Viele Menschen möchten ihr Geld durch Investitionen vermehren und suchen nach möglichst sicheren Anlageformen. Hast du ebenfalls Geld übrig, das du ohne großes Risiko investieren möchtest? Keine Geldanlage ist vollkommen risikolos, aber es gibt tatsächlich Anlageformen, bei denen sich das Risiko in Grenzen hält. Zu diesen gehören Immobilien, Aktien, Fonds & ETFs, Gold und auch Kryptowährungen.

Wenn du Geld anlegen möchtest, dann solltest du dazu ausschließlich finanzielle Mittel verwenden, die du auch wirklich übrighast. Verwende kein Geld, das du benötigst, um deinen Lebensunterhalt zu bestreiten – du begibst dich damit auf zu risikoreiches Terrain. Natürlich kannst du auch spekulieren und dein Geld kurzfristig anlegen. Dies verspricht aber meist keine hohen Renditen und birgt die Gefahr von Verlusten. Die besten Chancen, dir durch eine Geldanlage ein finanzielles Polster oder gar ein Vermögen aufzubauen, hast du mit langfristigen Anlageformen.

Immobilien – das steinerne Vermögen

Eine sehr sichere Methode, dein Geld zu investieren, sind Immobilien. Vor allem in Großstädten steigt der Wert von gut gelegenen Häusern und Wohnungen in den letzten Jahren stetig an. Grund ist die steigende Nachfrage nach Wohnraum. Viele möchten zentral in der Stadt wohnen, da sie so oft nur kurze Wege haben und sozusagen im Zentrum des Geschehens leben. Deshalb kann beispielsweise der Kauf einer Eigentumswohnung mit Citylage sehr gewinnbringend sein. Durch die dichte Bebauung gibt es nicht sehr viele neue Wohnungen, was einen Anstieg der Preise für bereits vorhandenen Wohnraum nach sich zieht. Das eröffnet dir die Möglichkeit, die Wohnung irgendwann zu einem deutlich höheren Preis wieder zu verkaufen und so einen Gewinn zu erzielen. Möchtest du die Immobilie hingegen behalten, kannst du sie vermieten und durch die Mieteinnahmen einen Gewinn für dich verbuchen.

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.
 

Geld anlegen in Aktien

Anders als beispielsweise in den USA scheuen sich in Deutschland noch sehr viele Menschen, ihr Geld in Aktien anzulegen. Dabei kann dir eine solche Investition sehr viel Geld einbringen. Prinzipiell gibt es zwei Arten von Aktien, nämlich die, welche dir über eine jährliche Dividende einen Gewinn bescheren oder Aktien, bei denen sich der Gewinn durch den steigenden Aktienwert einstellt. Als Beispiele können hier Aktien von Allianz und Facebook dienen.

  • Wenn du beispielsweise 100 Aktien der Allianz kaufst, erhältst du jedes Jahr eine Dividende pro Aktie (2017: 7,97 €/Aktie). Bei 100 Aktien macht das 797 € pro Jahr an Dividende. Wenn du dein Geld in mehrere solcher Aktien mit Dividendenausschüttung investierst, summieren sich diese Dividenden zu einer ansehnlichen Summe, die jedes Jahr auf deinem Konto landet. Bei der Auswahl von Aktien mit Dividendenausschüttung solltest du auf Unternehmen setzen, die schon über einen längeren Zeitraum hinweg ihre Dividende jährlich erhöht oder zumindest stabil gehalten haben.
  • Für eine Facebook-Aktie gibt es zwar keine Dividende, dafür erzielst du aber einen Gewinn, sobald die Aktie an Wert gewinnt. Wenn du im Januar 2017 also 100 Aktien für circa 100 Euro gekauft hast, dann hast du 10.000 Euro investiert. Bei einer angenommenen Wertsteigerung von 34 Prozent innerhalb von 12 Monaten sind die Aktien ein Jahr später also bereits 13.400 Euro wert. Im Idealfall erwirbst du Aktien eines Unternehmens, das am Beginn einer nachhaltig positiven Entwicklung steht und bei dem die Aussicht besteht, dass sich der Kurs über einen langen Zeitraum deutlich nach oben bewegt. Auch gerade in die Börse einsteigende Unternehmen könnten hier eine gute Wahl sein.

Falls du Aktien kaufen möchtest, ist es sinnvoll, die Märkte immer im Blick zu behalten. Gerade bei Aktien, die keine Dividende zahlen, kann ein stark sinkender Kurs für Verluste sorgen. Aus diesem Grund ist neben einer stetigen Kontrolle vor allem deine Geduld gefragt. Börsen befinden sich in einem ständigen Auf und Ab. Die Erfahrungen zeigen, dass die Kurse sich nach Verlusten meist wieder erholen, weshalb du bei sinkenden Kursen nicht sofort verkaufen solltest.

