Warum du unbedingt von deinen Konkurrenten abschauen solltest

Jeder clevere Unternehmer blickt auch immer auf das, was seine Konkurrenz so alles treibt. Deshalb solltest auch du die Maßnahmen deiner Konkurrenten ganz genau anschauen und aus den Ergebnissen dann für dich die richtigen Schritte ableiten. Gerade das Internet bietet dir für diese Analyse eine ganze Menge an Möglichkeiten. Was genau macht dein Konkurrent für seinen Erfolg? Gibt es etwas, was auch du davon für dich nutzen kannst? Was macht dein Konkurrent gut und was macht er falsch? Dafür bietet sich dir die SEO Konkurrenzanalyse.

Konkurrenzanalyse kann ein erster Schritt sein

Die Durchführung einer Konkurrenzanalyse kann für dich ein erster Schritt sein, um selbst erfolgreicher am Markt tätig zu sein. Bei dieser Konkurrenzanalyse richtet sich dein Blick in der Regel auf die sogenannten vier P´s (Produkt, Place, Price, Promotion). Mit der Durchführung einer solchen Analyse kannst du dich, vorausgesetzt du leitest daraus die entscheidenden Maßnahmen ab, deutlich von deiner Konkurrenz abheben. Doch dies ist nicht die einzige Möglichkeit für dich, wie du von deinen Mitbewerbern auf dem Markt lernen kannst. Vor allem dann, wenn das Hauptaugenmerk von deinem Business auf der Webseite liegt. In diesem Fall rate ich dir, eine SEO Konkurrenzanalyse durchzuführen. Es gibt dafür einige SEO-Tools, mit deren Hilfe du die Webseite deiner Konkurrenten genau anschauen kannst.

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.
 

Mit der SEO Konkurrenzanalyse stellst du dich dem Wettbewerb

Sicher kennst du das auch. Du machst alles, versuchst Dinge zu verbessern, bringst neue Ideen ins Spiel und trotzdem gibt es einen oder mehrere Wettbewerber, die einfach noch erfolgreicher sind als du. Dann wird es Zeit, sich deren Webseite mit einer SEO Konkurrenzanalyse einmal genauer anzuschauen. Dabei kannst du wichtige Erkenntnisse gewinnen:

  • Wie sehen die Besucherzahlen deiner Konkurrenten gegenüber deinen eigenen aus?
  • Welche Keywords sorgen dafür, dass deine Mitbewerber besser ranken?
  • Haben deine Konkurrenten ein gewisses Budget, welches sie für das Google Adwords Programm nutzen?
  • Welche Backlinks haben deine Mitbewerber und woher bekommen sie diese?
  • Setzt deine Konkurrenz erfolgreich die Social Media Kanäle ein?
  • Sind auf Markt noch weitere Mitbewerber aktiv, die du bisher noch gar nicht richtig zur Kenntnis genommen hast?

Wenn du diese Punkte mit deiner SEO Konkurrenzanalyse richtig auswertest, kannst du dir dieses Wissen zum Vorteil machen und dich ganz neu auf dem Markt in Stellung bringen.

Nutze mit der SEO Konkurrenzanalyse das Wissen deiner Mitbewerber für dich

Eine SEO Konkurrenzanalyse hat für dich nicht nur den Vorteil, dass über die Aktivitäten deiner Mitbewerber im Bilde bist. Wenn du die Analyse genau auswertest, dann kannst du auch Teile deiner Ergebnisse dazu nutzen, deine eigene Online-Strategie danach auszurichten und anzupassen. Dafür kann du einige Methoden zur Analyse der SEO Konkurrenzanalyse nutzen. Die wichtigsten sieben Methoden möchte ich dir nachfolgend vorstellen.

1.) Analysiere den Traffic auf der Webseite deiner Konkurrenz

Mit dieser Traffic-Analyse kannst du herausfinden, wie viel Traffic auf den Webseiten deiner Mitbewerber besteht. Außerdem kannst du feststellen, über welche Kanäle diese Besucher auf die Webseite gelangen. Folgende Punkte sind dazu wichtig:

  • Betrachte dir die absolute Zahl der Seitenbesucher

  • Wie gewinnt deine Konkurrenz ihre Kunden? Ist es Bannerwerbung, über Google oder vielleicht über Facebook?

