Bezahlsysteme: Unabdingbar für ein erfolgreiches Unternehmen

E-Commerce: Beliebte Bezahlsysteme

In der heutigen Zeit sind verschiedene Zahlungsarten für ein erfolgreiches Unternehmen unabdingbar, insbesondere im Bereich des E-Commerce. Je breiter die Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten ist, desto attraktiver ist das Unternehmen für einen Kunden. Neben den klassischen Bezahlmöglichkeiten wie dem Kauf auf Rechnung oder der Zahlung per Kreditkarte, nehmen insbesondere Online-Bezahlsysteme wie PayPal, Zahlungen per Handyrechnung oder Ratenzahlungen über Klarna eine wichtige Rolle ein. Die Vor- und Nachteile des jeweiligen Bezahlsystems verschaffen einen schnellen Überblick über die beste Zahlungsvariante.

Warum sind Zahlungsarten wichtig für ein erfolgreiches Unternehmen?

Heutzutage verlagert sich das Kaufverhalten eines Kunden immer mehr in die digitale Welt und so stehen Unternehmen oftmals vor einigen Herausforderungen. Zu diesen Herausforderungen zählen sowohl die Online-Präsenz als auch die unterschiedlichen Online-Bezahlsysteme. Insbesondere, wenn ein Unternehmen ausschließlich im Bereich des E-Commerce tätig ist, stellen die Zahlungsmöglichkeiten einen der wichtigsten Erfolgsfaktoren dar. Je mehr Zahlungsarten angeboten werden, desto profitabler kann das Online-Geschäft sein.

Werden beispielsweise nur ein paar wenige Bezahlmöglichkeiten angeboten, besteht die Gefahr, dass Kunden einen Kauf vorzeitig abbrechen und sich nach einem anderen Online-Shop umschauen. Dies liegt insbesondere daran, dass auch Käufer bestimmte Online-Bezahlsysteme bevorzugen und ein Unternehmen kategorisch ausschließen, wenn diese Bezahlsysteme nicht angeboten werden. Für ein Unternehmen ist dies insbesondere dann schädlich, wenn sich ein potenzieller Kunde für ein Produkt interessiert und gewillt ist dieses auch zu kaufen. Spätestens, wenn es bei der Kaufabwicklung zu dem Punkt „Transaktion“ kommt, brechen viele Käufer den Kauf ab. In diesem Fall kommt es zu den sogenannten „Warenkorbabbrüchen“. Da dieses Szenario für jedes Unternehmen schädlich ist, sollte dies unbedingt vermieden werden.

Welche Online-Bezahlsysteme sind am beliebtesten?

Zu den bei Käufern beliebtesten Online-Bezahlsystemen zählen die klassische Kreditkarte, die Zahlung per Lastschrift sowie per Sofortüberweisung, die Zahlung über den Zahlungsdienstleister PayPal oder aber der Kauf auf Rechnung. Letztere ist besonders gefragt bei potenziellen Kunden, regt nachhaltig zum Kauf an und ist für ein erfolgreiches Unternehmen unverzichtbar.

Experten-Formeln (Buch)

Des Weiteren ist der Rechnungskauf wandelbar, sodass ein Unternehmen selbst eine Rechnung erstellen kann oder es bietet den Kauf auf Rechnung über einen externen Zahlungsdienstleister wie Klarna an. Klarna erfreut sich in der heutigen Zeit einer immer größer werdenden Beliebtheit, denn Kunden können nicht nur einen Kauf auf Rechnung tätigen, sie können auch das Zahlungsziel gegen einen geringen Aufpreis verlängern oder die Gesamtforderung in eine Ratenzahlung verwandeln.

Zudem gibt es für Unternehmen die Möglichkeit dem Kunden die Zahlung per Handyrechnung anzubieten. Das bedeutet, dass ein Kunde ein Produkt kauft und der Kaufpreis auf der nächsten Handyrechnung aufgelistet ist. Diese Zahlungsvariante bietet sich insbesondere für Streaming-Dienste oder digitale Glücksspiel-Services an. Casinos per Handyrechnung zu bezahlen ist für Käufer äußerst attraktiv, da das digitale Glücksspiel zum einen oftmals auf dem Smartphone gespielt wird und die Abrechnung einfach sowie unkompliziert über die nächste Handyrechnung erfolgt. Ein langer Registrierungs- oder Zahlungsprozess fällt mit dieser Zahlungsvariante weg.

Online-Bezahlsysteme im Detail

PayPal

Ein weiteres beliebtes sowie für Unternehmen unverzichtbares Online-Bezahlsystem ist PayPal. Bei PayPal handelt es sich um ein Tochterunternehmen des E-Commerce-Riesen eBay. Innerhalb kürzester Zeit wurde dieser Zahlungsdienst bei Käufern immer populärer und beliebter. Diese Beliebtheit hält bis heute an. Warum PayPal aber so gefragt ist, liegt auf der Hand, denn eine Zahlung per PayPal ist insbesondere für Käufer sicher sowie unkompliziert und die Zahlungsabwicklung erfolgt innerhalb weniger Sekunden.

