Immer mehr Unternehmer arbeiten angesichts der fortschreitenden digitalen Revolution im Bereich Online-Marketing mit Profis zusammen, um den Anschluss an die Konkurrenz ihrer Branche nicht zu verlieren.

Foto: Pixabay.com © StartupStockPhotos (CC0 1.0)

Ungenutzte Potenziale der digitalen Revolution erkennen

Big Data, globale Vernetzung und soziale Medien treiben die Digitalisierung durch alle Bereiche des Lebens in eine vernetzte Zukunft, der sich wohl kaum jemand noch entziehen kann. Vor Jahren war es noch unvorstellbar, über Tausende Kilometer Face to Face zu kommunizieren. Heute sind die Familie, der Partner und der Teamkollege dank der Digitalisierung eigentlich immer nur einen Klick entfernt.

Die vereinfachte Kommunikation wirkt sich auch maßgeblich auf das Arbeitsumfeld und auf die Form sich neu zu organisieren aus. Heute ist es doch recht schwierig auszumachen, wo der revolutionäre Weg hinführt. Doch eines ist gewiss: Die Entwicklung und der digitale Wandel werden gewaltig sein und die komplette Selbstwahrnehmung jedes einzelnen Menschen verändern.

Big Data Hype: Was Online-Marketer daraus machen?

Seit 2005 ist Big Data das Schlagwort. Schließlich gibt fast jeder User persönliche Informationen und intime Daten in das Netz ein. Heute wird online gestritten, gelacht, diskutiert, gearbeitet und geliebt. Kurznachrichten, Reisebuchungen, Musik, TV Streaming, Lesen, Erleben, Lernen und Kontobuchungen werden größtenteils online unternommen. Dadurch entsteht ein gewaltiger Berg an Daten, die unstrukturiert im World Wide Web umher schwirren. Diese Daten und Informationen zu den Nutzern versprechen ein ungeahntes Potenzial, wenn es darum geht, die eigene Zielgruppe genau heraus zu kristallisieren.

Gerade das Vermarktungspotenzial des Internets verschafft Unternehmen und Start-Ups vollkommen neue Zukunftsaussichten, ihre Dienstleistungen und Produkte an den Markt zu bringen. Mit dem Internet liegt eine der größten Werbeplattformen zu Füßen, die es nur zu nutzen gilt. So bilden beispielsweise Social Media und Smartphones viel Potential zur Vermarktung eines Start-Ups. Marketer und Experten haben den Lockruf der digitalen Revolution schon längst erhört. Sie wollen gemeinsam mit Unternehmen die Kenntnisse nutzen, um über effektive Strategien, ein stimmiges Corporate-Design und erfolgreiche Anzeigen das Interesse einer wachsenden Zielgruppe zu wecken.

Die digitalen Vorteile der Unternehmer

Heute kennt der Händler seinen Kunden durch die Digitalisierung besser, als es noch vor ein paar Jahren der Fall war. Dank fortschrittlicher analytischer Verfahren weiß ein Webseitenbetreiber, wo der Nutzer herkommt, was er sich anschaut, ob er wieder kommt oder welche Zusatzangebote er nutzt und wo er danach hingeht. Wird dieses Wissen kanalisiert, wirkt sich dies maßgeblich auf den eigenen Gewinn und unternehmerischen Erfolg aus.

Parallel dazu lösen sich traditionelle Arbeitsabläufe und Geschäftspraktiken in Wohlgefallen auf. Insbesondere die digitale Transparenz beeinflusst das Leben und die Einstellung dazu, so dass Nutzer Hobbys, Interessen und alltägliche Gegebenheiten in ihrem sozialen Umfeld teilen und andere daran teilhaben lassen. Ebenso maßgeblich wirkt sich dieser Einfluss auf die Informationen aus, die ein Verbraucher auf einer Firmenwebseite wahrnimmt.

Beispielsweise unterscheidet sich das Userverhalten zwischen dem Lesen von Print und dem Lesen von Online-Medien. In Windeseile fahren die Augen via Scanning über Headlines, Listen, Infokästen und sind auf der Suche nach wirklich relevanten Ergebnissen, die mit der Suche verbunden werden. Wer eben genau diese Bedürfnisse aufgreift und befriedigt, macht in Bezug auf die Konkurrenz das Rennen.

Trends der digitalen Werbung & Anzeigenschaltung

Der Geschäftsführer der Fastlane Marketing GmbH Marcel Knopf verweist in Interviews auf die wachsende Bedeutung der mobilen Medien, da immer mehr Nutzer über ihr Smartphone ins Internet gehen und die entsprechenden Angebote nutzen. So hat die Zahl der mobilen Nutzer 2015 bereits die der PC User überholt – ein Trend, der sich maßgeblich auf die Werbeausgaben und die Marketingstrategien auswirkt. Die Investition in Native Advertising, Facebook und AdWords kann sich also auszahlen.

Wer diesen Trend für sich erkennt und das Wissen in die Marketingstrategien einfließen lässt, wird schneller zum Erfolg kommen.

Um den maximale Nutzen und die Aufmerksamkeit auf eine Anzeige im Internet zu ziehen, werden das Interesse und die Blickbewegungen der Nutzer mit einbezogen. Das wirkt sich auf die ideale Platzierung und das Design sowie den Aufbau der Werbeanzeigen aus. Infolgedessen nehmen Headline, Text, Thema und Bild maßgeblichen Einfluss auf die Click-Through-Rate – kurz CTR. Bereits marginale Veränderungen und Anpassungen erzielen enorme Effekte für die eigenen Kosten. Selbst unerfahrene Unternehmen haben die Chance, sich ein Stück vom Online-Kuchen abzuschneiden, indem sie sich an eine professionelle Agentur wenden, die sich auf diesen Zuständigkeitsbereich spezialisiert hat.

Insbesondere in der Entwicklung sieht Knopf das Potenzial, die Anzeigen und die Produkte spezifisch, relevant und effektiver bewerben zu können. Hier spielt nicht nur die optimale Tageszeit, sondern auch die Aktionen auf der Landing Page eine Rolle ebenso wie die Auswirkung auf die Conversion Rate.

All diese Parameter zielen auf ein optimales Remarketing, um zum Beispiel einen Nutzer dazu zu bewegen, eine Webseite nochmals zu besuchen.

Solche Potenziale liegen oftmals ungenutzt da und halten Unternehmer von höheren Gewinnen ab. Wer heute nicht einfach nur auf den Zug der digitalen Revolution aufspringen möchte, sondern das eigene Unternehmen maßgeblich verändert und modernisiert, wird auf lange Sicht Zugewinne für sich verbuchen. Wobei wohl eines auch in den nächsten Jahren unverändert gilt: Wer nicht sukzessiv und beständig digitale Strategien verfolgt, wird auch weiterhin dem unternehmerischen Erfolg hinterherschauen.

Die Digitale Revolution & ihr Potenzial für Unternehmer
Artikel bewerten