Dieses grandiose Business-Konzept macht Flying Uwe "Außergewöhnlich Erfolgreich"

Flying Uwe: Warum YouTube und Kampfsport zusammengehören

Flying Uwe. Das ist mehr als ein Spitzname und könnte passender nicht sein, denn Uwe Schüder aus Hamburg wollte schon immer hoch hinaus. Der Name entstand beim Kampfsport, den er mit 14 Jahren begann und bei dem er durch die besondere Kombination verschiedener Kampfstile fast schwerelos wirkte sowie zahlreiche Preise gewann. Doch auf diesem Erfolg wollte er sich nicht ausruhen. Er entdeckte YouTube als damals noch relativ neue Videoplattform für sich und investierte später in zahlreiche weitere Unternehmen. Sein Erfolgsmotto: Einfach machen! Dabei den Blick immer auf das nächste Ziel fokussieren, den großen Sprung planen und trotzdem auf beiden Beinen landen – das ist Flying Uwe.

Der geliebte Kampfsport als Karrieresprungbrett

Uwe Schüder startete seine Karriere ohne Businessplan für YouTube, das 2007 noch in den Kinderschuhen steckte. Einzig eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Maler und Lackierer konnte er vorweisen, die in Uwe Schüder jedoch keine große Begeisterung wecken konnte. Das schaffte nur der geliebte Kampfsport und sein Vorbild Joe Eigo: Der kanadische Kampfkünstler und Stuntman hatte selber ein paar Videos seiner Fähigkeiten hochgeladen, mit denen er viele Zuschauer erreichen konnte und genau das wollte Flying Uwe nun auch. Durch ihn inspiriert fing er an, die ersten Videos zu drehen und seine eigenen Kampfsport-Künste im Internet zu präsentieren. Kurze Zeit später stellte er dabei überraschend erste Erfolge fest.

Uwe Schüder erkannte schon damals das große Potenzial des Internets, weshalb er seinen Fokus auf die Videoproduktion legte. Er wollte auf seine ersten Erfolge aufbauen, verstärkt auf Persönlichkeit setzen und dadurch seinen Bekanntheitsgrad steigern. Flying Uwe gehörte zu den wenigen Videoproduzenten, denen YouTube eine Partnerschaft anbot, wodurch er seine Videos monetarisieren konnte, das heißt ab einer bestimmten Klickzahl Werbung im Video schalten und eine vereinbarte Summe erhalten. Während man heute einfach Videos hochlädt, musste jeder YouTuber damals noch per Email bestätigen, dass das Video monetarisiert werden darf. Die Bestätigung konnte noch einen Tag oder länger dauern. Was heute also innerhalb weniger Minuten möglich ist, brauchte mal viel Zeit und Geduld.

Ein Studium als Entscheidungshilfe für Flying Uwe

Um seine YouTube-Videos noch besser gestalten zu können, fing Flying Uwe sogar ein Studium im Fach Kommunikationsdesign an. Obwohl er seine Leidenschaft gefunden hatte, konnte er von den YouTube-Einnahmen nicht leben und noch nicht einmal seine Miete bezahlen. Durch das Studium erhoffte Uwe Schüder sich, seine Fähigkeiten im Schnitt und Aufbau seiner Videos zu verbessern. Allerdings realisierte er schnell, dass sein Studium zu viel Theorie beinhaltete, nicht zu seinem YouTube-Projekt passte und ihn nicht weiterbringen würde. Im zweiten Semester klappte er während einer Vorlesung plötzlich seinen Laptop zu und verließ den Saal: In diesem Moment brach er nicht nur das Studium ab, sondern entschied sich dafür, sich voll und ganz auf YouTube zu konzentrieren. Uwe Schüder setzte alles auf eine Karte und ahnte nicht, wie sich diese Entscheidung auf seine gesamte Karriere auswirken sollte.

Du möchtest wissen, wie es Flying Uwe danach schaffte seine Follower-Anzahl rasant ansteigen zu lassen? Warum Uwe Schüder bei „Big Brother“ teilnahm und später ausgerechnet auf Nahrungsergänzungsmittel sowie Fitness-Kleidung setzte? Alles über Uwe Schüders Erfolgsgeschichte und Geheimtipps für angehende YouTuber, erfährst du in unserem neuen Buch „Außergewöhnlich Erfolgreich“.

Jetzt kaufen: 29 weitere außergewöhnliche Erfolgsgeschichten – inklusive Uwe Schüder alias Flying Uwe

Buchcover von Außergewöhnlich Erfolgreich

Die Karriere von Flying Uwe ist eine von 30 Erfolgsgeschichten unseres neuen Buches „Außergewöhnlich Erfolgreich“. In ihren Kapiteln verraten dir die mitwirkenden Unternehmer*innen, mit welchen Erfolgskonzepten sie ihr Business aufgebaut haben und damit Geld verdienen. Das Buch ist ab sofort verfügbar.

Was dich dich außerdem im Buch noch erwartet:

  • Wie ein Kandidat von „Wer wird Millionär“ zu einem der einflussreichsten Influencer der Medienwelt wurde
  • Wie der jüngste Auftragshacker Deutschlands sich ein IT-Sicherheitsunternehmen aufgebaut hat
  • Wodurch aus einem zunächst kleinen Pharmaunternehmen ein erfolgreiches Familienunternehmen mit 450 Mitarbeitern und rund 100 Millionen Euro Jahresumsatz wurde
  • Von welchen drei Einnahme-Säulen Deutschlands jüngster Zeitschriftenverleger profitiert
  • Wie aus einst 10 Millionen DM Bankschuld eines der erfolgreichsten Textilunternehmen entstanden ist
  • Wieso aus einem Sonnenstudio eines der größten und bekanntesten Franchise-Systeme in Deutschland geworden ist
  • Wie aus einem Stuntman einer der bekanntesten Erlebnis-Vermarkter Deutschlands wurde
  • Und wie aus einem Zauberlehrling ein erfolgreicher Youtuber wurde mit Views in Millionenhöhe

Wer ist Flying Uwe?

