Kontaktformular Perfekt Platzieren

Es ist ganz klar, dass Kunden oder auch Interessenten die Möglichkeit brauchen dich kontaktieren zu können. Deshalb ist es wichtig, dass du ihnen dazu auch die Chance gibst, indem du so etwas wie ein Kontaktformular auf deiner Website nutzt. Dieses ermöglicht es dem Kunden Fragen zu stellen, Feedback zu geben und allgemein in Kontakt mit dir bzw. deinem Unternehmen zu kommen. Und du kannst es glauben: alle drei Dinge sind extrem gut für dein Geschäft!

Nun stellt sich aber die Frage, wie und wo du ein solches Formular innerhalb deines Internet-Auftritts unterbringst. Hier gibt es nun insgesamt vier Möglichkeiten und es ist empfehlenswert mehr als eine zu nutzen, da kein User gerne lange nach der Kontaktmöglichkeit suchen möchte. Trotzdem wandelst du auf einem schmalen Grat, du sicherlich auch keine Webseite haben möchtest, die voll von Kontakt-Formularen ist, sodass die eigentlich wichtigen Informationen untergehen.

Was macht ein gutes Kontaktformular aus?

Ein Kontaktformular auszuwählen ist in aller Regel nicht besonders schwer. Es gibt eine große Auswahl, wenn du eines der geläufigen CMS benutzt. Und selbst wenn nicht – die Programmierung eines solchen ist nicht schwierig und leicht für einen „Laien“ zu handhaben.

Trotzdem solltest du auf folgende Punkte besonders Wert legen:

  • Sammle die wichtigsten Informationen
    • E-Mail-Adresse bzw. andere Daten zur Rückantwort
    • Betreff – zur schnellen Zuordnung der Anfrage
    • Kundenummer oder Vorgangsnummer – um Missverständnisse zu vermeiden und ein schnelleres Verständnis der Lage zu bekommen
  • KISS – Keep It Short And Simple
  • Sei regelmäßig aktiv und lass deine Kunden nicht warten

Natürlich gibt es noch einiges mehr, was du beachten solltest, wie zum Beispiel die Art der Kommunikation. Doch dieses Thema würde nun wohl den Rahmen sprengen. Als kleiner Tipp: sei empathisch in deinen Unterhaltungen, interessiere dich wirklich für den Kunden und versuche ihm eine Lösung für sein Problem anzubieten. Das bringt zufriedene Kunden, ein gutes Feedback und Treue… Dinge die im Geschäft sehr wichtig sind. Ein Kontaktformular alleine hilft nicht viel, wenn du es nicht richtig zu nutzen vermagst!

Doch nun zur eigentlichen Frage: Wohin mit der Kontaktmöglichkeit?

1. Offensichtlich aber wichtig: Deine Webseite

Das mag nun banal klingen, aber die meisten Menschen kommen über eine Suchmaschine auf deine Seite oder weil du ihnen empfohlen wurdest. Diese Menschen werden wiederrum Fragen haben und die Antworten erhoffen sie sich auf deiner Internetpräsenz. Es ist klar, dass du nicht alle Fragen auf der Seite beantworten kannst und deshalb ist es essentiell, dass du dem Interessenten die Möglichkeit gibst, dir diese Fragen persönlich zu stellen.

Dieser enge Kontakt und der Fakt, dass sie und du Zeit und Mühe investiert haben, sorgt dafür, dass sich die Chancen auf einen Abschluss erhöhen. Das bedeutet mehr Umsatz bzw. Gewinn für dich. Es ist also kein Verbrechen das erste Formular schon auf der Startseite unterzubringen. Einzig und allein sollte eben nicht zu dominant sein und ist mehr oder minder von symbolischer Bedeutung. Es soll zeigen, dass dein Unternehmen allgemein Interesse daran hat, sich individuell mit den Wünschen und Fragen der Kunden und Interessenten zu befassen.

2. Die Sidebar als idealer Ort für Fragen an allen Stellen

Die Sidebar wird oft viel zu wenig genutzt. Dieser Ort ist vor allem für diejenigen, die deine Seite mit einem Computer besuchen. Nichts desto trotz macht es Sinn für mobile Endgeräte ein Sidebar Menü Item einzurichten, dass es „klick-bar“ wird, wo auch immer sich der Besucher gerade befindet.
Und genau das ist die Idee dahinter. Wenn du das Kontaktformular so einrichtest, dass es in der Sidebar auf jeder Seite erscheint und sich beim scrollen sogar mitbewegt, kann der Kunde sich an jeder Stelle seiner „Entdeckungs-Reise“ dafür entscheiden dir zu schreiben. Die Sidebar stört den eigentlichen Aufbau und Inhalt der Seite ist, sodass es sich um den optimalen Ort für eine solche Kontaktmöglichkeit handelt.

Achte bei der technischen Umsetzung aber darauf, dass die Darstellung angepasst wird und dass trotzdem die wichtigsten Daten abgefragt werden.

3. Landing Pages

Landing Pages sind für einen bestimmten Zweck da. Sie sollen den Kunden zu einem ganz bestimmten Schritt bewegen und es ist völlig egal, ob das eine Eintragung in einen Newsletter, ein Kauf oder ein kostenloser Download ist. Du musst hier die Gesamtheit deines Unternehmens im Auge behalten und sollte es dir gelungen sein, dass der Besucher sich so sehr für dein Business interessiert, dass er Kontakt mit der aufnehmen will, dann sollte diese Möglichkeit auch bestehen.

Baue also auch auf deinen Landing Pages Kontaktformulare ein, sodass der Kunde nicht lange suchen muss. Jede Nachricht, die dich erreicht ist wichtig! Gerne kannst du dieses Formular am Ende der Seite platzieren. Versuche nur, dass der Kunde weiß, dass es dort ist und mache ihm klar, dass du Interesse hast, dich mit ihm auseinanderzusetzen bzw. dass du Mitarbeiter hast, die sich gerne um seine Belange kümmern.

Liegt auf der Hand – fehlt trotzdem oft: die Kontaktseite

Jeder gute Internetseite sollte über eine eigens konzipierte „Kontakt“-Seite verfügen. Diese Unterseite hat einzig und allein den Zweck, dass sich der Kunde mit dir in Verbindung setzen kann. Wenn der Besucher auf diese Seite gelangt ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er tatsächlich die Absicht hat, dir zu schreiben.

Hier kannst du dein ausführliches Kontaktformular anbringen, sodass der Kunde bzw. Interessent dir möglichst die Informationen übermitteln kann, die dir wiederrum dabei helfen, sein Problem für ihn zu lösen.

Auf diese Seite gehört aber nicht nur das Formular. Gib dem Kunden möglichst viele Möglichkeiten Kontakt mit dir aufzunehmen. Biete ihm eine Telefonnummer, über die er dich erreich kann. Außerdem kannst du auch neue Medien wie beispielsweise FaceTime, Skype und Co. nutzen, sodass der Kunde einen Termin vereinbaren kann, in er dich bzw. einen Mitarbeiter deines Unternehemens im Gespräch kennenlernt. Solche Möglichkeiten bieten die Chance eine persönliche Beziehung aufzubauen, die deinem Geschäft zu Gute kommt.

Nun das waren die vier „besten“ Möglichkeiten ein Kontaktformular zu platzieren. Du kannst natürlich kreativ sein und unterschiedliche Positionen ausprobieren. Eins ist sicher: Wenn dein Formular leicht zu finden und simpel zu bedienen ist, dann wird das deine Conversion Rate mit Sicherheit erhöhen!

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.