  • Schau dir auch die Verweildauer der Besucher auf der Seite deiner Mitbewerber an

  • Vergleiche deine eigene Absprungrate mit der deiner Konkurrenten

Hilfreiche Tools für diesen Bereich deiner SEO Konkurrenzanalyse sind entweder Alexa.com oder auch SimilarWeb.

2.) Schau dir den SEO-Schwierigkeitsgrad an

Mit deiner SEO Konkurrenzanalyse kannst du herausfinden, wie hoch der SEO-Schwierigkeitsgrad für ein bestimmtes Keyword ist. Solltest du planen, bei Google mit einem weiteren Keyword zu ranken, stellst du auf diese Weise fest, ob du mit deinem geplanten Keyword auf dem richtigen Weg bist. Wenn du im Rahmen deiner SEO Konkurrenzanalyse eine Analyse der Schwierigkeit von einem Keyword machst, musst du folgendes beachten:

  • Höhe der Page- oder Domain-Authority

  • Beachte, wie viele Domains auf diese Seiten verweisen

  • Ist der Content und Inhalt der Webseiten deiner Konkurrenten hochwertig?

  • Wird durch den Content der Seitenbesucher auch dahin geführt, nach was er gesucht hat?

  • Gibt es auf deiner Seite noch Möglichkeiten Inhalte zu platzieren, die in der Qualität höherwertig als die deiner Mitbewerber sind?

Für die Durchführung dieser Analyse kannst du beispielsweise das Tool „KWFinder“ sehr gut nutzen.

3.) Analyse der Backlinks

Wie sieht es mit dem Aufbau deiner Backlinks aus? Noch Nachholbedarf? Dann schau dir doch einfach die Linkquellen an, welche deine Mitbewerber haben und schau, ob es für dich die Möglichkeit gibt, dort deinen Backlink auch unterzubringen. Achte hier bitte hauptsächlich auf folgende Informationen:

  • Die Anzahl der verlinkenden Domains und wie hoch ist die Autorität von diesen

  • Überprüfe die am häufigsten vorkommenden Ankertexte

  • Kannst du ein Wachstum an Backlinks feststellen, welches gleichmäßig gewachsen ist oder wurde dort eventuell „etwas“ nachgeholfen?

  • Prüfe wie sich dein Linkprofil gegebenenfalls vom Linkprofil deiner Mitbewerber unterscheidet

Gut überprüfen lässt sich dies mit Tools wie Majestic oder Ahref.

4.) Suchanfragen analysieren

Mit einer Analyse von Keyword und Ranking kannst du zwei Ziele erreichen. Zum einem kannst du damit auf Mitbewerber stoßen, die du noch gar nicht auf deinem Radar hattest. Zum anderen ist es dir möglich zu sehen, mit welchen Keywords und Suchanfragen deine Konkurrenten am besten ranken. Diese Analyse kann durchaus auch als Herzstück einer jeder SEO Konkurrenzanalyse bezeichnet werden. Für dich sollten hier folgende Informationen im Vordergrund stehen:

  • Wie sehen die Suchanfragen deiner Mitbewerber aus, mit denen diese in den Top 10 ranken?

  • Überprüfe die Sichtbarkeit der Webseiten deiner Mitbewerber in den letzten Jahren

  • An welche Zielgruppe richtet sich deine Konkurrenz?

  • Gibt es Mitbewerber, welche mit den selben Suchbegriffen wie du bei Google platziert sind?

So kannst du perfekt feststellen, welche Produkte deinem Mitbewerber zum größten Erfolg verhelfen und wie er auch seine Strategie im Bereich Produkte ausgerichtet hat.

Für dieses Herzstück der SEO Konkurrenzanalyse kannst du die klassischen SEO Tools wie Searchmetrics, XOVI oder SISTRIX nutzen.

