Die Expertin im Erfolgskongress-Interview

Gabriele Werstler: „Schaue aus dem stillen Punkt in Dir, nicht dem Rastlosen“

Gabriele Werstlers spirituelle Reise begann bereits im Alter von 4 Jahren. Schon als Kind hat sie angefangen, in verschiedenen Kulturen und Traditionen danach zu suchen, wie das Leben leicht und frei sein kann, ohne Leid. Sie lernte von den besten Heilern, Coaches und Therapeuten und hat daraus zahlreiche Seminare entwickelt. Darunter zum Beispiel das Basis Seminar Master the Moment, in dem du lernst, schnell und leicht, höchst effektiv und nachhaltig blockierende Gedankenmuster und belastende Gefühle zu transformieren und wie du aus einem beständigen, inneren Frieden effizient arbeiten und leben kannst. Mittlerweile inspiriert sie schon seit über 20 Jahren als Speaker, Coach und Mentor international Menschen und begleitet diese bei ihrer Transformation. Dafür wurde sie international schon mehrfach zum Top Coach ausgezeichnet. Mehr dazu erfährst du im Interview!

Gabriele Werstler, was ist für dich Erfolg?

Früher hat meine Definition von Erfolg in etwa so ausgeschaut: Dort arbeiten zu können, wo ich möchte, mit wem ich möchte, wann ich möchte und nur wenn ich möchte und dabei zu 100 Prozent der Freude zu folgen und möglichst viele Menschen zu inspirieren und dazu beizutragen, dass sich ihre Leben immens nachhaltig positiv verändern, dadurch finanziell frei zu sein und das alles im Einklang mit meinen Kindern und uns als Familie.

Das habe ich erreicht, doch welche Ernüchterung. Solange wir nicht gelernt haben, von dem stillen Punkt in uns auf die Welt zu sehen, sondern von dem Rastlosen in uns aus schauen, werden wir wohl auch in den Konzepten von Trennung, Mangel und innerem Leid gefangen bleiben.

Von daher sieht meine Definition von Erfolg jetzt ganz anders aus. Wann immer ich es schaffe, von diesem stillen Punkt in die Welt zu blicken, bin ich erfolgreich. Schaue ich aus diesem stillen Punkt – dem Ort an dem auch unendlicher innerer Friede herrscht – sehe ich automatisch mit den Augen der Liebe auf die Welt. Und was immer wir mit den Augen der Liebe betrachten ist schön. Dann ist es gar nicht mehr wichtig, wo wir etwas tun, oder was wir tun, oder mit wem wir es tun, da wir einfach aus einem tiefen, inneren Frieden, einer riesigen Liebe aus sehen, die in uns eine unglaubliche Freude und grundloses Glück erzeugt. Gehen wir dem Grund, warum wir eigentlich erfolgreich sein möchten nach, landen wir genau hier, Zu-Frieden-heit (in-Frieden-heit), Freude und Glück.

Wenn es im Aussen angenehm wird,
wird  es oft Erfolg genannt.
Wenn es im Innen angenehm wird,
nennen wir es Frieden, Freude und Glück.

Doch warum wollen wir dass es im Außen angenehm wird? Eigentlich ja nur, weil es sich im Innen gut anfühlen soll, oder? Eigentlich ist das, was sich jeder wünscht, glücklich zu sein, und das findet im Innen statt. Ist dies zu schaffen dann nicht der wahre Erfolg?

Wie startete deine persönliche Erfolgsgeschichte?

Ich unterhielt mich mit Anfang 20 mit einem Unternehmer an einer Bar in einem Holidayressort über Gott, die Welt und das Leben. Er meinte: „Oh mein Gott, wie Du es schaffst so scheinbar komplizierte Dinge einfach und verständlich zu erklären! Jetzt beschäftige ich mich mit Spiritualität und Persönlichkeitsentwicklung seit vielen Jahren und doch habe ich in den letzten Minuten durch deine Erklärungen mehr verstanden als in den letzten Jahren zusammen. Ich arbeite für einen Seminarveranstalter der weltweit Seminare anbietet. Könntest du für uns Persönlichkeitsentwiklungs- und Motivationsseminare machen?“ Erst habe ich mich dagegen gewehrt, aber kurz darauf bin ich ab 1999 für sie um die Welt geflogen und habe Seminare gehalten und bald auch schon Trainer trainiert.

