Erwartungen an den Arbeitgeber

Mitarbeiter haben gegenüber dem Arbeitgeber eine gewisse Erwartungshaltung und diese betrifft definitiv nicht nur ein gutes Gehalt, sondern so einiges mehr. Was dich als guter Arbeitgeber ausmacht und was du deinen Arbeitgebern „Gutes“ tun kannst, möchten wir dir in unserem folgenden Beitrag näher erläutern.

Vorab noch ein Hinweis: Die Grundlage für diesen Beitrag beruht auf der Studie von Stepstone. Dabei hat das Unternehmen 30.000 Führungs- und Fachkräfte in Deutschland befragt, worauf es Ihnen bei der Jobsuche ankommt.

Die Antworten der befragten Personen ergaben, dass

  • ein attraktives Gehalt
  • die Möglichkeiten der Weiterentwicklung und
  • ein sicherer Arbeitsplatz

ganz wichtige Kriterien bei der Arbeitsplatzsuche sind. Als weitere Punkte nannten die befragten Fach- und Führungskräfte flexible Arbeitszeiten, eine gute Ausstattung, die den neueren Standards entspricht und ein teammotiviertes Arbeiten. Auch die Überstundenregelung ist für viele Mitarbeiter, beziehungsweise Arbeitssuchende, ein wichtiger Punkt bei der Arbeitsplatzsuche.

Das erwartet der Mitarbeiter von dir als Arbeitgeber

Von 10 befragten Personen gaben 7 an, dass ihnen attraktive Zusatzleistungen durch den Arbeitgeber sehr wichtig sind. Kaffee und das frische Obst im Pausenraum finden die Befragten natürlich nett, allerdings stehen geldwerte Vorteile definitiv höher im Kurs. Gerade die betriebliche Altersvorsorge wurde bei vielen Befragten als wichtiges Kriterium benannt. Finanzielle Arbeitgeberleistungen im Allgemeinen sind bei den Arbeitssuchenden sehr beliebt. Stepstone hat im Rahmen der Befragung zudem festgestellt, dass Männer gesteigerten Wert auf erfolgsabhängige Boni oder Gewinnbeteiligungen legen. Frauen dagegen ziehen da eher die Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge oder zu Sport- und Fitnessprogrammen dem finanziellen Anreiz vor. Allerdings ist dieses Thema Gesundheit und Sport bei den Männern ebenfalls unter den 5 wichtigen Erwartungen gegenüber dem Arbeitgeber zu finden.

Firmenhandys – in den Zeiten von Smartphone und Co – könnte man doch als willkommenen Anreiz für die Mitarbeiter annehmen. Dem ist aber nicht so. Nur jeder Vierte der Befragten findet ein schickes und modernes Diensthandy wichtig. Und auch beim Firmenwagen haben die Antworten doch überrascht. Nur jeder Dritte ist der Meinung, dass ein Firmenwagen als attraktiv einzustufen ist.
Dagegen findet jeder Zweite eine Firmenkantine oder ein Essenszuschuss als willkommenes „Nice to have“. Bietest du als Arbeitgeber noch in regelmäßigen Abständen Mitarbeiter-Events an, dann bist du bei den potentiellen Arbeitssuchenden definitiv interessanter als andere Arbeitgeber. So ziemlich am Ende der Wunschliste der Mitarbeiter steht der Wunsch, das eigene Haustier mit ins Büro oder zur Arbeitsstätte zu bringen.

Auch eine Onlineabfrage der CreditPlus Bank hat ergeben, dass den meisten Arbeitnehmern eine gute Arbeitsatmosphäre und flexible Arbeitszeiten ganz wichtig sind. Erst dann wurden Aufstiegsmöglichkeiten genannt. Im Gegensatz zu dem Ergebnis von Stepstone landet hier der Wunsch nach einem überdurchschnittlichen Gehalt auf dem vierten Platz.

Das Ergebnis der Befragung im Überblick:

  1. Gute Arbeitsatmosphäre und ein gutes Betriebsklima (58 Prozent)
  2. Flexible Arbeitszeiten (48 Prozent)
  3. Betriebsinterne Aufstiegsmöglichkeiten – der Wunsch von 37 Prozent
  4. Eine überdurchschnittliche Entlohnung wünschen sich 34 Prozent
  5. Eine harmonische Teamarbeit (33 Prozent)
  6. Das Abarbeiten anspruchsvoller Aufgaben ist für 31 Prozent wichtig
  7. Weiterbildungsmaßnahmen, gefördert durch das Unternehmen (30 Prozent)
  8. Arbeiten im Home-Office ist für 29 Prozent ein Kriterium bei der Suche nach einem neuen Arbeitgeber
  9. Ein familienfreundliches Unternehmen wünschen sich 29 Prozent
  10. Sozial- und Sonderleistungen ist für 27 Prozent wichtig

Diese Befragung wurde im Jahr 2017 durchgeführt, liegt also schon etwas zurück. Doch im Prinzip sind die Ergebnisse der beiden Befragungen relativ gleich.

Wissenswert

Auf die meisten deutschen Arbeitnehmer scheint das Sprichwort: „Ein Beruf, der Freude macht, gibt das Gefühl, nie arbeiten zu müssen“ zuzutreffen. Drei Viertel der deutschen Arbeitnehmer geben in einer Befragung an, dass ihnen ihr Job Spaß macht, sie mit Freude zur Arbeit gehen. Und für sie ist es nicht nur eine Tätigkeit, die mit dem Gehalt entlohnt wird, sondern eben vielmehr. Natürlich gibt es auch die eine oder andere Motivation in Form von Gehaltserhöhungen oder Umsatzbeteiligungen. Doch dies scheint bei vielen nicht so sonderlich ins Gewicht zu fallen. Und klar ist, dass die Anerkennung des Chefs schön ist, aber von den Mitarbeitern als nicht zwingend notwendig angesehen wird.

Auch das angenehme Umfeld mit den Arbeitskollegen, ein gutes Betriebsklima sprechen für den Arbeitgeber und das Unternehmen. Arbeitgeber, die es ihren Mitarbeitern ermöglichen, Beruf und Privatleben unter einen Hut zu bringen, stehen sozusagen „hoch im Kurs“. Das Verhältnis von Arbeit und Freizeit sollte ausgewogen sein, dem Mitarbeiter eine positive Work-Life-Balance bieten.

Fazit:

Die Weisheit „Geld ist nicht alles“ zählt auch in Bezug auf deine Mitarbeiter. Wenn das Umfeld stimmt, der Spaß an der Arbeit da ist, das Mitarbeiterteam sich gut versteht und auch Weiterbildungen in deinem Unternehmen zum Standard gehören, machst du alles richtig.

Das erwarten die Mitarbeiter von dir als Arbeitgeber
Artikel bewerten