Du hast dir eine eigene Homepage zugelegt und möchtest sie mit einem hohen Wiedererkennungswert versehen? Die Landingpage für dein neues Business braucht noch ein Logo? Dein Problem ist deine nur sehr schwach ausgeprägte oder vielleicht nicht vorhandene Kreativität? Du leidest unter Zeitmangel und kommst nicht dazu, dir selbst Gedanken bezüglich einer ausgefallenen und passenden Grafik zu machen?

Dann solltest du dir auf jeden Fall die folgenden Anbieter für kostenlose Grafiken, Bilder und andere Werke anschauen. In ihren Datenbanken findest du eine unglaubliche Anzahl an Bildmaterial. Der Vorteil dieser Webseiten ist, dass sie im Vorfeld bereits mit den Urhebern verhandelt haben, unter welchen Bedingungen du deren Werke nutzen darfst. Im nächsten Abschnitt stellen wir dir zehn gute Bild-Datenbanken vor.

Kostenlose Stockfotos und wo du sie findest

Im folgenden Abschnitt werden die angebotenen Leistungen beziehungsweise Vorgaben der einzelnen Websites für kostenlose Fotos erläutert, ohne Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben. Du solltest den Websites auf jeden Fall einen virtuellen Besuch abstatten.

1. Pexels.com

Wenn du bei Pexels.com kostenlose Fotos herunterladen möchtest, dann kannst du auf der Startseite zwischen verschiedenen Bereichen wählen:

  • stöbern
  • beliebte Fotos
  • beliebte Suchbegriffe
  • Bestenliste
  • Fotos Wettbewerb
  • Fotos nach Farben

Die Seite, auf der du dich als Mitglied registrieren kannst, bietet auch unterschiedliche Tools an, mit denen du arbeiten kannst. Es gibt eine Pexels-Chrome-Erweiterung, eine Mac- und Windows-App, ein Fotoshop-Plugin, das MS-Office-Add-In sowie die App IFTTT Recipe for Android. Wichtig ist auch, dass du laut der Lizenzvereinbarung auf der Website weder den Namen des Urhebers nennen musst, noch die Quelle des Fotos (in diesem Fall pexels.com) zu verlinken brauchst. Die CC0-Lizenz genehmigt die private und kommerzielle Nutzung der Fotos.

2. Barnimages.com

Auf der Website von Barnimages.com findest du nicht nur kostenlose Fotos zum Download, die mit einer CC0-Lizenz versehen sind. Die Macher haben auch einen eigenen Blog für Ihre Kunden eingerichtet, in dem informative Gastbeiträge zu allen Themen rund um die Fotografie zu finden sind. Außerdem stehen dir unterschiedliche Tools zur Verfügung, mit denen du Bilder bearbeiten kannst. Du findest Artikel über Schreibtools wie Grammarly oder Writefull, einen Beitrag zu den Apps Lightroom Classic CC bzw. Lightroom-CC-Tool zum Editieren und Organisieren deiner Fotografien sowie nützliche Tipps zum Bereich Social-Media-Marketing. Es gibt eine eigene Unterseite mit Tipps und natürlich die Kategorie Free Images für kostenlose Fotos. Eine Registrierung als Mitglied ist auf Barnimages.com möglich.

Digitales Business

3. Visualhunt.com

Bei visualhunt.com hast du als angemeldetes Mitglied und auch als Gast Zugriff auf insgesamt etwa 135.000 Fotos in 30 verschiedenen Kategorien, die alle mit CC0-Lizenz heruntergeladen werden können. Sie dürfen also frei, ohne den Urheber zu nennen oder einen Backlink zu setzen, verwendet werden. Die Website ist sehr gut strukturiert und besitzt im oberen Bereich einen Streifen aus verschiedenen Farben. Beim Anklicken einer Farbe erscheinen als Ergebnis alle Fotos mit dieser Farbe. Zudem findest du folgende Einteilung:

  • All
  • Commercial Use
  • Non-Commercial
  • Public Domain

Diese Anordnung erleichtert die Suche nach den richtigen Fotos ungemein, da du sofort weißt, wie du die Fotos nutzen darfst.

