Das gilt es zu beachten

Vom Kreditbedarf zur Finanzierung

Kapital kann man nie genug haben, richtig? Nein. Die Aussage ist nur bedingt richtig. Denn wenn das Kapital fremdfinanziert ist, kostet es jeden Tag Geld. Ein „Zuviel“ an Fremdkapital sorgt zwar für ein beruhigendes Liquiditätspolster, doch wenn es nicht benötigt wird, werden Zinsen fällig. Im Gegensatz dazu bedeutet ein „Zuwenig“ an Kapital, dass bei akutem Geldbedarf außerplanmäßig eine Finanzierung auf den Weg gebracht werden muss, um nicht aufgrund eines Liquiditätsengpasses mit anhaltender Zahlungsunfähigkeit in die Insolvenz zu schlittern. Vor diesem Hintergrund ist es ratsam, den Kapitalbedarf präzise zu ermitteln, bevor ein Kredit abgeschlossen wird. Denn nur ein Kredit, der in allen wesentlichen Aspekten passt, ist betriebswirtschaftlich sinnvoll.

Kreditbedarf ermitteln

Die Höhe des Kreditbedarfs hängt maßgeblich von der geplanten Investition oder dem geplanten Vorhaben ab. Der Aufwand zur Berechnung des Kreditbedarfs für die Existenzgründung ist aufgrund der Vielfalt der zu berücksichtigenden Kostenpositionen sicherlich größer als der Aufwand zur Ermittlung des Kreditbedarf für die Anschaffung eine neuen Maschine. Wie eingangs erwähnt kostet jeder Euro Fremdkapital Zinsen. Ein zu großes Kreditvolumen bedeutet nicht nur eine höhere Zinsbelastung, sondern führt oft auch zu einer längeren Kreditlaufzeit. Beide Faktoren kosten Geld.

Kreditbedarf ist nicht identisch mit Investitionssumme

Die Höhe des Kreditbedarfs ist nicht zwingend genauso hoch wie die Investitionssumme oder die Anschaffungskosten. Häufig kommen noch Nebenkosten dazu, die den Gesamtbedarf erhöhen. Wird zum Beispiel ein neuer Firmenwagen angeschafft, kommen Kosten für die Anmeldung und unter Umständen auch für die Überführung des Fahrzeugs zum Betriebsstandort hinzu. Mindernd wirkt sich verfügbares Eigenkapital aus. Eigenkapital ist zum Beispiel:

  • Bargeld
  • Erspartes
  • Aktien

Eigenkapital stammt aus dem eigenen Vermögen bzw. aus dem Betriebsvermögen. Es sind die liquiden Mittel, die für die geplante Investition bzw. die geplante Anschaffung verfügbar sind. Die Investitionssumme bzw. die Anschaffungskosten abzüglich des Eigenkapitals ergibt den Fremdkapitalbedarf.

Beispiel: Ein Gründer plant die Eröffnung seines Geschäfts. Der Kapitalbedarf liegt bei 50.000 Euro. Er kann 10.000 Euro Eigenkapital einbringen, so dass noch 40.000 Euro mit Fremdkapital zu finanzieren sind.

Um ein realistisches Bild der eigenen Möglichkeiten zu erhalten ist für Gründer die Aufstellung einer Haushaltsrechnung vor der Kreditaufnahme sinnvoll. Sie hilft dabei, sich auf die anstehende Finanzierung vorzubereiten. Die Haushaltsrechnung beantwortet die Frage, wie viel Geld für die monatliche Rate eines Kredits übrig ist. Der Beitrag „Wie bereite ich mich auf den Kreditvergleich vor“ liefert zur Haushaltsrechnung eine übersichtliche Tabelle zum selbst Ausfüllen, nennt vermeidbare Fehler und beantwortet wichtige Fragen rund um das Thema Kreditvergleich.

Finanzierungsformen prüfen

Ist der Fremdkapitalbedarf ermittelt stellt sich die Frage, wie dieser finanziert werden kann. Der Kredit ist eine mögliche Lösung, doch es gibt weitere Finanzierungsmöglichkeiten.

  • Finanzieren über die Crowd: Es gibt verschiedene Modelle, bei denen jeweils viele Geldgeber (= die Crowd) für die Finanzierung eines Vorhabens sorgen. Zu den Modellen gehören zum Beispiel Crowdfunding und Crowdlending.
  • Business Angels: Kapitalstarke, erfolgreiche Unternehmen oder Unternehmer investieren in Startups. In der Regel müssen Startups Anteile an ihrer Firma dafür verkaufen und eine Gewinnbeteiligung garantieren.
  • Venture Capital: Venture Capital ist mit den Business Angels zu vergleichen. Allerdings steigen Venture Capital Investoren erst später in ein Unternehmen ein. Das geschieht meistens erst dann, wenn das Risiko der Anfangsphase vorüber ist.
  • Öffentliche Förderprogramme: Öffentliche Förderprogramme können Darlehen, Bürgschaften und Zuschüsse sein. Auch mit Preisgeld dotierte öffentliche Wettbewerbe gehören dazu.
  • Bootstrapping: Bei dieser Form der Finanzierung wird prinzipiell auf Fremdkapital verzichtet. Das gesamte Unternehmen wird mit eigenen Mitteln finanziert. Diese Form der Eigenfinanzierung lehrt Gründer, strukturiert und zielorientiert zu arbeiten und sehr sparsam zu wirtschaften.