5.) Die Onpage-Analyse

Oftmals wird auf einer Webseite viel Potenzial verschenkt. Schau dir bei deiner SEO Konkurrenzanalyse einmal die Webseite deiner Mitbewerber genau an, denn meist waren dort Profis aus dem Bereich SEO aktiv und du kannst für dich Optimierungspotenzial finden. Im Rahmen deiner SEO Konkurrenzanalyse ist dieser Teil nicht zwingend erforderlich. Dennoch kann die Analyse dir aber ein paar Informationen bereitstellen, die hilfreich für dich sein können. Dies sind:

  • Ladezeit der Webseiten deiner Mitbewerber

  • Korrektheit von Meta-Description und Seitentitel und Aufbau der SEO gerecht ist

  • Aufbau der internen Verlinkung

  • Wie sieht es mit Duplicate Content aus und welche Ursachen kann er haben?

  • Kannst du die Qualität des enthaltenen Content bewerten?

  • Sind die Seiten deiner Mitbewerber auf einzelne Keywords gezielt optimiert?

6.) Analyse der Social Media Kanäle

Du weißt selbst am besten, wie es mit den Maßnahmen auf deinen Social Media Kanälen steht. Du kannst bei deine SEO Konkurrenzanalyse prima herausfinden, ob es hier für dich noch Verbesserungsmöglichkeiten gibt und du dich in den Social Media Kanälen und deren Nutzung Luft nach oben besteht. Es ist zwar nicht bestätigt, aber Experten gehen davon aus, dass es im Algorithmus von Google eine hohe Relevanz für die sogenannten Social Signals gibt. Deshalb achte in diesem Bereich deiner SEO Konkurrenzanalyse auf folgende Punkte:

  • Wie hat sich die Zahl der Follower entwickelt?

  • Überprüfe wie hoch die Anzahl der Likes ist

  • Welche Reichweite haben die Posts erzielen können?

  • Gibt es Intervalle, in denen neue Artikel veröffentlicht werden?

Die Ergebnisse deiner Auswertungen solltest du dann ins richtige Verhältnis zu deinen eigenen Zahlen setzen. So kannst du positive Dinge auch auf deine Strategie in Sachen Social Media nutzen und einbauen.

7.) Analyse von Google Adwords

Mit welchen Keywords schaltest du deine Kampagnen bei Google Adwords? Bist du mit dem Ergebnis zufrieden? Wenn nicht, dann nutze deine SEO Konkurrenzanalyse doch dazu herauszufinden, mit welchen Keywords deine Mitbewerber aktiv sind und schau dir bei dieser Gelegenheit auch an, wie die Konkurrenz ihre Anzeigentexte gestaltet. Wichtige Informationen bei dieser Analyse sind für dich:

  • Werden von deinen Mitbewerbern Anzeigen im Programm von Google Adwords geschaltet?

  • Mit welchen Keywords arbeitet deine Konkurrenz um bei Google gefunden zu werden?

  • Wie sieht die Formulierung der Anzeigentexte deiner Mitbewerber aus?

  • Achte auf die Entwicklung des Budgets der Anzeigen deiner Konkurrenten

  • Sind die Landingpages optimiert und gut gestaltet und wie wurde das gemacht?

Um an diese Ergebnisse zu kommen, kannst du mit Tools wie SEMRush oder XOVI arbeiten.

Fazit

Wenn du deine SEO Strategie verbessern und auch erfolgreich umsetzen möchtest, dann gehört eine SEO Konkurrenzanalyse einfach dazu. Du solltest zwar deine eigenen Ziele verfolgen, deswegen aber nicht vergessen, von Zeit zu Zeit auch mal einen Blick nach links und rechts zu deinen Mitbewerbern richten. Mit der SEO Konkurrenzanalyse bist du auf einem guten Weg, um deine eigene Suchmaschinenoptimierung einen entscheidenden Schritt nach vorne zu bringen. Du wirst sehen, dass sich der Aufwand dieser Analyse in den beschriebenen Bereichen sehr schnell für dich lohnen wird und du durch das Abschauen von der Konkurrenz einiges optimaler für dein Business gestalten kannst.

Konkurrenzanalyse: Schau unbedingt von deinen Mitbewerbern ab
(2 Votes | 5 Sterne im Schnitt)