4. Pixambo.com

Die Website Pixambo.com bietet Bilder in insgesamt 16 Kategorien an. Wenn du Fotos herunterladen möchtest, brauchst du dich nicht registrieren zu lassen, sondern kannst einfach als Gast agieren. Der Seitenbetreiber bittet lediglich um einen Backlink. Aber selbst diesen muss man ausdrücklich nicht setzen. Nur verteilen oder weiterverkaufen darf man die Fotos ohne Erlaubnis nicht, dies wird explizit untersagt. Ebenfalls verboten ist die Nutzung zum kostenlosen oder bezahlten Download von anderen als der Website von Pixambo.com. Du findest die Website übrigens auch bei Facebook und Twitter.

5. Pixabay.com

Eine sehr häufig genutzte und extrem einfach zu nutzende Website ist Pixabay.com, die mit etwa 1,2 Millionen Fotos zu den größten weltweit gehört. Auf der Startseite kannst du verschiedene Optionen wie Farbe, Kategorie oder auch Ausrichtung wählen, wodurch die Suche nach geeigneten Fotos sehr erleichtert wird. Du kannst dich registrieren, es gibt einen eigenen Blog sowie ein Forum für Mitglieder, in dem man sich austauschen kann.

Ein sehr interessanter Button ist der zum Thema Digitalkameras. Beim Anklicken erscheinen alle möglichen Kameratypen sowie die damit gemachten Fotos bei Pixabay und auch Händler, bei denen du Kameras erwerben kannst. Bei Pixabay.com gehören sämtliche Fotos zur Gruppe „gemeinfrei“ (Public Domain), womit sie wiederum zur Creative-Commons-CC0-Lizenz zählen. Einschränkungen gibt es bei deutlich erkennbaren Einzelpersonen, Logos, Markennamen oder Produkte, die ohne Zustimmung des Urhebers nicht verwendet werden dürfen.

6. Commons.wikimedia.org

Die Website Commons.wikimedia.org ist die Mediendatenbank von Wikipedia und als öffentlich zugängliche Datenbank konzipiert, von der man die gigantische Zahl von etwa 39 Millionen Fotos mit zwei verschiedenen Lizenzen herunterladen kann. Die Website ist etwas unhandlich gestaltet und du musst dich erst durch verschiedene Oberflächen klicken, bevor du Fotos zu sehen bekommst.

Wenn du dich anmeldest bzw. registrierst, kannst du im Forum Beiträge verfassen und dich mit anderen austauschen. Es gibt auf commons.wikimedia.org die Kategorie Public Domain, was der CC0-Lizenz entspricht. Zudem sind Bilder eingestellt, die unter dem Begriff „freie Lizenz“ laufen. Das bedeutet, dass es bestimmte Bedingungen gibt, unter denen man das Foto verwenden darf. Stellt beispielsweise ein Urheber sein Bild mit einer freien Lizenz der Kategorie „CC-BY“ zur Verfügung, heißt das, dass der Nutzer auf jeden Fall den Künstlernamen nennen muss.

7. Pixelio.de

Bei Pixelio.de, einer Website mit einer Datenbank von circa 350.000 Fotos, kannst du Bildmaterial aus insgesamt 18 verschiedenen Kategorien (ohne Unterkategorien) herunterladen, wenn du dich als Mitglied registrierst. Ohne Anmeldung ist jedes Bild mit einem Wasserzeichen versehen, durch welches es unbrauchbar wird. Von Pixelio.de aus kannst du über Buttons auf weitere Datenbanken wie Shutterstock, ClipDealer oder iStockphoto zugreifen.

