Ihre Business-Ideen machten Yvonne Pferrer "Außergewöhnlich Erfolgreich"

Yvonne Pferrer: Diese Reise führte zu riskanten Entscheidungen

Yvonne Pferrer erfüllte sich scheinbar mühelos ihren Traum: Im eigenen Van durch die Welt reisen, neue Kulturen entdecken und nebenbei genügend Geld verdienen. Doch ganz so einfach war es nicht. Bis zu ihrem Erfolg als Reisebloggerin musste Yvonne einige Hürden überwinden, ihre spontanen Gedanken und Pläne verteidigen und sich zudem als Geschäftsfrau durchsetzen. Dabei nutzte die 25-Jährige ihren frühen Durchbruch als Schauspielerin, ihre Kreativität und ihr Gespür für vielversprechende Geschäftskonzepte. Durch eigene Business-Ideen schaffte es Yvonne schließlich, sich erfolgreich von der Konkurrenz abzuheben.

Yvonne Pferrer ist heute als Influencerin aktiv, begeistert täglich insgesamt über zwei Millionen Follower und leitet zahlreiche weitere Projekte. Damit beweist sie nicht nur, dass sich Leidenschaft und Hartnäckigkeit am Ende auszahlen, sondern auch, dass sich mit einem überzeugenden Konzept alle unternehmerischen Hürden überwinden lassen.

Große Entscheidungen über die berufliche Zukunft

Obwohl Yvonne Pferrer mit ihren 25 Jahren schon eine beeindruckende Karriere vorweisen kann und in zahlreichen Branchen aktiv ist, bezeichnet sie sich selbst auch heute noch als Schauspielerin – denn hier fing alles an. Der Traum der großen Schauspielkarriere begleitete sie seit ihrer Kindheit und führte sie 2012 zu einem TV-Casting nach Köln, wo die Produktion der Scripted-Reality-Serie „Köln 50667” startete. Eigentlich plante sie, in dieser Zeit ihr Fachabitur abzuschließen und rechnete sich für die Rolle der Anna Kowalski ohnehin keine großen Chancen aus. Doch weit gefehlt: Sie hatte das komplette Produktionsteam von sich überzeugt und ergatterte die Rolle.

Für die damals 18-Jährige war daraufhin klar, dass das Abitur erst einmal warten musste, denn diese Chance ließ sich Yvonne nicht entgehen. Sie zog nach Köln und spielte bis 2016 in insgesamt über 900 Folgen der Serie mit. In diesen knapp vier Jahren bekräftigte sich nicht nur ihre Leidenschaft für die Schauspielerei, sondern sie prägten auch ihren Charakter und offenbarten, dass sie zukünftig weiterhin kreativ arbeiten wollte. Gleichzeitig erreichten sie diverse Werbeanfragen und somit die Möglichkeit, sich nebenbei ein weiteres Standbein aufzubauen. Sie fokussierte sich deshalb mehr auf ihr Kleinunternehmen, das sie schon während des Abiturs angemeldet hat, und nahm an verschiedenen Marken- und TV-Kampagnen teil.

Die 8 wichtigsten Social Media-Tipps

Tipp 1: Unterhaltung, Engagement und Vernetzung schaffen

Es gibt es nicht Wichtigeres als die Kommunikation und Vernetzung von Social Media Nutzern. Anstatt sich auf die bloße Erstellung von Content zu fokussieren, sollte Social Media für das genutzt werden, wofür es eigentlich gedacht ist: Für das Verbinden von Menschen.

Tipp 2: Beziehungen aufbauen

Fokussiere dich auf eine stärkere Ausrichtung der Beziehungsebene in den sozialen Netzwerken. Auch die Beitragserstellung  muss auf das Fördern und Anregen von Diskussionen und Meinungsaustausch abzielen. Jeder Beitrag sollte die Community und die Beziehung zu den Usern pflegen. Daher dient die Anhäufung von Followern nicht nur einer höheren Reichweite, sondern vor allem einer Stärkung des Gemeinschaftsgefühl.

Tipp 3: Leistungsstarken Content kreieren

Besonders wichtig ist ein gehaltvoller und leistungsstarker Content. Ein Beitrag mit starkem Kerninhalt kann auch öfters und auf verschiedenen Plattformen in abgewandelter Form veröffentlicht werden. Denn guter Content bietet für viele Nutzer einen höheren Mehrwert als stetig neuer, der weniger gehaltvoll ist.

Tipp 4: Live-Videos nutzen

Nutze die Funktion der Live-Videos auf Social Media! Dieser Social Media-Tipp zielt besonders auf die direkte Verbindung zu den Usern ab. Zum einen können sich die Nutzer Fragen oder generellen Anliegen sammeln und zum anderen kann ein persönlicher Dialog entstehen, der den virtuellen Raum durchbricht. Hinter der digitalen Identität, erscheint dadurch ein reales Gesicht. In Echtzeit können somit Lösungen für Probleme gefunden werden, um schlussendlich auch Vertrauen aufgebaut werden.

Tipp 5: Kanäle eingrenzen

Da in regelmäßigen Abständen immer wieder neue Kanäle und Plattformen das Internet erobern, kann man sich durch das Bespielen aller Kanäle leicht überfordern. Fokussiere dich daher auf wenige Kanäle, denn das lässt die Kommunikation sehr viel erfolgreicher werden. Denn um sich in die Gegebenheiten der neuen Plattformen einzuarbeiten, wird sehr viel Zeit und Mühe hinein investiert, die sich am Ende nicht zwangsläufig lohnen.