Flying Uwe, der eigentlich Uwe Schüder heißt, ist ein deutscher YouTuber, Kampfsportler und Unternehmer. Flying Uwe wohnt in der Nähe von Hamburg, zuvor hatte er in Halstenbek gelebt, einem Stadtteil von Hamburg. Der genaue Wohnort bzw. Stadtteil von Flying Uwe ist nicht bekannt. Nachdem er am 05.01.2007 seinen ersten Kanal auf der Videoplattform YouTube eröffnete, besitzt dieser mittlerweile über 1,4 Millionen Abonnenten. Dabei zählten Sport, Ernährung und Fitness anfangs zu den Markenzeichen seines Kanals. Mittlerweile beschäftigt sich der Hamburger zudem vermehrt mit Lifestyle, Unternehmertum und Gaming.

Zusätzlich ist an mehreren Firmen beteiligt, wodurch das Vermögen von Uwe Schüder auf über eine Million Euro geschätzt wird. Über seine Firma Smilodox verkauft Flying Uwe zum Beispiel beispielsweise Kleidung, während sein Unternehmen Neosupps auf Nahrungsergänzungsmittel setzt und Foodsbest Tee online vertreibt. Außerdem hatte sich Flying Uwe auch einen erfolgreichen Twitch-Kanal aufgebaut, über den er live verschiedene Spiele streamte. Allerdings ist er dort seit dem 15.05.2020 gesperrt, da er in einem Twitch-Livestream störende Anrufe bekam und den Anrufer daraufhin beleidigte, was Twitch als Gewaltandrohung wertete.

Häufige Fragen (FAQ) zu Flying Uwe

Wer ist Flying Uwe?

Flying Uwe, der eigentlich Uwe Schüder heißt, ist ein deutscher YouTuber, Kampfsportler und Unternehmer. Am 05.01.2007 startete er seinen YouTube-Kanal, besitzt knapp 1,5 Mio. Follower und ist an zahlreichen Firmen beteiligt.

Wo wohnt Flying Uwe?

Flying Uwe wohnt in der Nähe von Hamburg, zuvor hatte er in Halstenbek gelebt, einem Stadtteil von Hamburg. Der genaue Wohnort bzw. Stadtteil ist nicht bekannt.

Wie groß ist das Vermögen von Flying Uwe?

Da Flying Uwe neben YouTube auch an mehreren Firmen beteiligt ist, wird sein Vermögen auf über eine Million Euro geschätzt.

Was macht Flying Uwe auf YouTube?

Anfangs fokussierte sich Flying Uwe auf Sport, Ernährung und Fitness. Mittlerweile beschäftigt sich der Hamburger zudem vermehrt mit Lifestyle, Unternehmertum und Gaming.

Welche Firmen hat Flying Uwe?

Uwe Schüder alias Flying Uwe verkauft über seine Firma Smilodox zum Beispiel beispielsweise Kleidung, während sein Unternehmen Neosupps auf Nahrungsergänzungsmittel setzt und mit Foodsbest ist er online im Tee-Verkauf tätig.

Wann hatte Flying Uwe seinen Kampf?

Uwe Schüder alias Flying Uwe ist begeisterter Kampfsportler und Schwarzgurt-Träger des Kampfkunst-Stiles Wun Hop Kuen Do. Im Februar 2019 gewann er sogar seinen ersten Mixed-Martial-Arts-Kampf. Den zweiten Kampf im November 2019 verlor er dann jedoch durch Abbruch.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Das könnte dich auch interessieren ...

Über den Autor

Autorenprofil: Insa Schoppe

Insa Schoppe

Direkt nach dem Abitur entschied sich Insa für ein „Multimedia Production“-Studium in Kiel, danach folgten praktische Erfahrungen in einer Fernsehproduktionsfirma. Anschließend startete sie ein Volontariat in der Redaktion eines Radiounternehmens und wurde als Redakteurin übernommen. Zu ihren Aufgaben gehörten neben der Recherche und Texterstellung auch tägliche Nachrichten sowie die Verantwortung für mehrere Magazine. Im März 2020 wechselte Insa von der Radio-Redaktion in die Online-Redaktion von Gründer.de und unterstützt seitdem das Team als Junior-Online-Redakteurin.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Premium Ticket
Contra 2022
– Wert 349€ –
Kein Gewinn
Gründerkongress
VIP-Lounge
– Wert 99€ –
Kein Gewinn
E-Book
Überraschung
E-Book
Überraschung
Kein Gewinn
E-Book
Überraschung
Das Gründer.de Black Week Glücksrad ist da
Jetzt drehen & tolle Gewinne abräumen!

Fast geschafft – das Spiel kann losgehen. Trage deine E-Mail Adresse ein, um am Glücksrad zu drehen & abzuräumen.

Unsere Regeln:

  • Ein Spiel pro Nutzer
  • Bei Verstoß werden Maßnahmen folgen

Sitemap

schliessen



* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.