Auf der Website gibt es zwei unterschiedliche Lizenzen für die Verwendung: Lizenz A wird für die ausschließlich redaktionelle, also nicht kommerzielle Verwendung von Bildern genutzt, Lizenz B regelt die redaktionelle und kommerzielle Verwendung von Fotos. Beide Lizenzen werden vom Urheber als räumlich und zeitlich unbegrenzte, nicht ausschließliche und auch nicht übertragbare Lizenzen vergeben. Außerdem muss der Nutzer immer den Urhebernamen direkt unter dem Bild oder am Seitenende nennen und auch einen Backlink zu Pixelio.de setzen.

8. Gratisography.com

Die Website Gratisography.com ist eine vom amerikanischen Fotografen Ryan McGuire kostenlose englischsprachige Datenbank mit zum Teil sehr originellen Fotos aus den Bereichen Tierwelt, Natur, Objektfotografie, Menschen sowie Städte. Außerdem gibt es sogenannte Bundles, also Fotopakete zu verschiedenen Themen. Du findest neben Farbfotos auch kreativ ausgearbeitete schwarz-weiß Bilder. Auf Gratisography.com brauchst du dich nicht zu registrieren.

Du kannst die Dateien einfach herunterladen und darfst sie nach den Vorgaben, die unter dem Button „License“ aufgeführt sind, vollkommen kostenlos nutzen. Beim Suchen nach bestimmten Fotos musst du allerdings aufpassen: Als Suchergebnisse werden nicht nur die kostenlosen Bilder von Ryan McGuire aufgelistet, sondern auch Material von Shutterstock, das du nur gegen Bezahlung nutzen darfst.

9. Freeimages.com

In der Datenbank von Freeimages.com kannst du zwischen 26 verschiedenen Bildkategorien auswählen, die du als Gast oder als registriertes Mitglied nutzen kannst. Es gilt die Creative-Commons-CC0-Lizenz für alle, die ein Foto der Seite für ihre Zwecke nutzen möchten. Allerdings wird man bei manchen Bildern zur Seite von Getty Images weitergeleitet, wo man für eine Lizenz zahlen muss. Insgesamt ist die Website sehr attraktiv gestaltet und relativ einfach zu nutzen, selbst für Laien. Sobald du ein Foto anklickst, erhältst du alle vom jeweiligen Fotografen gemachten Bilder.

Zudem ist immer angegeben, welcher Kameratyp genutzt und mit welchen Einstellungen das Foto gemacht wurde. Wer als Fotograf seine Bilder auf Freeimages.com hochlädt, gibt diese in die sogenannte Gemeinfreiheit (oder Public Domain).Wenn du ein Foto downloadest, kannst du es kopieren, Änderungen daran vornehmen, es vervielfältigen und verbreiten. Du musst weder für die private Nutzung, noch für gewerblich/kommerzielle Zwecke die Erlaubnis von Free Images oder des Urhebers einholen. Für Patente beziehungsweise Privatsphäre-, Öffentlichkeits- oder Markenrechte gelten die CC0-Lizenzvereinbarungen ausdrücklich nicht.

10. Unsplash.com

Neben den bereits genannten Websites ist auch Unsplash.com eine mit etwa 300.000 Fotos gut gefüllte und stetig wachsende Datenbank für kostenlose Fotos. Es gibt insgesamt zwölf verschiedene Kategorien, aus denen du auswählen kannst. Um alle Funktionen der Seite nutzen zu können, ist eine Registrierung oder zumindest Anmeldung als Gast notwendig. Wer die Fotos nutzen möchte – egal, ob privat oder gewerblich – muss weder den Urheber noch die Website um Erlaubnis bitten. Lediglich die Nutzung zur Erstellung einer Konkurrenz-Website mit ähnlichem Ziel und Inhalt ist untersagt.

Kostenlose Grafiken: Die Top 10 Quellen für gratis Stockfotos
(3 Votes | 4.3 Sterne im Schnitt)