein eigenes Buch eine mächtige Marketing-Waffe ist, dann sollten Sie sich keine Sorgen um Zeit machen. Ihr Buch ist Ihre Visitenkarte. Sie sollten also dazu bereit sein, etwas Zeit zu investieren.

Sie sollten das Buch also nicht deshalb schreiben, um schnelles Geld verdienen zu können. Es ist schlicht und einfach eine Visitenkarte. Es ist eigentlich erst das Mittel zum Zweck, also das Mittel, um anschließend Geld durch Ihr Expertenwissen zu verdienen.

Fazit

Verschieben Sie das Schreiben Ihres Buches nicht auf morgen. Fangen Sie sofort an, den Inhalt Ihres Buches zu planen. Sie können sich eine Menge Respekt verdienen, indem Sie andere damit beeindrucken. Im Gegensatz zu denjenigen, die bloß davon träumen, ein Buch zu schreiben, soll es für Sie zur Realität werden!

Ein Buch zu schreiben erfordert viel Disziplin, keine Frage, aber Sie werden für Ihre Bemühungen garantiert belohnt.

Zum Schluss ein kleiner Tipp, wie Sie sofort starten können: Erstellen Sie sich ein Cover von dem Buch, das Sie schreiben möchten noch bevor Sie mit dem Schreiben beginnen. Hängen Sie sich dieses Cover überall hin, sodass Sie ständig motiviert bleiben, das Ganze auch durchzuziehen. Das Cover soll nur ein Entwurf und nicht die endgültige Version sein. Verlieren Sie hierbei nicht zu viel Zeit. Wichtig ist der Motivationsfaktor!

Senden Sie dieses Cover auch an Freunde, Bekannte oder Familienangehörige. Das wird Sie praktisch dazu bewegen, mit dem Schreiben anzufangen und das Buch auch abzuschließen.

Mit besten Grüßen

Thomas Klußmann
Geschäftsführer Gründer.de

Jetzt weiterlesen ...
Themenseiten

Über den Autor

Autorenprofil: Thomas Klußmann

Thomas Klußmann

Thomas Klußmann durchlief eine klassische kaufmännische Ausbildung als Industriekaufmann und schloss anschließend sein Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts in Business Administration und Vertriebsmanagement ab.
Bereits seit 2002 spezialisierte sich Thomas Klußmann auf Online-Marketing. Er leitete Teams, etablierte eigenständige Projekte und erwarb fundierte Fachkenntnisse bei 7 verschiedenen Unternehmen vor, während und nach seinem Studium.

Vor der Gründung der Gründer.de GmbH verantwortete er einen hohen 6 stelligen Jahresumsatz für ein stark expandierendes Internet-Unternehmen. Im Januar 2011 wurde Thomas Klußmann als „Google Adwords Qualified Individual“ zertifiziert. Zeitgleich erhielt die Gründer.de GmbH den Status „Google Adwords Certified Partner“.

Seit August 2011 ist Thomas Klußmann als Gast-Referent für die Fachhochschule der Wirtschaft in Paderborn und Bielefeld tätig. Weiterhin war er u.a. Referent auf dem Paderborner Wirtschaftsforum, der Conversion und Traffic Konferenz in Düsseldorf sowie der Affilidays Networking Conversion auf Mallorca. Insgesamt nahmen bereits über 40.000 Personen an den Online- und Offline-Events von Thomas Klußmann teil.

Im Jahre 2012 war er Gründungsmitglied der Andes Media GmbH und initiierte die Gründer.de Spendenaktion, welche hilfsbedürftigen Kindern in Paderborn zugute kam. Im Frühjahr 2013 initiierte er die Conversion und Traffic Konferenz in Düsseldorf.

Thomas Klußmann denkt, lebt und handelt nach einem Zitat von Dan Millman: „Frage dich in jeder schwierigen Situation: „Was würde der stärkste, mutigste, liebevollste Teil meiner Persönlichkeit jetzt tun?“ Und dann tue es. Tue es richtig. Und zwar sofort.“

11 Antworten

  1. dein Text hat mir sehr gefallen, aber so ein bisschen zweifle ich noch an mir, ob ich wirklich das Talent besitze, ein buch zu schreiben.Kann ich also mit 12 Jahren schon ein buch schreiben

    1. Hallo Jucoja,

      prinzipiell gillt: Solange du an dich glaubst und von deinem eigenen Talent überzeugt bist, spielt das Alter keine Rollte.