Das 24 Stunden Startup (Buch)

Für Unternehmen hat dieses Online-Bezahlsystem sowohl Vor- als auch Nachteile, obwohl dies immer im Auge des Betrachters liegt. Auf Unternehmen kommen Gebühren in Höhe von 1,9 Prozent sowie einer Zahlungspauschale in Höhe von 0,35 € pro getätigter Transaktion zu. Hierbei variiert die Zahlungspauschale jedoch und ist abhängig von der Größe des Unternehmens. Es gilt jedoch zu beachten, dass insbesondere PayPal-Konten gerne Hackerangriffen zum Opfer fallen. Dieser negative Aspekt hat aber keine großen Auswirkungen auf das Kaufverhalten des Kunden, denn nach wie vor gilt die Zahlung per PayPal als die beliebteste Zahlungsmöglichkeit im E-Commerce. Unternehmen, die neben PayPal andere Online-Zahlungsarten zusätzlich anbieten möchten, können auf vergleichbare Alternativen zurückgreifen. Verschiedene Zahlungssysteme stellen in der heutigen Zeit interessante Alternativen zu PayPal dar.

Kreditkarte

Die klassische Kreditkarte hat sich in Deutschland im Laufe der Zeit zu einem gefragten Online-Zahlungssystem entwickelt. Ausschlaggebend dafür war jedoch der Ausbau des E-Commerce in Deutschland. Für Käufer liegen die Vorteile der Kreditkarte auf der Hand, denn eine Zahlung erfolgt unkompliziert und ist mit geringen Gebühren verbunden. Diese bewegen sich in einem Bereich zwischen 2 und 4 Prozent. Zukünftig können diese Gebühren aber geringer ausfallen, denn dies sehen die neuen EU-Richtlinien vor. Unternehmen haben bei einer Zahlung per Kreditkarte den Vorteil, dass Rückbuchungen durch den Käufer nicht einfach getätigt werden können. Die Gefahr des Kreditkartenbetruges stellt jedoch einen negativen Aspekt, sowohl für Unternehmen als auch für Käufer, dar. Verschiedene moderne Sicherheitsvorkehrungen sollen jedoch das Risiko des Betruges zukünftig minimieren.  

Lastschrift

Die Zahlung per Lastschrift ist für Käufer unverzichtbar und stellt nach wie vor die beliebteste Zahlungsmöglichkeit dar. Dies hat verschiedene Gründe, denn Käufer müssen zum einen nicht auf eine fristgerechte Zahlung achten und zum anderen wird die Ware schnell verschickt. Des Weiteren haben Käufer die Sicherheit, dass sie bei Unstimmigkeiten unkompliziert eine Rückbuchung veranlassen können. Dies stellt auf der anderen Seite natürlich für Unternehmen ein gewisses Risiko dar, denn die Gefahr eines Zahlungsausfalles wird dadurch erhöht, kann jedoch durch den Einsatz eines Payment Service Providers minimiert werden. Diese Zahlungsvariante bietet aber auch ohne zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen für Firmen Vorteile, denn sie erfolgt unkompliziert sowie kostengünstig und sollte somit nicht fehlen.

Homeoffice-Guide (Whitepaper)

Sofortüberweisung

Bei der Online-Bezahlmöglichkeit der Sofortüberweisung scheiden sich die Geister sowohl bei Händlern als auch bei Käufern. Dies liegt daran, dass die Sofortüberweisung über einen externen Zahlungsdienst abgewickelt wird. Viele Kunden fühlen sich deswegen unwohl und greifen lieber auf eine andere Zahlungsmöglichkeit zurück. Werden neben der Sofortüberweisung beispielsweise nur die Zahlung per Kreditkarte angeboten, ist es durchaus möglich, dass Käufer erst gar keinen Kauf tätigen und dem Unternehmen wichtige Einnahmen entgehen. Hier sind die Menschen jedoch geteilter Meinung, denn die Sofortüberweisung bietet auch viele Vorteile. Unternehmen erhalten sofort nach der Zahlung eine Bestätigung, sodass sie die Bestellung bearbeiten können. Das hat wiederum den Vorteil für den Käufer, dass dieser seine Ware schnell erhält. Zudem ist eine zusätzliche Registrierung oder der Einsatz einer Kreditkarte nicht erforderlich, es werden lediglich die normalen Online-Banking-Zugangsdaten benötigt, was die Zahlung per Sofortüberweisung ebenfalls vereinfacht.

Themenseiten

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Das könnte dich auch interessieren ...

Über den Autor

Autorenprofil: Redaktion

Redaktion

Hier schreibt das studierte Redaktionsteam aus Köln für dich an den neusten News sowie Ratgebern- und Magazin-Artikeln aus der Gründer- und Startup-Szene.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Sitemap

schliessen



* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.