Dem ging natürlich eine lange und intensive Beschäftigung mit dem Thema, wie Leben leicht und erfolgreich funktionieren kann, voraus. Ich stellte bereits im Kindergarten unkonventionelle Fragen über Gott und die Welt und das Leben, die eher belächelt wurden. Als ich 8 Jahre alt war, trafen die Fragen auf Menschen, die meine tiefe innere Sehnsucht nach Antwort gehört haben und sich meiner diesbezüglich angenommen haben. Über sie kam ich auch zu Yoga, Meditation, Weisheitslehrern und Zugang zu tiefgründiger Literatur bereits im Grundschulalter. Ein weiterer Punkt war im Übergang zum Gymnasium. Meine Mutter schenkte mir zwei Kassetten über autogenes- und mentales Training, in der Hoffnung, dass ich damit die Temperatur in meinen Füssen etwas beeinflussen kann, da ich beim Skifahren immer so kalte Füße hatte, dass ich weinen musste. Mich faszinierte die Wirkung. Ich wollte genau verstehen warum es funktioniert, wie es funktioniert, alles darüber erfahren und weiter die Anwendung erproben. Kurz darauf wurde ich völlig unerwartet in die Tanzsport Wettkampfmannschaft gerufen und wurde im gleichen Jahr noch Europameister, ebenso wie die nächsten Jahre in Folge.

Meine Suche danach, wie man einfach glücklich sein kann ging immer weiter. Ein ernster gesundheitlicher Zustand während der Zeit an der Universität half dann noch einmal nach, noch intensiver in die Thematik einzutauchen. Kein Honorar war mehr zu hoch und kein Weg zu weit: wenn ich das Gefühl hatte da, gibt es noch jemanden, der mir noch ein Stück weiter helfen kann, der einen weiteren „missing link“ für mich hat. So kam es, dass ich weltweit von den besten Heilern, Coaches und Therapeuten ausgebildet wurde und von großen Meistern mittlerweile seit Jahrzehnten intensiv an die Hand genommen wurde.

Welche Höhen und Tiefen hast du durchlebt?

Ich stand gesundheitlich schon einmal ziemlich vor dem „Aus“, habe ein Business an die Wand gefahren, bin mehrfacher Europameister und alleinerziehende Mutter von drei wundervollen Kindern. Ich habe vier andere Kinder in Schwangerschaften verloren, werde weltweit zu den am inspirierendsten und transformierensten Coaches und Mentoren gezählt, kann meine Berufung im absoluten Einklang mit meiner Mutterrolle leben, bin finanziell frei und darf das, was mir am allermeisten Freude macht – Menschen (auch mich) in Ihre wahre Größe begleiten –  als Beruf, mit Freunden und meinen Kindern leben.

Wie gehst du mit Krisen um?

Atmen, in die Stille gehen, meinen Anteil daran erkennen und Bewertungen und Glaubensätze die diese Bewertung erst ermöglichen aufdecken, in mich und alle nicht dienlichen Glaubensätze transformieren und nach Lösungen Ausschau halten. Vom Stillen Punkt in mir.

Welche Strategien verfolgst du, um langfristig erfolgreich zu bleiben?

Immer dann im meinem Leben, wenn ich Strategien losgelassen habe und einfach mit dem Flow gegangen bin, mit der Freude am Dienen und mit dem, zu was mich das Leben jetzt gerade ruft, (was gerade jetzt meine Be-RUF-ung ist) hat sich mein Erfolg im Außen binnen kürzester Zeit immens vervielfacht und mein Leben ist leicht und Mühelos geworden.

Immer wieder dachte ich trotzdem, ich müsste jetzt irgendwelche Erfolgsstrategien anwenden. Dann war mein Leben binnen kürzester Zeit wieder von viel Mühe und Kraftanstrengung in der Arbeit geprägt, die Freude und der Erfolg ließen nach. Für mich scheint es die beste Erfolgsstrategie zu sein, morgens mit dem Gedanken aufzuwachen: „Wo kann ich heute am meisten mit dem, was mir am meisten Freude bereitet, dienen? Show me the place where I am meant to be.“

Ich glaube, dass jeder von uns spezielle Fähigkeiten und Geschenke mitgebracht hat. Dinge hat, die er besonders gut kann. Diese Dinge mit der Welt zu teilen ist für uns leicht und einfach, machen uns Freude , gehen uns leicht von der Hand und darin sind wir auch wirklich ganz besonders gut. Was ich mag, das vermag ich auch gut, und daraus bildet sich auch leicht ein Vermögen (auf jeden Fall wenn ich ein schönes freudiges Verhältnis zu Geld habe und Geld Liebe, es Liebe ohne es zu „brauchen“).

Ein gutes Money Mindset und Money Heartset helfen um finanziell erfolgreich zu sein. In Kombination mit dem Herzenswunsch wirklich den Menschen auf die höchstmögliche Art und Weise zu dienen begleiten uns Freude und Leichtigkeit auf dem Weg zum finaziellen Erfolg.

Aus purer Freude Dienen – gepaart mit einer guten Intuition und einem guten Money Mindset, den Focus auf einer schönen Balance zwischen allen Lebensbereichen, ist wohl mein Geheimnis.

Gibt es für dich einen Unterschied zwischen privatem und beruflichem Erfolg? Oder geht beides Hand in Hand?