      Wenn du also ein Buch schreiben möchtest, probier es doch einfach mal aus – und falls du dich während des schreibens dann dazu entschließen solltest, abzubrechen, dann bist du wenigstens um eine Erfahrung reichen!

      Mit besten Grüßen,
      Simon Seidl, Gründer.de

  2. Das mit dem Buch schreiben ist echt eine Klasse Idee. Ich habe mich auch vor 6 Monaten auf den Hintern gesetzt und mich daran gemacht ein Buch zu schreiben. Eigentlich sollte es ein normales Buch werden aber als ich davon hörte, dass man über Amazon auch als privater Autor eigene Bücher veröffentlichen kann, bin ich davon abgekommen und habe doch ein eBook geschrieben.

    Dieses habe ich über kdp.amazon.com in den Marktplatz gestellt und in noch weitere 2 Sprachen übersetzt. Nun kann man das Buch über Amazon kaufen. Ist vom Aufwand her weit aus geringer als sich einen Verlag zu suchen und das Buch über diverse Buchhändler zu vertreiben. Amazon hat doch einen größeren kundenkreis.

    Momentan habe ich diesen Monat schon 12 mal die deutsche Fassung und 8 mal die englische Fassung verkaufen können. Die spanische Version des Buches kommt nicht so an, die habe ich gerade mal einmal verkauft.

    Aber was solls. Da es Ratgeber-Bücher sind, profitiere ich nicht nur von den Buchverkäufen sondern auch an diversen Affiliatelinks die in den Büchern beworben werden. Mal sehen, wie sich das noch entwickelt mit Amazon. Aber ich finde es lohnt sich auf jeden Fall.

    MfG Bernhardt Klemmig

  3. Aber mal eine ganz praktische Frage zum Thema:

    Schon einmal daran gedacht, dass es auch einen Verlag braucht, der ein Buch veröffentlicht? Da ist ein Ebook oftmals der bequemere und sinnvollere Weg und auch mit diesem kann man rückwirkend an einen solchen herantreten.

    Außerdem erachte ich eBooks in manchen Bereichen sogar als zielführend…, erinnern wir uns an eines der letzten Details beim WordPress-Update. Da wurde im Editor eine klitekleine Bezeichnung im Editor verändert.

    Gehen wir davon aus, ich würde nun ein Buch zum Thema „bloggen“ verfassen, wäre es lediglich mit einem minimalen Aufwand verbunden, diese Änderung für alle Zeit anzupassen. Hätte ich den Spaß gedruckt, wäre nichts mehr aktuell 🙂

    beste Grüße

  4. Ein sehr interessantes Thema, schon vor dem Lesen war mir klar, das ich mein persönliches Wissensbuch schreiben möchte, allerdings ist es nicht ganz einfach, denn es dreht sich um Online Marketing und alleine über Adwords kann man locker 200 Seiten schreiben. 100 Seiten mit einem Buch über Erfolg und Erfolgstipps schreiben, wäre schon einfacher. 🙂

  5. Ich habe ein erstes Buch veröffentlicht – und zwar ein Fachbuch. Es ist im lockeren Stil geschrieben und handelt von meinen Erfahrungen, die ich während eines einwöchigen Aufenthaltes unter Tage auf dem Bergwerk West in Kamp-Lintfort machen durfte. Näheres dazu in meinem Blog beadiary.

    1. Hallo Herr Nagel,

      danke für Ihren Kommentar. Ich bin auch der Meinung, dass viele denken, ein Buch sei nur etwas für Germanisten und Philologen.. Zum Glück gibt es aber auch „normale“ Leute, die Bücher schreiben 🙂

  6. Ein Buch zu schreiben ist sehr viel Arbeit. Vor allem wenn man ein Fachbuch zu einem komplexen Thema schreiben möchte. Ich habe es mir auch schon ein paar mal vorgenommen, aber immer wieder verworfen. Statt dessen habe ich immer mal wieder ein paar Artikel für Fachzeitschriften geschrieben und Vorträge auf Konferenzen gehalten. Der Aufwand ist deutlich geringer und man sieht schneller die Erfolge.

    1. Wie haben Sie Ihr Buch denn veröffentlicht? Über einen Verlag oder durch Selfpublishing? Ich kann mich noch nicht so richtig entscheiden, ob ich mein Manuskript bei https://www.frieling.de einreiche oder doch lieber selbst veröffentliche. Wie ist Ihre Meinung dazu?

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.