Mehr zum Thema

Typische Probleme bei Krediten für Selbstständige

Im Vergleich zu einer Finanzierung durch Business Angels und den anderen oben kurz vorgestellten Finanzierungsformen funktioniert eine Online-Kreditaufnahme vergleichsweise einfach und schnell. Die Grundvoraussetzung ist, dass Kreditinteressenten sich gut vorbereitet haben und wissen, wie viel Geld sie benötigen und welche monatliche Rate sie leisten können. Allerdings ist gute Vorbereitung alleine kein Garant für eine Kreditzusage. Gerade Selbstständige werden von Banken nicht unbedingt gerne als Kreditnehmer akzeptiert, da vielen eine schwache Bonität bescheinigt wird.  Einer der Hauptgründe ist das unregelmäßige Einkommen.

Bevor es zur Auszahlung des Onlinekredits kommt, müssen Kreditinteressierte viele Informationen zusammenstellen, sich um die Fragen der Kreditsicherheiten und Bonität kümmern.

Banken betrachten vor allem die Gründungsphase als problematisch, weil sie nicht abschätzen können, ob ein Gründer sein Geschäft erfolgreich führen wird. Bleibt die Einkommenssituation langfristig unregelmäßig, wird es für Selbstständige richtig schwierig. Viele Finanzinstitute lehnen aufgrund der Unregelmäßigkeit von vornherein eine Finanzierung ab. Andere fordern unverhältnismäßig hohe Zinsen oder bieten unattraktive Konditionen an. Das wirft die Fragen auf, wie und wo Selbstständige einen Kredit bekommen können?

Die Frage nach dem „Wie“ lässt sich in mehreren Schritten beantworten.

  1. Selbstständige und Gründer können ihre Chance auf eine Kreditzusage erhöhen, indem sie ein regelmäßiges Einkommen nachweisen. Nebenberufliche Gründer haben insofern bessere Chancen als Gründer, die ihre Arbeit gekündigt haben und ohne nachweisbares Einkommen in die Selbstständigkeit starten wollen.
  2. Sicherheiten sorgen dafür, dass Banken ihre ablehnende Haltung etwas aufweichen. Es kann sein, dass durch die Bereitstellung von Sicherheiten die eine oder andere Bank Bereitschaft signalisiert.
  3. Ein zweiter Kreditnehmer im Vertrag, der über ein regelmäßiges Einkommen verfügt, verbessert die Position von Selbstständigen mit einem unregelmäßigen Einkommen erheblich. Banken bewerten wie schon erwähnt ein regelmäßiges Einkommen als positiv. In der Praxis bedeutet ein regelmäßiges Einkommen für die Bank die konkrete Option bei ausbleibenden Raten das Einkommen zu pfänden. So kommt die Bank doch an ihr Geld.

Wo gibt es Kredite für Selbstständige?

Kreditinteressierte können wie bereits erwähnt, online einen Kreditvergleich durchführen, um passende Angebote zu finden. Sie sollten darauf achten, nach Möglichkeit einen Verwendungszweck auszuwählen. Wenn die Bank weiß, wofür das Geld verwendet wird, werden direkt passende Konditionen angeboten.

Der Effektivzins allein sollte aber nicht als einziges Kriterium dienen, den besten Kredit auszuwählen. Natürlich zeigt der Effektivzins an, wie hoch die Gesamtkosten sind, doch die Kreditkonditionen sind genauso zu berücksichtigen. Für manche Kreditnehmer kann ein Sondertilgungsrecht wichtig sein, andere wiederum wollen sich das Recht einräumen, einzelne Raten aussetzen zu können. Es ist empfehlenswert, sich mit Kreditexperten in Verbindung zu setzen, um die Kreditchancen zu erhöhen. Sie helfen dabei, die eigenen Voraussetzungen realistisch einzuschätzen und sie stehen für konkrete Fragen zur Verfügung.

Tipp: Ein Kreditvergleich sollte stets kostenlos und unverbindlich erfolgen. Auch sollten Kreditanfragen generell so gestaltet sein, dass sie keinen Einfluss auf den SCHUFA-Score haben.

Themenseiten

Über den Autor

Autorenprofil: Redaktion

Redaktion

Hier schreibt das studierte Redaktionsteam aus Köln für dich an den neusten News sowie Ratgebern- und Magazin-Artikeln aus der Gründer- und Startup-Szene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.