Erfolgreicher Coach

In den letzten Jahren ist ein Coach immer wichtiger und bedeutender geworden. Dies trifft nicht allein auf den Coach im Sportverein zu. Nein, immer mehr Unternehmen setzten auf die Hilfe von einem Coach. Dies kann der Vertriebscoach sein, der Führungskräftecoach oder ein Konfliktcoach. Die Themengebiete gestalten sich sehr breit, wenn auch nicht jede Art von Coach immer großen Erfolg verspricht. Du musst also im Vorfeld sehr genau prüfen und überlegen, wo deine besonderen Fähigkeiten liegen und in welchen Themengebieten du besondere Fähigkeiten oder Erfahrungen besitzt. Die meisten Unternehmen suchen ganz gezielt Beratungs- und Coachingleistungen in den unterschiedlichsten Bereichen und Abteilungen. Doch eine Existenz als Coach baust du nicht einfach so von heute auf morgen auf. Du musst dieses Vorhaben sehr genau vorbereiten und dir bewusst sein, welche Schritte du gehen musst.

Was versteht man unter Coaching?

Unter dem Begriff Coaching versteht man eine Beratungsleistung. Du als Coach bietest in der Regel keine direkten Lösungen an. Vielmehr setzt das Coaching in den meisten Fällen darauf an, dass du gemeinsam mit dem Klienten einen Weg zur Lösung eines Problems erarbeitest. Dazu brauchst du natürlich ein spezielles Wissen. Des weiteren musst du in der Lage sein, mehrere Methoden anzuwenden. Diese Methoden sind in erster Linie:

  • Einzelcoaching
  • Teamcoaching
  • Projektcoaching

In der Wirtschaft ist das Coaching darauf ausgelegt, dass Mitarbeiter durch dein Coaching bessere Leistungen für ein Unternehmen erreichen können. Auch Führungskräfte versuchst du zu unterstützen, um den Führungsstil zu verbessern und die Tätigkeit als Führungskraft effizienter zu gestalten.

Erfolgversprechende Bereiche als Coach

Du hast für eine Existenzgründung als Coach mehrere Möglichkeiten. Deine Zielgruppe als Coach liegt vor allem im mittleren bis gehobenen Management. Doch auch immer mehr kleinere Unternehmen setzen in der heutigen Zeit auf eine professionelle Beratung. Das Feld einer möglichen Tätigkeit und seine verschiedenen Anforderungen ist also sehr breit gefächert. Folgende Arten des Coaching erweisen sich als sehr erfolgversprechend und haben sich am Markt durchgesetzt:

  • Systemisches Coaching
  • Businesscoaching
  • Karriereberatung

Systemisches Coaching

Ein systemisches Coaching ist vor allem darauf ausgerichtet, dem Klienten sowohl in privaten als auch in beruflichen Bereichen eine gewisse Ordnung zu bieten. Vor allem ist dieses Coaching für Führungskräfte und leitende Angestellte ausgerichtet. Doch auch Teams und Angestellte in bestimmten Organisationen bilden eine Zielgruppe. Mit diesem Coaching stößt du eine Förderung in der beruflichen als auch persönlichen Entwicklung an. Allerdings sind hier die Anforderungen an dich als Coach sehr hoch und du brauchst hierzu neben einer fundierten Ausbildung zum Coach auch einiges an Berufserfahrung.

Businesscoaching

Als Businesscoach ist es deine Aufgabe, die berufliche Entwicklung von Angestellten, vor allem im mittleren und höheren Management zu begleiten. Als Businesscoach bist du vor allem dann gefragt, wenn in Unternehmen größere Veränderungsprozesse zur Umsetzung anstehen. Mit deiner Arbeit als Coach trägst du dazu bei, dass Positionen Stärkung erfahren und die Entwicklung von Mitarbeitern das Ziel ist. Dies alles findet im Prozess der Veränderungen in einem Unternehmen statt.

