Als Gründer musst du dich gleich zu Beginn mit dem Thema Geschäftskonto befassen. Die Auswahl an Geschäftskonten die von Banken angeboten werden, ist relativ vielfältig. Aber nicht jedes dieser Angebote ist auch für dich geeignet. Deshalb solltest du dir gleich zu Beginn überlegen, welche Art von Geschäftskonto du brauchst und welches für dich geeignet ist. Schließlich geht es auch darum, am besten für dich das kostenlose Geschäftskonto zu finden und damit gleich mal einiges an Geld zu sparen.

Was musst du bei der Wahl des richtigen Geschäftskontos beachten?

Für dich gilt es zunächst einmal, überhaupt das richtige Geschäftskonto zu finden, welches auch zu dir und deinem Business passt. Dazu musst du mal überlegen, was du alles über dein Geschäftskonto abwickeln willst.

  • Welche Unternehmensform hast Du?
  • Ist das kostenlose Geschäftskonto ideal für dich und bietet es dir auch genügend Leistungen?
  • Brauchst du ein Geschäftskonto, wo du auch Bargeldeinzahlungen vornehmen kannst?
  • Bekomme ich bei einem kostenlosen Geschäftskonto auch einen Dispokredit eingeräumt?
Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.
 

Brauchst du überhaupt ein Geschäftskonto?

Du als Existenzgründer, als Selbständiger oder Freiberufler hast grundsätzlich freie Wahl, ob du ein Geschäftskonto eröffnest oder nicht und du dein privates Girokonto auch für berufliche Transaktionen nutzen willst. Doch hier lauert für dich schon die erste Stolperfalle. In sehr vielen Fällen ist das private Girokonto kostenlos, aber nicht jede Bank erlaubt es ihren Kunden, diese auch für berufliche Zwecke zu nutzen. Ob dies möglich ist oder nicht, kannst du aber jederzeit in den allgemeinen Geschäftsbedingungen nachlesen oder direkt bei deinem Bankberater vor Ort erfahren.

Solltest du aber ein Unternehmen gründen oder gegründet haben, welches von seiner Rechtsform eine Kapitalgesellschaft darstellt, also beispielsweise eine UG, GmbH, bist du auf jeden Fall rechtlich verpflichtet, ein separates Geschäftskonto zu führen. Grundsätzlich würde ich dir aber auch dann ein eigenes Geschäftskonto empfehlen, selbst wenn du nicht dazu verpflichtet bist. Du kannst dir damit eine komplizierte Buchführung sparen, denn für das Finanzamt musst du alle geschäftlichen und privaten Transaktionen sauber voneinander trennen. Dies kann schnell mal zu einem Problem mit dem Finanzamt führen.

Was bei der Buchhaltung für dich wichtig ist und welche Vorteile ein eigenes Geschäftskonto bietet, kannst du auch in unserem Artikel „Buchhaltung für Gründer – Diesen Ratgeber solltest du kennen“ nachlesen.

Willst du für dein Geschäft ein Online-Konto oder ein Konto bei der Filialbank?

Diese Frage ist auch sehr wichtig für dich. Problem ist, dass es zwar bei vielen Banken kostenlose Girokonten für die private Nutzung gibt, sich aber das Angebot für das kostenlose Geschäftskonto bei einer Filialbank doch sehr in einem überschaubaren Rahmen bewegt. Etwas besser sieht es da bei den Online-Banken aus. Hier findest du mehr kostenlose Geschäftskonten. Aber was ist wichtig für dich?

  • Ist dir ein persönlicher Ansprechpartner wichtig?
  • Hast du bei deinem Business viele Bargeldeinnahmen die du dann auf das Geschäftskonto einzahlen musst? Dann kommt das Online-Konto für dich kaum in Frage.
  • Fallen bei dir sehr viele Transaktionen, also Überweisungen an?
  • Hast du bei deiner Hausbank vielleicht einen Kredit laufen oder willst einen beantragen?
  • Hast du nur Zahlungseingänge und Zahlungsausgänge zu verbuchen, dann ist ein Geschäftskonto bei einer Online-Bank für dich eine sehr gute Alternative.

Wo findest du das beste kostenlose Geschäftskonto?

Um es gleich einmal vorweg zu nehmen, bei einer Filialbank wirst du mit allergrößter Wahrscheinlichkeit kein kostenloses Geschäftskonto bekommen. Zumindest eine Grundgebühr wirst du hier auf jeden Fall zahlen müssen. Doch ein kostenloses Geschäftskonto gibt es dennoch und zwar bei einer Online-Bank. Ich habe hier für dich einmal die besten 3 Angebote für dich verglichen und will sie dir hier nun vorstellen.