Fonds & ETFs als Geldanlagen

Eine wichtige Regel bei Investitionen an der Börse ist eine möglichst breite Streuung. Eine solche erreichst du, wenn du in Fondsgesellschaften oder Exchange Traded Funds (ETF) investierst. Fonds möchten eine Vergrößerung des Fondsvermögens erreichen und verfügen über ein aktiv handelndes Management. Die Fondsmanager haben deshalb meist ganze Konglomerate an unterschiedlichsten Aktien in ihrem Portfolio und versuchen, dieses möglichst gewinnbringend zu gestalten. ETFs sind ebenfalls breit aufgestellt, da sie einen bestimmten Index der Börse abbilden. Hier kann der DAX ETF als Beispiel dienen. Er beinhaltet die 30 größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland. Wenn du in diesen ETF investierst, weißt du also, wo dein Geld bleibt. Da solche ETFs normalerweise nicht aktiv gelenkt werden müssen, entfallen für dich als Investor die Kosten für ein Management.

Gold als Wertanlage

Der große Vorteil von Gold ist nach Ansicht vieler Experten, dass das Metall nie ganz wertlos sein wird. Selbst bei einer Währungs- oder Börsenkrise bleibt Gold ein beständiger Wert. Aus diesem Grund haben viele Anleger immer auch einen Teil ihres Geldes in Gold angelegt. Falls du dein Geld in Gold investieren möchtest, solltest du beachten, dass sich der Goldpreis meist entgegen den Börsenkursen entwickelt. Das ist nur natürlich, denn wenn die Börse gut läuft, verliert das Edelmetall als Alternative an Bedeutung. Gehen die Börsenkurse hingegen nach unten, gewinnt Gold wieder an Bedeutung. Zu bedenken ist auch, dass die mit Gold zu erzielende Rendite nie so hoch sein wird, wie die von Aktien, Fonds oder ETFs. Trotzdem bleibt das glänzende Metall aufgrund seiner Beständigkeit eine echte Alternative.
Quelle: https://www.foerderportal.at/goldpreisentwicklung/

In Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Co. investieren

Seit einigen Jahren haben sich Kryptowährungen zu einer beliebten Form der Geldanlage entwickelt. Inzwischen gibt es inzwischen etwa 1400 dieser digitalen Zahlungsmittel und täglich akzeptieren mehr Unternehmen Bitcoins, Ethereum oder Dash. Dass es eine lohnende Investition sein kann, zeigt der Kursgewinn von Bitcoin. Der Wert stieg innerhalb eines Jahres von 1000 US-Dollar auf 20.000 US-Dollar. Allerdings sind Kryptowährungen nicht reguliert, werden also nicht durch Zentralbanken oder Regierungen gelenkt oder überwacht. Bei einer Investition in Kryptowährungen solltest du auf jeden Fall Vorsicht walten lassen, denn ihre Kurse schwanken mitunter beträchtlich. Trotzdem erlangen die digitalen Währungen zunehmend an Akzeptanz und versprechen hohe Gewinne.

Tagesgeld und Festgeld als klassische Geldanlagen

Nicht jeder Anleger ist bereit, bei der Geldanlage Risiken einzugehen und legen ihr Geld lieber konservativ an. Hier bieten Tagesgeld- oder Festgeldkonten die besten Chancen, zumindest eine Mini-Rendite zu erhalten. Leider liegen die Zinsen für solche Geldanlagen augenblicklich sehr niedrig. Für ein Festgeldkonto mit 10.000 Euro Einlage werden momentan zwischen 0,3 und 1,7 Prozent pro Jahr gezahlt. Bei Tagesgeldkonten erhältst du zwischen 0 und 1 Prozent Zinsen. Damit liegt diese Form der Geldanlage am Schluss aller möglichen Investitionen, da sie derzeit kaum Renditen abwirft.

Fazit

Trotz Niedrigzinsen und turbulenten Zeiten an den Börsen der Welt gibt es viele Möglichkeiten, wie du dein Geld sicher anlegen und damit Gewinne erwirtschaften kannst. Bei den meisten Anlageformen benötigst du vor allem Geduld, weil sie auf langfristigen Erfolg ausgelegt sind. Bei anderen musst du ein wenig mehr Risikobereitschaft zeigen, wenn du erfolgreich investieren möchtest. Insgesamt stehen deine Chancen aber gut, dein Geld zu vermehren. Noch einmal sei betont, dass du nur „überschüssiges“, also nicht benötigtes Geld investieren solltest. Damit verhinderst du, dass du durch Verluste in finanzielle Schwierigkeiten gerätst.

Geld sicher anlegen: So vermehrt sich dein Geld!
(1 Votes | 4 Sterne im Schnitt)