Karriereberatung

In der Karriereberatung bist du als Coach in der individuellen Begleitung von Einzelpersonen gefragt. Privatpersonen wollen sich beruflich neu ausrichten und setzen auf deine Unterstützung. Aber auch in Unternehmen findest du ein Betätigungsfeld, wenn hier Neuausrichtungen anstehen.

Weitere wichtige Aufgaben

Als Coach bist du also nicht nur bei der Organisation von Unternehmensstrukturen gefragt, wenn es den Bereich der Mitarbeiter betrifft. Auch Coachings der Persönlichkeit, beispielsweise die Entwicklung von Führungskompetenzen stellen für dich wichtige Aufgaben dar. Es gibt aber noch viele weitere Aufgaben. Hier für dich im Überblick ein paar dieser Aufgaben:

  • Beratungsleistungen zur Optimierung von Arbeitsprozessen
  • Schulung von Verhandlungstechniken
  • Optimierung bei der Gesprächsführung
  • Mediation
  • Prävention bei Burnout
  • Konfliktlösungen vermitteln
  • Durchführen von Potenzialanalyse bei Mitarbeitern

Welche Bedingungen musst du erfüllen?

Vor allem für Coachingleistungen in Unternehmen haben viele ein abgeschlossenes Studium. Dies kann entweder in Betriebswirtschaft, aber auch in Psychologie sein. Ist dies nicht der Fall, kannst du trotzdem deinen Weg als selbständiger Coach gehen. Es gibt in anerkannten Instituten die Möglichkeit, eine Ausbildung zum Coach zu absolvieren. Bei der Frage „wie werde ich Coach“ bilden solche Ausbildungen oder verschiedene Seminare die Grundlage für eine spätere erfolgreiche Tätigkeit. Diese Seminare können für dich aber auch sehr wichtig sein, um bereits vorhandene Qualifikationen oder Grundlagen eines Coaches noch weiter zu vertiefen oder zu erweitern. Du lernst, wie Coachings aufgebaut sind, wie du sie leitest und wie Coachingprozesse umzusetzen sind. Klar sollte dir ebenfalls sein, dass eine solche Ausbildung nicht an einem Wochenende durchzuführen ist. Du musst bedenken, dass hier eine längere Zeit notwendig ist, damit du später auch erfolgreich als selbständiger Coach arbeiten kannst.

Qualifizierte Ausbildung ist sehr wichtig

Durch die stetig steigende Nachfrage nach Coaches bietet der Markt auch sehr viele Angebote für Coaching-Seminare oder Ausbildungen an. Dies können Seminare am Wochenende sein oder auch Fernkurse über einen längeren Zeitraum. Doch wie im obigen Absatz bereits erwähnt, kannst du nicht in sehr kurzer Zeit oder ohne Übungen mit erfahrenen Coaches, selbst ein guter Coach werden. Deshalb gibt es auch klare Empfehlungen, die hier von einer Dauer zwischen 150 Stunden bis hin zu 250 Stunden gehen.

Für dich von Vorteil kann sein, dass du solch eine Ausbildung auch berufsbegleitend machen kannst. Das bedeutet, dass du deine Existenzgründung von langer Hand vorbereiten kannst, finanziell durch deinen aktuelle berufliche Tätigkeit abgesichert bist. Und du kannst die Tätigkeit als Coach von Grund auf lernen. Dazu ist aber auch in erster Linie eine gute Akademie notwendig. Nur dort kann dir das erforderliche Wissen auch vermittelt werden. Einen sehr guten Ruf und deshalb absolut erwähnenswert und empfehlenswert ist in diesem Bereich die Landsiedel Coaching Akademie. Seit über 20 Jahren finden hier erfolgreiche Coach-Ausbildungen oder Weiterbildungen für Coaches statt. Ein besonderer Vorteil ist, dass du hier auf eine modulare Coaching Ausbildung zurückgreifen kannst. Je nach Modul, immerhin 20 verschiedene, kannst du dir das aussuchen, was für deine Tätigkeit als Coach besonders wichtig oder interessant ist.

Wie werde ich ein erfolgreicher Coach?
(2 Votes | 5 Sterne im Schnitt)