Italienisches Flair

L’Osteria

Dein Pizza- & Pasta-Lokal

Wer kennt sie nicht, die übergroßen Pizzen. Spätestens am Namen lässt es sich aber erkennen: L’Osteria setzt auf italienisches Flair und entsprechende kulinarische Angebote. Begonnen im Jahr 1999 in Nürnberg, hat sich die Restaurantkette inzwischen in 8 europäischen Ländern verbreitet. Teilweise werden die Filialen in Eigenregie betrieben, doch seit 2009 setzt L’Osteria auch auf Franchise. Mit seinem gastronomischen Angebot von Pizza & Pasta zielt das Restaurant vor allem auf die Zentren größerer Städte. Seit einigen Jahren gibt es aber auch die Freestander – Gebäude, die speziell für die Nutzung als L’Osteria-Lokal konzipiert wurden und meist deutlich mehr Platz bieten. Dabei bleibt sich „La Famiglia“ aber immer selbst treu und setzt auf ein kooperatives Miteinander zwischen Lieferanten, Partnern und Mitarbeitern.

In diesen Ländern ist das Franchise vertreten.
Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Niederlande, Schweiz, Tschechien, England, Österreich
Diesen Betrag musst du aufbringen, um Fremdkapital zu beschaffen. Je nach Branche variiert der Anteil zwischen 15 und 25 %.
Ab 250.000 €
Mit der Eintrittsgebühr entschädigst du deinen Franchisegeber für seine Vorleistungen, etwa durch den Markenaufbau, den Bekanntheitsgrad und die Systementwicklung.
35.000 €
Richtet sich i. d. R. nach dem monatlichen Umsatz. Hiermit bezahlst du deinen Franchisegeber für die Unterstützung durch die Systemzentrale.
7 % monatlich

Unser Franchise-Ratgeber als eBook

Trage dich hier ein und erhalte unseren Franchise-Ratgeber kostenlos als PDF. 



Ähnliche Franchise-Systeme

Sitemap

schliessen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.