Das Geschäftskonto bei Penta

Penta Bank
Mit Penta kannst du auf ein reines Onlinekonto für Geschäftskunden setzen und profitierst dabei von vielen praktischen Features für kleine und große Unternehmen. Die Anmeldung geht blitzschnell (10 Minuten reichen aus), dazu kommen folgende Features:

  • Penta bietet dir ein kostenfreies Konto, hat aber auch größere, kostenpflichtige Pakete im Angebot
  • Kostenfreie Mastercard für die einfache Nutzung im Alltag
  • Einfache Integration des Kontos in deine Buchhaltungs-Software möglich
  • Auf Wunsch auch mit Karten für deine Mitarbeiter
  • Optional bekommt dein Buchhalter einen eigenen Zugang

Das Geschäftskonto bei der Fidor Bank

Ein ideales Geschäftskonto findest du bei der Fidor Bank, vor allem wenn du als Freelancer, Startups, E-Commerce- und als anderes Online-Unternehmen tätig bist. Willst bzw. musst du häufig Bargeld von Tageseinnahmen einzahlen, ist es für dich allerdings nicht geeignet. Hier aber die Fakten zur Fidor Bank:

  • Beim SmartGeschäftskonto entstehen dir keinerlei Kontoführungsgebühren oder sonstigen Grundgebühren. Dieses Geschäftskonto ist in diesem Punkt absolut kostenlos für dich.
  • Für die Nutzung der Fidor Smart Banking App entstehen dir keine Kosten
  • Für alle Transaktionen, auch Online-Kontoauszüge fallen für dich keine Kosten an
  • Kosten für SEPA-Überweisungen sind kostenlos. Außerhalb des SEPA-Raums wird es kostenpflichtig.
  • Die Eröffnung von diesem kostenlosen Geschäftskonto kannst du ganz einfach online vornehmen.

Das Geschäftskonto bei der netbank

Ein weiteres kostenloses Geschäftskonto findest bei der netbank, ebenfalls eine Online-Bank. Doch hier sind einige Dinge zu beachten, damit es für dich auch beim kostenlosen Geschäftskonto bleibt.

  • Beim netbank-Geschäftskonto entstehen für dich keine Grundgebühren oder sonstige Kontoführungsgebühren.
  • Pro Monat hast du 15 freie Buchungsposten. Dies sind Online-Überweisungen, Daueraufträge, Lastschriften oder Verfügungen am Geldautomat. Für jede weiteren Buchungsposten über die Freiposten hinaus musst du 0,10 € bezahlen.
  • Kontoauszüge die du online abrufst, sind kostenfrei.
  • Solltest du ein Unterkonto einrichten wollen, so ist die Einrichtung kostenlos, für die Kontoführung fallen allerdings monatlich 2,00 € zu Buche.

Das Geschäftskonto von N26

Erst seit diesem Jahr 2017 wird das Geschäftskonto von N26 angeboten. Positiv bei diesem Geschäftskonto für dich ist, dass es sich von den Konditionen und der Ausgestaltung nicht vom privaten Girokonto unterscheidet.

  • Beim Geschäftskonto der N26 entstehen dir keinerlei Kontoführungsgebühren oder sonstigen Grundgebühren. Dieses Geschäftskonto ist in diesem Punkt absolut kostenlos für dich.
  • Für alle Transaktionen, auch Online-Kontoauszüge fallen für dich keine Kosten an.
  • Kostenlos erhältst du zum Geschäftskonto eine MasterCard Business Karte. Dies ist aber keine Kreditkarte, sondern eine ganz normale Debitkarte, d.h. Dass es eine sofortige Belastung deines Kontos gibt.
  • Du kannst weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Für die Eröffnung dieses Geschäftskontos brauchst du ein Smartphone

Fazit: Die Wahl für das richtige Geschäftskonto ist nicht ganz einfach. Deshalb musst du dir vor der Eröffnung bewusst sein, welche Anforderungen du an dein Geschäftskonto stellst und welche Leistungen für dich von Wichtigkeit sind. Für einfache Bankabläufe sind diese vier vorgestellten kostenlosen Geschäftskonten sicherlich eine gute Wahl. Solltest du aber mehr Bankaktivitäten brauchen, beispielsweise eine regelmäßige Einzahlung von Bargeld, dann bist du mit einem Geschäftskonto bei einer Filialbank besser beraten. Dies ist in Regel zwar nicht kostenlos, aber auch hier lässt sich mit einem Vergleich gutes Geld sparen.

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.