Wie Gründer mehr Professionalität und höhere Umsätze erreichen

Externes Sekretariat für Gründer

Inhaltsverzeichnis

Gesamtes Inhaltsverzeichnis anzeigen

Sponsored Post

Als Gründer hat man vieles – einen stressigen Arbeitsalltag, wenig Geld und den Wunsch, möglichst schnell professionell am Markt Fuß zu fassen. Daher setzen mehr und mehr Startups und Gründer auf die Unterstützung durch ein externes Sekretariat. Dieses hält im Tagesgeschäft den Rücken frei und sorgt ganz nebenbei für ein Höchstmaß an Professionalität und sicherer Erreichbarkeit.

Dass aller Anfang schwer ist, muss man Gründern und Startups wahrlich nicht erzählen. Der Kampf um Kunden, Bekanntheit und Marktetablierung ist hart. Natürlich wollen junge Unternehmen von Anfang an seriös, vertrauenswürdig und professionell wirken – und scheitern dabei oftmals. Das beginnt schon damit, dass keine oder zu wenige Mitarbeiter vorhanden sind. Die tägliche Arbeit wächst den ambitionierten Pionieren sprichwörtlich über den Kopf. Hinzu kommt, dass viele Gründer und auch Startups über keine eigenen Büroräume verfügen. An und für sich ist das kein Problem, denn auch von zu Hause aus kann häufig effektiv gearbeitet werden. Aber was, wenn Kunden oder Investoren ein persönliches Treffen wünschen? In Sachen Professionalität kann das heimische Wohnzimmer oder das Café um die Ecke nicht gegen einen seriösen Meeting-Raum ankommen.

Sichere Erreichbarkeit im stressigen Alltag? Schwierig.

Dann ist da noch die Sache mit der Erreichbarkeit. Im Alltagsstress können sich Gründer noch so bemühen, jedes Telefonat anzunehmen – es ist schlicht nicht möglich. Die traurige Wahrheit ist aber: Jeder Anruf birgt die Chance auf einen Auftrag, einen Verkauf, einen potenziellen Neukunden etc. Und Kunden sind heutzutage alles andere als geduldig, wenn es um die Erreichbarkeit von Unternehmen geht: Eine Umfrage* hat ergeben, dass 68 Prozent der Kunden bei schlechter Erreichbarkeit direkt den nächstbesten Wettbewerber anrufen würden.

Aber wenn schon kein Geld für eigene Büroräume da ist, dann auch nicht für ein eigenes Sekretariat oder (veraltet genannt) Vorzimmer. Dabei wäre es so praktisch, wenn eine nette Person da wäre, deren Job es ist, alle Telefonate zu beantworten. Das wirkt auf Kunden und Interessenten ungemein professionell – und schafft Vertrauen ins junge Unternehmen.

Die Lösung all dieser Probleme ist genauso einfach wie genial: Ein externes Sekretariat verhilft Gründern und Startups zu mehr Professionalität, Zeit und Erfolg – mit nur einem Service.

Die Lösung für Gründer und Start-ups: ein externer Büroservice

Ein externes Sekretariat wie starbuero.de übernimmt im Tagesgeschäft alle eingehenden Anrufe im Namen des Unternehmens. Für Gründer hat das den klaren Vorteil, dass sie sich ungestört auf ihre Arbeit konzentrieren können und trotzdem keine wichtigen Anrufe versäumen, aus denen möglicherweise neue Aufträge oder Kunden generiert werden könnten. Auch für plötzliche Krankheitsfälle und Urlaubszeiten ist das eine ideale Lösung.

Das externe Sekretariat funktioniert wie ein normales Sekretariat. Es fungiert als erste Anlaufstelle für alle Anfrage – ist aber flexibler, skalierbar und deutlich günstiger. Denn gezahlt wird nur pro angenommenem Anruf. Die Informationen rund um den Anrufer und das geführte Telefonat werden per Notiz bereitgestellt. So kann rundum informiert zurückgerufen werden, wenn Zeit dafür ist. Ganz ohne Stress.

Raumbuchung und Terminmanagement – übernimmt das externe Sekretariat

Ein externes Sekretariat hilft aber auch beim Problem der nicht vorhandenen Büroräume. Wenn Meetings mit Kunden oder Partnern anstehen, kann der Sekretariatsservice geeignete Räumlichkeiten buchen, ganz nach Bedarf. Das ist eine zusätzliche Entlastung im stressigen Alltag von Gründern und Startups.

Apropos Stress: Auch beim Terminmanagement unterstützt der virtuelle Büroservice. Er behält den Terminkalender im Blick, nimmt Terminwünsche an und notiert diese entsprechend. So bleibt der Kalender stets aktuell, strukturiert und gut gefüllt.

Wenn kein Geld und kein Raum für ein eigenes Sekretariat da sind, ist ein externer Büroservice eine sinnvolle und erfolgversprechende Unterstützung für Gründer und Start-ups. Von der Anrufannahme über Raumbuchungen bis hin zum Terminmanagement – ein externes Sekretariat ist ein günstiger Allround-Service für den effizienten Arbeitsalltag.

*Umfrage des Marktforschungsinstituts Fittkau & Maaß zum Thema telefonische Erreichbarkeit und Unternehmenserfolg.

Über starbuero.de:

Das Berliner Unternehmen starbuero.de bietet professionelle Telefonassistenz als Allround-Service für KMU, Selbstständige und Start-ups. Branchenübergreifend entlastet der Service von starbuero.de mit der 24/7 Anrufannahme sowohl Handwerk und Dienstleister als auch die Immobilienbranche, Gastronomie, E-Commerce, den Rechtssektor sowie die Medizinbranche.

Mit über 3.000 Kunden zählt starbuero.de zu den führenden deutschen Anbietern von individueller Telefonassistenz, die speziell auf die spezifischen Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten ist. Immer im Fokus: die bestmögliche Anruferbetreuung für mehr Entlastung im Arbeitsalltag und größeren Unternehmenserfolg.

Website: starbuero.de

Themenseiten

Über den Autor

Autorenprofil: Sponsored Post

Sponsored Post

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Sponsored Post. Wenn du ebenfalls Interesse an der Buchung eines Sponsored Post hast, dann fordere unsere aktuellen Mediadaten für mehr Informationen unter: https://www.gruender.de/mediadaten/ an.