Nein, es gibt da für mich keinen Unterschied. Da die Definition von Erfolg für mich nicht unbedingt mit beruflichen Erfolg gekoppelt ist. Erfolg ist was ER-FOLG-t, was auf Grund unserer Gedanken, Gefühle und Handlungen folgt. Wenn meine Gedanken und Gefühle – und damit meine Handlungen – voll Freude, Liebe und Dankbarkeit sind, kann nur Freude, Dankbarkeit (ein absoluter Ausdruck der Fülle) und Liebe in meinem Leben ERFOLGen. Egal ob ich beruflich oder privat denke. Und so war es auch irgendwie möglich von ganzem Herzen Mutter, als auch überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftsfrau zu sein, obwohl meine drei Kinder alle Mittags von der Schule nach Hause kommen.

Alle, die uns vier gemeinsam erleben, sind tief beeindruckt von der Gemeinschaft, Leichtigkeit, Freude, Offenheit und tiefer Verbindung und Liebe mit der wir uns begeben und leben. Jetzt habe ich mich auch wieder für das Thema Partnerschaft in aller Liebe und Freude geöffnet. So wir aus tiefen inneren Frieden heraus Leben, blicken wir automatisch auf alles mit den Augen der Liebe, sehen in allem den unschuldigen Teil, der auch schon da war bevor irgend ein Gedanke darin erschienen ist, bevor der aller ersten Wahrnehmung. Da ist einfach nur Reinheit. Eine Reinheit der nicht hinzugefügt oder weggenommen werden braucht um rein und perfekt zu sein. Aus diesem State gelebt fügt sich alles im Leben wie magisch zusammen, auch beruflicher und privater Erfolg.

Was sind deine ultimativen Erfolgstipps?

Entdecke diesen tiefen Frieden in dir der jenseits aller Gedanken, Gefühle und Empfindungen immer da ist, immer präsent ist und dein Leben wird sich auf magische Weise ordnen und in einen Flow kommen, der dich von ganzem Herzen erfüllt. Lerne aus diesem stillen Punkt in dir heraus zu leben.

Wenn dir dies gerade noch etwas weit her geholt ist, und auch so bei jeden Ziel das dir so in den Sinn kommt, überlege dir bei allem was du dir wünscht, warum du dies eigentlich möchtest. Und zwar solange, bis du bei positiven Gefühlen rauskommst. Dann lerne diese Gefühle in dir zu kultivieren, dauerhaft zu erleben.

Eine andere Frage, die dir vielleicht helfen kann ist „Wie würde es sich anfühlen, wenn ich das, was ich unbedingt in meinem Leben haben möchte, jetzt schon hätte?“ Und egal, ob du es schon hast oder nicht, bade in diesem Gefühl. Zum einen geht es dir dann jetzt schon gut, es wird zu deiner neuen inneren Haltung und damit zu deinem Verhalten und damit zu dem was in dein Leben kommt. Zum Anderen wendest du ein großes kosmisches Gesetz an. Schon im Markus Evangelium , als auch in vielen anderen alten heiligen Schriften ähnlich steht  „glaube das du bereits erhalten hast, und es wird dir gegeben werden.“ Also fühle jetzt schon die Gefühle, die du meinst zu haben, wenn du erreicht hast, was du dir so sehr wünscht. Wir bekommen nicht, was wir uns wünschen, sondern was wir glauben, was wir fühlen.

In meinem Podcast „Master the Moment“ oder meinen Veranstaltungen live oder online findest du ganz viele weitere Tipps und Möglichkeiten, dies zu erlenen. Vielleicht sehen wir uns ja auch einmal auf meinem Basis Seminar Master the Moment, wo du dies alles in drei Tagen lernst. Dort erlernst du auch, wie du mit belastenden Gedanken und Gefühlen leicht umgehen und sie in kürzester Zeit nachhaltig transformieren und ins Positive wandeln kannst.

Du hast den Erfolgskongress verpasst?
Kein Problem!
Kein Problem!
Werde Mitglied der VIP-Lounge und erhalte Zugriff auf alle Aufzeichnungen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!

Erhalte ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unserer Experten.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Marion Bachmann

Marion Bachmann

Marion ist Expertin für digitale Geschäftsmodelle mit einem besonderen Fokus auf Dropshipping, Affiliate Marketing, Print on Demand und digitale Produkte. Nach 4 Jahren im Online-Marketing wechselte sie im Herbst 2022 in die Online-Redaktion von Gründer.de und unterstützt seitdem die Redaktion mit ihrer bisher erlernten Expertise. Ihre ersten redaktionellen Erfahrungen sammelte sie in der Online-Redaktion von SKR Reisen. Hier bereitete sie Informationen zu Reisezielen auf und recherchierte die Geheimtipps, die jede Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis machen sollte. 2019 entschied sie sich für den Studiengang "Online-Redaktion" an der staatlichen Hochschule in Köln. Mit hohem Praxisbezug lernte sie hier, was wirklich zählt, um Themen erfolgreich im Netz zu platzieren, Synergien zu schaffen und vor allem, Content interessant und ansprechend aufzubereiten. Ihr Herz schlägt für gut recherchierte Inhalte und mitreißende Texte.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.