Einen Facebook Beitrag als Video hochladen kann jeder. Auf Facebook Videos hochladen, das hast du bestimmt schon sehr oft gemacht. Es gibt aber einiges zu beachten, damit dein Video auch ein Erfolg wird. Deine Videos starten automatisch auf Facebook, sobald eine Person sich bei Facebook angemeldet hat und dein Video sieht. Hier sind 10 Tipps damit dein Video bis zum Schluss angesehen wird und erfolgreich wird.

1. Facebook Video immer nativ hochladen

Um dein Video bei Facebook nativ hoch zu laden, klickst du auf Foto und Video und suchst dir die Datei raus, die du hochladen möchtest. Das Video sollte vorher nicht auf YouTube oder Vimeo zu finden sein. Daher nativ. Es zÀhlt die Zeit, wie lange sich jemand dein Video ansieht. Dabei geht es um die Personen die dein Video anklicken. Ab 3 Sekunden gilt dein Video als angesehen und wir in der Statistik aufgezÀhlt.

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erklÀre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere DatenschutzerklÀrung.
 

2. Keine TV Werbung hochladen

Keine Werbespots hochladen die jeder kennt. Kreiere einen eigen exklusiven Werbespot. Das kommt besser an und ist authentisch, also echt. So sieht jeder, dass du was eigenes gedreht hast und nur dein Produkt ist im Video zu sehen. Achte auf eine klare und scharfe Video QualitÀt. Die Person, die dein Video anschaut, merkt schon, dass du was eigenes kreiert hast. TV Werbung kennt jeder. Dein eigenes Video eben noch nicht.

3. Zuerst das Wichtigste

In dem Video kommt zuerst das wichtigste. Worum geht es bei dem Produkt? Was ist besonders daran und wofĂŒr ist es geeignet. Derjenige, der sich dein Video anschaut, möchte direkt am Anfang des Videos schon ĂŒber die wichtigsten Information ĂŒber das Produkt informiert werden.

4. Bilder sagen mehr als 1000 Worte

Im Video nicht viel reden. Stattdessen fĂŒgst du Bilder ein die das Produkt aussagekrĂ€ftig beschreiben und darstellen. Wenn du Wörter mit hereinbringen möchtest, lasse einen Untertitel laufen um deine Leser zu informieren. Der Untertitel sollte dann auf die Bilder abgestimmt sein.

5. Videos fĂŒr mobile GerĂ€te

FĂŒr mobile GerĂ€te musst du dein Video fĂŒr ein mobiles GerĂ€t erstellen. Gestalte deine Videos auch so, dass die auf Mobilen GerĂ€ten gut zu sehen sind. Achte auch hier auf eine sehr gute QualitĂ€t. Die GrĂ¶ĂŸe des Videos spiele auch eine große Rolle. Das Video sollte eine sehr gute GrĂ¶ĂŸe haben.

6. Wie lange dauert ein Video?

Bei der LĂ€nge des Videos kommt es darauf an, wie lange sich ein Kunde ein Video auch anschaut. Schaut er bis zum Schluss? Idealerweise solltest du ein Video nicht lĂ€nger, als 15 Sekunden drehe. Kurz und informativ ist wichtig. Bei lĂ€ngeren Videos die 15 bis 20 Sekunden lang sind, ist es wichtig auch kurz und Informativ zu bleiben. Es gilt nicht, je lĂ€nger, umso besser. Derjenige, der dein Video anschaut, möchte kurz ĂŒber dein Produkt informiert werden.

7. So fesselst du den Kunden an dein Video

Gestalte dein Video informativ. Informiere den Kunden, in deinem Video, worum es in deinem Produkt geht. Eine gute QualitĂ€t ist unumgĂ€nglich. ErzĂ€hle dem Kunden im Video eine Geschichte ĂŒber das Produkt, was du vorstellst. Wo kommt es her? Was kann ich damit machen? Warum habe ich das Produkt auf den Markt gebracht? Wo ist das Produkt erhĂ€ltlich? All diese Fragen beantwortest du dem Kunden in diesem Video.

8. Nutzen von 360 Grad Videos

Ein 360 Grad Video ist nur dann sinnvoll, wenn du es sehr gut gestaltest und die entsprechende QualitĂ€t dafĂŒr aufweisen kannst. Es ist wichtig die richtige Zielgruppe mit dem 360 Grad Video anzusprechen. Versuche das Video so zu gestalten, das jedes Detail bei 360 Grad gut zu sehen ist und  gut zusammen passt. Achte auf die Höhe und die Weite des Videos.

9. Welches Ziel soll erreicht werden

Dein Ziel solltest du nie aus den Augen verlieren. Was ist dein Ziel? Dass, das Video viele Personen erreicht. Und das du dein Produkt im Video sehr oft verkaufst. Wann möchtest du dieses Ziel erreichen? Diese Fragen solltest du dir gut ĂŒberlegen. Vor allem wie erreiche ich die Personen, die sich dieses Video anschauen?

10. Welche Reichweite soll erzielt werden

Welche Reichweite und Umkreis möchte du erreichen? Auch an das Alter der Personen denken, die dein Video anschauen. Was fĂŒr eine Altersklasse spreche ich an. Jugendliche, mittleres alter oder Ă€ltere Personen. Auch das musst du dir gut ĂŒberlegen. Denn nicht jedes Produkt ist fĂŒr jede Altersklasse geeignet.

 Zusammenfassung der 10 Tipps

  • Achte auf eine gute QualitĂ€t der Videos
  • Kein TV Werbung hochladen, sondern was eigens, was du gedreht hast
  • Das wichtigste immer zuerst im Video
  • Bilder und Untertitel mit rein bringen
  • Kurze Videodauer von mindestens 15 Sekunden, maximal 20 Sekunden
  • Deine Kunden an das Video fesseln
  • Videos fĂŒr mobile GerĂ€te
  • 360 Grad Videos
  • Ziele setzten
  • Deine Reichweite beachten

Wenn du diese 10 Tipps einhÀltst, steht dir der Erfolg mit deinem Werbevideo nichts mehr im Weg.

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erklÀre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere DatenschutzerklÀrung.