Auch eine Deutsche in der Forbes-Liste

Das sind die 10 reichsten Frauen der Welt

Die Corona-Krise trifft auch die Super-Reichen. Auch wenn sich das Mitleid der Normalbürger für die Verluste der Milliardäre vermutlich in Grenzen hält, so zeigt die Auswertung der neuen Forbes-Liste, dass mehr als die Hälfte der 234 Frauen auf der Forbes-Liste 2020 weniger Vermögen besitzen als noch vor einem Jahr. Wir bieten dir eine Übersicht, wer zu den zehn reichsten Frauen der Welt zählt und auf wie viel Milliarden Dollar sich ihr Vermögen beläuft.

Die Forbes-Liste erscheint jährlich und bildet die reichsten Menschen der Welt ab. Wer kann sich als mehrfacher Milliardär bezeichnen und was hat er oder sie dafür geleistet oder vielleicht einfach nur reich geerbt? Für die Auswertung hat Forbes die Aktienkurse und Wechselkurse vom 18. März 2020 verwendet. In diesem Jahr standen 234 Frauen auf der Liste der reichsten Menschen der Welt. 2019 waren es noch 244. Trotz der rückläufigen Anzahl und der jüngsten wirtschaftlichen Instabilität durch das Coronavirus besitzen die reichsten Frauen zusammen ein Vermögen von insgesamt 927,4 Milliarden US-Dollar – 29,4 Milliarden US-Dollar mehr als im Vorjahr. Zudem teilen dieses Jahr nur noch sieben anstatt neun Frauen ihr Vermögen entweder mit ihrem Ehemann, ihrem Kind oder ihren Geschwistern.

Ex-Frau des reichsten Mannes der Welt neu auf der Liste

Als reichster Mensch der Welt gilt auch dieses Jahr wieder Amazon-Gründer Jeff Bezos. Und dieses Jahr gesellt sich, aufgrund der Scheidung im vergangenen Jahr, nun auch seine Ex-Frau MacKenzie mit ihrem Vermögen dazu. Doch die reichste Newcomerin ist ganz klar Julia Koch, die 2019 das Vermögen ihres Mannes David Koch geerbt hat. Anders als 2019, hat sich Alice Walton, Teilerbin des Walmart-Vermögens, an die Spitze der Liste zurückgekämpft. Sie verdrängt die L’Oréal-Erbin Francoise Bettencourt Meyers auf den zweiten Platz der Liste der reichsten Frauen der Welt.

Gewinner und Verlierer der Corona-Krise

Unter den Frauen an der Spitze der Liste erzielte die deutsche BMW-Erbin Susanne Klatten den größten, durch das Coronavirus verursachten Börsenrutsch. Die Aktien von BMW sind seit Januar um mehr als ein Drittel gefallen. Damit sank das Nettovermögen von Klatten auf 16,8 Milliarden US-Dollar – 4 Milliarden US-Dollar weniger als vor einem Jahr. Auch das Vermögen der Las Vegas-Milliardärin Elaine Wynn ging gegenüber dem Vorjahr um 33 Prozent zurück, da die Aktien von Wynn Ressorts in den letzten Monaten dramatisch gesunken sind.

Doch es gibt auch Gewinner in der Krise. Das Vermögen von Zhong Huijuan, Vorsitzende des chinesischen Arzneimittelherstellers Hansoh Pharmaceuticals, ist in diesem Jahr deutlich mehr wert. Seit dem Börsengang im Juni 2019 sind die Aktien um mehr als 25 Prozent gestiegen.

Auf welchem Platz es die reichste Frau Deutschlands geschafft hat, verraten wir dir in den folgenden Absätzen.

Platz 1: Alice Walton

Die einzige Tochter des Walmart-Gründers Sam Walton erkämpft sich in diesem Jahr ihren Titel als reichste Frau der Welt zurück, nachdem sie diesen 2019 an die Erbin von L’Oréal, Francoise Bettencourt Meyers, abtreten musste. Ihr Vermögen wuchs um 23 Prozent auf 54,4 Milliarden US-Dollar. Walton selbst ist bei der Supermarkt-Kette Walmart nicht aktiv, sondern leitet mit ihrem Bruder Jim ein Programm der Walton Family Foundation. Dies verschickt Anleihen im Wert von 300 Millionen US-Dollar, um Schulen bei Investitionen und Renovierungen zu unterstützen.

Platz 2: Francoise Bettencourt Meyers

Die Enkelin des Gründers von L’Oréal, Eugène Schueller, wurde 2017 Frankreichs amtierende Erbin von L’Oreal, nachdem ihre Mutter Liliane Bettencourt, die damals reichste Frau der Welt, im Alter von 94 Jahren verstorben war. Das Vermögen von Bettencourt Meyers ist seit der letzten Nominierung durch das Coronavirus um 400 Millionen Dollar gesunken, da die Aktien des Kosmetikgiganten in den ersten beiden Märzwochen um 12 Prozent gefallen sind. Im März gab das Unternehmen bekannt, dass es in den Fabriken von nun an auch Handdesinfektionsmittel herstellen werde, um die Bedürfnisse der französischen und europäischen Gesundheitsbehörden zu erfüllen. Bettencourt Meyers kann auf ein Vermögen von 48,9 Milliarden US-Dollar blicken.

