Die NOMOO-Gründerin im Gründerkongress-Interview

Rebecca Göckel: „Es geht darum, dranzubleiben“

Rebecca ist Co-Gründerin der Eismarke NOMOO, dem Eis ohne Kuh. Die 26-Jährige verantwortet den Vertrieb und die PR. Heute ist das Eis in über 2000 Supermärkten DACH-weit gelistet. Rebecca zeichnet sich durch ihre positive Art aus und vertritt den Glaubenssatz: Es gibt immer einen Weg nach vorn.

Rebecca Göckel, wie bist du mit deinem Business gestartet?

Echtes Garagenflair: Die Marke NOMOO haben Jan und ich im fünften Studiensemester gegründet. Mit etwas Erspartem kauften wir uns eine kleine Eismaschine und produzierten nachts in einer Gastronomieküche inmitten von Köln die ersten Becher NOMOO Eis, die wir dann tagsüber an Kölner Cafés und Restaurants verkauften. Schon damals hatte ich das Gefühl: “Das hier wird groß.” Nach abgeschlossenem Bachelor in 2018 gründeten wir dann offiziell und starteten im Raum NRW in den Lebensmitteleinzelhandel vornehmlich bei REWE und EDEKA.

Hast du schon immer mit der Idee gespielt, ein eigenes Business zu starten?

Zu Beginn meines Studiums im Bereich Medienmanagement wollte ich Moderatorin werden. Ein erster Werkstudentenjob in einem Startup entfachte bei mir den Gründungswunsch. Das hatte vor allem mit den Gründern selbst zu tun, die mich dazu inspiriert haben, die eigenen Visionen mit einem Team zu teilen und etwas zu entwickeln und zu bauen, das über einen hinausgeht. Ich selbst habe einen großen Drang, Dinge zu verändern und aufzubauen, daher hat mich das damals vermutlich so gepackt. Ich hatte ganz klassische Vorbilder.

Was war bisher deine größte Herausforderung als Unternehmer und wie hast du sie gemeistert?

Ich habe mit 20 gegründet und seitdem prasseln extrem viele Eindrücke auf mich ein, viele Situationen, die ich zum ersten Mal durchlebe, wo ich immer wieder ins kalte Wasser springen muss.  Dabei lerne ich unfassbar viel und das muss ich sehr schnell verarbeiten, verinnerlichen und auch mit der eigenen Persönlichkeitsentwicklung den Grad an Geschwindigkeit halten. Ich merke spürbar das eigene Wachstum und das ist wie beim Sport erstmal schmerzhaft, denn es fühlt sich an wie ein Muskelkater. Ein paar Monate später kann ich die Gewichte dann schon stemmen, um im Sport-Sprech zu bleiben und wende mich höheren Gewichten zu. Die wichtigste Eigenschaft einer Unternehmerin ist, mit ständiger Veränderung umzugehen und sich schnell anzupassen, dabei Ergebnisse liefern und selbst den Wandel voranzutreiben. Das ist manchmal herausfordernd, insbesondere in Zeiten, die eben auch durch Krisen geprägt sind.

eBook

eBook: Unternehmensgründung

Mit unserem Gründer-Guide steht deinem eigenen Business nichts mehr im Wege!

Was unternimmst du, um dein Unternehmen noch bekannter zu machen?

Mit NOMOO sind wir auf Offline- und Online-Kanälen unterwegs. Verkostungen und Events sind eine tolle Möglichkeit, um Kunden direkt vor Ort von NOMOO zu begeistern. Wir sind aber auch auf den bekannten Plattformen: Instagram, Tik Tok, Facebook und Linkedin unterwegs.

Welchen Einfluss hat die aktuelle wirtschaftliche Lage (Inflation, Gaskrise usw.) auf dein Business?

Eis ist natürlich insbesondere durch die Energiekrise betroffen, denn Eis ist per se erst einmal ein energieintensives Produkt; nicht nur während der Produktion, sondern insbesondere auch in der anschließenden Lagerung. Die Inflation treibt mehr Käufe zu Eigenmarken und Produkten im Angebot. Die Krise hat also de facto einen Einfluss auf unser Geschäft. Corona hat allerdings das Bewusstsein beim Konsumenten für Gesundheit und Nachhaltigkeit geschärft. Sozialökologische Premium-Marken werden demnach auch in der Zukunft noch eine wichtige Rolle spielen.

Welchen Tipp möchtest du angehenden Gründern mit auf den Weg geben, Rebecca Göckel?

“Gradually, then suddenly.” – Dieses Zitat von Ernest Hemingway habe ich neulich kennengelernt und ich finde es könnte das Geheimnis hinter Erfolg nicht treffender auf den Punkt bringen.

Es geht darum, dranzubleiben: Stetig sein, immer weitermachen, auch bei Herausforderungen → gradually und dann irgendwann wird sich plötzlich → suddenly der Erfolg einstellen. Wir kennen das bspw. aus der Musik oder dem Sport: Der sogenannte Durchbruch. Fleiß, Widerstandsfähigkeit und Durchhaltevermögen werden sich bezahlt machen, da glaube ich ganz fest dran.

Gründerkongress

Du hast den Gründerkongress verpasst?

Kein Problem!

Werde Mitglied der VIP-Lounge und erhalte Zugriff auf alle Aufzeichnungen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!

Erhalte ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unserer Experten.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Luisa Kleinen

Luisa Kleinen

Luisa wurde 1996 in Bonn geboren und studierte nach ihrem Abitur Rechtswissenschaften mit Abschluss des ersten Staatsexamen (Schwerpunkt Internationales Strafrecht und Medienstrafrecht) an der Universität zu Köln. Parallel zu ihrem Studium war sie einige Jahre als Studentische Hilfskraft in der Forschungsstelle für Medienrecht an der TH-Köln tätig. Dadurch erhielt sie einen tiefen Einblick in das Medien-, IT- und Datenschutzrecht und sammelte erste redaktionelle Erfahrungen. Später arbeitete sie als Assistenz der Geschäftsführung in einem Gastronomiebetrieb und erweiterte hier ihre Kenntnisse im Personal- und Projektmanagement. Nach ihrem Praktikum in der Redaktion von Gründer.de, ist sie seit Juli 2022 als Junior Legal Managerin bei Digital Beat und Gründer.de tätig.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.