Profil 6: Profil optimieren

Bau dir ein strukturiertes, seriöses und ansprechendes Profil auf. Überladene oder unvollständige Profile wirken sich negativ auf die User aus und lassen das Unternehmen in einem schlechten Licht erscheinen. Denn nicht nur die Kommunikation durch die Beiträge muss proaktiv und engagiert sein, sondern auch das Social Media-Profil.

Tipp 7: Mehrwert schaffen

Schaffe einen Mehrwert für deine Follower! Mit jedem Beitrag muss ein Sinn dahinter ersichtlich sein, um dem Kunden den bestmöglichen Mehrwert zu liefern. Dafür sollten Unternehmer stets aus Sicht der Nutzer denken und sich fragen, ob und warum ein Produkt, Service oder Beitrag von Vorteil für den Kunden sein könnte.

Tipp 8: Authentisch sein

Sei authentisch! In den sozialen Medien ist es wichtiger denn je, authentisch zu erscheinen und persönliche Kommunikation zu bevorzugen. Dafür empfiehlt es sich ausgewählte Personen zu kontaktieren und mit ihnen in einen Dialog zu treten. Auch in den einzelnen Beiträgen muss sich eine persönliche und echte Note abzeichnen. Follower gewinnt der, der natürlich wirkt und damit überzeugen kann.

Die eigenen Business-Konzepte

Yvonne Pferrer bemerkte schnell, dass neben der Schauspielkarriere noch mehr berufliche Chancen existierten. Diese Möglichkeiten plante sie auszuschöpfen und sich nicht nur auf ein Business-Konzept zu fokussieren. Daraus entwickelte sich zunächst der Wunsch, etwas komplett Neues zu wagen und die TV-Karriere erst einmal zu pausieren. Also stieg sie aus der Serie aus und nutzte die Chance, um ihren Weg neu zu bestimmen. Er führte sie zunächst auf eine Sprachreise nach Malta, wo sie ihre Faszination für das Reisen und neue Kulturen auslebte. Anschließend kehrte sie für ein Jahr in die Schule zurück, um ihr Fachabitur im Bereich Gestaltung zu beenden.

Nach dem erfolgreichen Abschluss stand für sie die Entscheidung an, in welche Richtung sich die berufliche Laufbahn weiterentwickeln sollte. Ihre Familie und Freunde rieten ihr in dieser Zeit, den kreativen Bereich zu verlassen und sich nun auf das wahre Leben zu konzentrieren. Doch Yvonne konnte mit diesen Ratschlägen nicht wirklich etwas anfangen. In ihr schlummerte noch immer der Wunsch, ihre Kreativität auszuleben und ihre Faszination für das Reisen mit einzubeziehen. Noch ahnte Yvonne nicht, dass ihre Reise-Leidenschaft schon bald zu einer innovativen Geschäftsidee führen wird.

Du möchtest wissen, wie genau Yvonne Pferrer auf ihre innovative Idee gekommen ist? Und welche weiteren Business-Konzepte sich daraus entwickelten? Alles über ihre Erfolgsgeschichte und Geheimtipps für angehende Influencer, erfährst du in unserem neuen Buch „Außergewöhnlich Erfolgreich“.

Jetzt kaufen: 29 weitere außergewöhnliche Erfolgsgeschichten

Die Karriere von Yvonne Pferrer ist eine von 30 Erfolgsgeschichten unseres neuen Buches „Außergewöhnlich Erfolgreich“. In ihren Kapiteln verraten dir die mitwirkenden Unternehmer*innen, mit welchen Erfolgskonzepten sie ihr Business aufgebaut haben und damit Geld verdienen. Das Buch ist ab sofort für 17,99 Euro bei Amazon verfügbar.
Was dich dich außerdem im Buch noch erwartet:

Buchcover Außergewöhnlich Erfolgreich

  • Wie ein Kandidat von „Wer wird Millionär“ zu einem der einflussreichsten Influencer der Medienwelt wurde
  • Wie der jüngste Auftragshacker Deutschlands sich ein IT-Sicherheitsunternehmen aufgebaut hat
  • Wodurch aus einem zunächst kleinen Pharmaunternehmen ein erfolgreiches Familienunternehmen mit 450 Mitarbeitern und rund 100 Millionen Euro Jahresumsatz wurde
  • Von welchen drei Einnahme-Säulen Deutschlands jüngster Zeitschriftenverleger profitiert
  • Wie aus einst 10 Millionen DM Bankschuld eines der erfolgreichsten Textilunternehmen entstanden ist
  • Wieso aus einem Sonnenstudio eines der größten und bekanntesten Franchise-Systeme in Deutschland geworden ist
  • Wie aus einem Stuntman einer der bekanntesten Erlebnis-Vermarkter Deutschlands wurde

>>> Sicher dir hier dein Exemplar von „Außergewöhnlich Erfolgreich“ für 17,99 Euro direkt bei Amazon! <<<

Über den Autor

Autorenprofil: Insa Schoppe

Insa Schoppe

Direkt nach dem Abitur entschied sich Insa für ein „Multimedia Production“-Studium in Kiel, danach folgten praktische Erfahrungen in einer Fernsehproduktionsfirma. Anschließend startete sie ein Volontariat in der Redaktion eines Radiounternehmens und wurde als Redakteurin übernommen. Zu ihren Aufgaben gehörten neben der Recherche und Texterstellung auch tägliche Nachrichten sowie die Verantwortung für mehrere Magazine. Im März 2020 wechselte Insa von der Radio-Redaktion in die Online-Redaktion von Gründer.de und unterstützt seitdem das Team als Junior-Online-Redakteurin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.