Platz 3: Julia Koch

Neu auf der diesjährigen Liste der reichsten Frauen der Welt, mit einem Vermögen von 38,2 Milliarden US-Dollar, ist Julia Koch. Denn sie und ihre drei Kinder erbten von ihrem Ehemann David, der im August 2019 im Alter von 79 Jahren starb, einen Anteil von 42 Prozent an Koch Industries. Der gebürtige Iowan Koch zog in den 80er Jahren nach New York City und arbeitete als Assistent des Modedesigners Adolfo.

Forbes-Liste 2020: Das sind die 20 reichsten Menschen der Welt

Platz 4: Mackenzie Bezos

Bezos gibt ihr Debüt auf der Liste, nachdem im Juli 2019 ihre Scheidung mit Amazon-Gründer Jeff Bezos vollzogen wurde. Die preisgekrönte Schriftstellerin erhielt ein Viertel der Anteile ihres Ex-Mannes am E-Commerce-Riesen. MacKenzie unterzeichnete im Mai 2019 das Giving Pledge und versprach, mindestens die Hälfte ihres Vermögens zu verschenken. Ihr Vermögen beläuft sich auf 36 Milliarden US-Dollar.

Platz 5: Jacqueline Mars

Mars und ihre Brüder erbten jeweils ein Drittel der für u.a. M&M oder Milky Way bekannten Süßwarenfirma im Wert von 35 Milliarden US-Dollar. Jacqueline Mars arbeitete fast 20 Jahre für das Unternehmen und war bis 2016 im Vorstand. 24,7 Milliarden US-Dollar – das ist ihr derzeitiges Vermögen.

Platz 6: Yang Huiyan

Die 38-Jährige besitzt 57 Prozent des in Hongkong gelisteten Immobilienunternehmens Country Garden, das ihr Vater gegründet hat und dessen Vorsitzende sie ist. Als Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie richtete das Unternehmen in Wuhan (wo das Virus entstand) automatisierte Lebensmittel-Servierstationen ein, um chinesische Mediziner zu versorgen. Mit ihrem Vermögen von 20,3 Milliarden US-Dollar ist Yang die reichste Chinesin.

Platz 7: Susanne Klatten

Als Erbin des Autoherstellers BMW musste Klatten im vergangenen Jahr einen Rückgang ihres Nettovermögens um 20 Prozent hinnehmen, sodass sich dies “nur noch“ auf 16,8 Milliarden US-Dollar beläuft.  Als sich die Autoverkäufe während der Pandemie verlangsamten, fiel die BMW-Aktie in der ersten Märzhälfte um 24 Prozent. Klatten ist auch die alleinige Eigentümerin und stellvertretende Vorsitzende von Altana, einem Pharma- und Spezialchemieunternehmen.

Passives Einkommen: Sicher dir unser Gratis-Kickstart-Buch

Platz 8: Laurene Powell Jobs

Laurene Powell Jobs ist die Erbin des 2011 verstorbenen Apple-Mitgründers Steve Jobs und besitzt 16,4 Milliarden US-Dollar. Jedoch sind die Disney-Aktien der 56-Jährigen noch wertvoller als ihre Beteilung an Apple.

Platz 9: Zhong Huijuan

Zhong ist Vorsitzender des chinesischen Arzneimittelherstellers Hansoh Pharmaceutical, der onkologische, psychoaktive, antidiabetische und andere Arzneimittel herstellt. Die Aktie stieg von Anfang Januar bis Mitte März um 10 Prozent. Zu dieser Zeit war das Coronavirus in ihrem Heimatland am weitesten verbreitet. Zhong ist mit Sun Piaoyang verheiratet, dem Milliardärsvorsitzenden von Jiangsu Hengrui Medicine. 14,6 Milliarden US-Dollar kann sie ihr Eigen nennen.

Platz 10: Gina Rinehart

Mit Rinehart und ihrem Vermögen von 13,1 Milliarden US-Dollar befindet sich auch eine australische Dame unter den Top 10 der reichsten Frauen der Welt. Mit diesem Vermögen ist sie außerdem auch die reichste Person Australiens. Sie ist die Tochter des bekannten Eisenerzforschers Lang Hancock und seit 1992 Vorsitzende des Bergbau- und Landwirtschaftsunternehmens Hancock Prospecting Group. Rineharts Vermögen ging im vergangenen Jahr um 2 Milliarden US-Dollar zurück, da die Coronavirus-Pandemie auch an der Eisenerzindustrie nicht spurlos vorbei geht.

Themenseiten

Über den Autor

Autorenprofil: Katharina Schell

Katharina Schell

Bereits gut die Hälfte ihrer Lebenszeit ist Katharina als Journalistin aktiv, denn sie startete mit 15 Jahren als freie Journalistin in der Lokalredaktion der Westfälischen Rundschau. Nach ihrem Abitur 2010 folgte ein sehr praxisnahes Bachelorstudium der Medienwissenschaft an der Universität Siegen. Während des Studiums absolvierte sie Stationen bei Bild.de sowie in Fernsehproduktionen für ARD und ZDF. Danach entschied sie sich 2013 für ein Volontariat bei inside-digital.de und baute in den Jahren danach als Chefredakteurin unter anderem das Magazin von handy.de auf. Seit Dezember 2019 verantwortet sie als Redaktionsleitung und Portalmanagerin die redaktionelle Gestaltung von Gründer.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.