Mit Hilfe eines Corporate Blogs haben Unternehmen jeder Branche und Größe die Möglichkeit sich entsprechend Ihrer Corporate Identity im Internet zu präsentieren. Zwar kosten Unternehmensblogs viel Zeit und Arbeit bis erste Erfolge sichtbar werden, doch eine regelmäßige Content-Planung gehört ebenso zum Online-Marketing-Mix wie die Entscheidung für soziale Netzwerke. Doch anders als in sozialen Netzwerken gibt der Webblog die Option eine ganz eigene Plattform zu erschaffen. Das ermöglicht es Ihnen unabhängig von Änderungen im Social-Media-Bereich zu agieren, da die Einflussnahme Außenstehender ausgeschlossen ist.

Unternehmensblog als Ergänzung der Social-Media-Strategie

Der Blog kann auch dazu dienen Dienstleistungen und Produkte vorzustellen, doch sind wichtige Details zu Ihrem Leistungsspektrum am besten auf ihrer Website aufgehoben, damit der Firmenblog nicht den Anschein eines Werbekatalogs erweckt.

Nutzen Sie die Plattform um Ihre Arbeit und Ihre Produkte einmal anders zu beleuchten. Zeigen Sie Fortschritte und Endergebnisse Ihrer Arbeit, wenn Sie eine Leistung verkaufen möchten. Oder beleuchten Sie Ihren Arbeitsalltag und Ihre Produktion in einem positiven Licht.

So kann Ihrem Unternehmen mit Hilfe des Blogs ein Gesicht verliehen werden.

Der Blog ist sozusagen der Grundbaustein für Ihren Social-Media Auftritt. Die dort verfassten Inhalte können jederzeit über andere soziale Plattformen verbreitet werden, sodass sie einer Vielzahl an Interessenten zur Verfügung stehen.

Warum sich ein Blog für Sie lohnen kann

Wie bereits angedeutet ist der Blog im Vergleich zu einem Auftritt in bekannten sozialen Netzwerken deutlich flexibler:

– Das Design lässt sich an Ihr Unternehmen anpassen, sodass für einen hohen Wiedererkennungswert gesorgt ist.
– Die Blogbeiträge sind leichter nachzuvollziehen und zu finden als kurzlebige Posts in sozialen Netzwerken.
– Die Zielgruppe ist leichter zu analysieren. Das erleichtert eine Optimierung Ihrer Beiträge.

Ihrer Vielseitigkeit sind keine Grenzen gesetzt. Im Idealfall interagieren Stammkunden und potentielle Kunden über den Blog mit Ihnen: Zum Austausch von Informationen, als Feedback zu einem Produkt oder einer Dienstleistung, oder um Fragen zu stellen.

So kann ein Corporate Blog auch als Serviceseite genutzt werden um häufig auftretende Fragen per Blogpost zu beantworten.

Auch für große und langfristige Kampagnen kann der Blog genutzt werden. Es können aktuelle Events begleitet oder ein Produktrelease unterstützt werden.

SEO mit Corporate Blogs

Durch regelmäßige Beiträge zu branchen- und unternehmensrelevanten Themen kann sich Ihre Position in den Suchergebnissen verbessern. Um von Kunden gefunden zu werden ist es auch hier wichtig die entsprechenden Keywords zu wählen.

Dabei sollte nicht, wie bei anderen sozialen Netzwerken, die schnelle virale Verbreitung im Vordergrund stehen, sondern die Möglichkeit Lesern und Multiplikatoren einen echten Mehrwert zu bieten.

Insbesondere durch die Offpage-Optimierung können Sie viel gewinnen. Mit interessanten und visuell gut aufbereiteten Inhalten gewinnt Ihre Domain an Wert und gibt so seinen Lesern einen Grund den Blog zu verlinken.

Mit Vertrauen zum Erfolg

Unabhängig davon in welcher Branche Sie tätig sind, ob im kreativen Handwerk oder in beratenden Dienstleistungsberufen ist es wichtig eine Verbindung zum Kunden aufzubauen. Der Blog verleiht Ihrem Unternehmen Persönlichkeit. Kundennahe Beiträge sorgen für eine hohe Nutzeraktivität und Interaktionen.

Das Geheimnis ist es die Lese[r]brille aufzusetzen um die Bedürfnisse Ihrer Interessenten zu treffen. Dazu lohnt es sich auch die Leser selbst mit ins Boot zu holen. Informieren Sie sich welche Themen die Leser ansprechen und überlegen Sie dann, inwiefern Ihnen ein Beitrag zu diesem Thema von Nutzen sein kann.

Wichtig ist es sich immer Feedback einzuholen, das verleiht Ihnen Authentizität. Der (potentielle) Kunde möchte das Gefühl haben, dass Sie transparent und zuverlässig agieren.

Worauf zu achten ist…

Unternehmensblogs sind ideal um Lesern Hintergrundinformationen zu bieten und auf diesem Wege auch das eigene Unternehmen zu präsentieren. Ein professionell angelegter Blog kann sich mit kreativen und lesenswerten Inhalten zu einem eigenen Kommunikationskanal entwickeln. Einen gepflegten Corporate Blog zu führen kostet viel Arbeit und Zeit, doch er kann sich lohnen.

Wenn Sie sich an grundlegende Richtlinien halten, wird er zu einem erfolgreichen Marketinginstrument:

– Achten Sie darauf, dass Sie genügend Zeit für die Erstellung des Blogs einrechnen. Hier gilt: Übung macht den Meister. Anfangs wird Ihnen die Planung, Themenfindung, Recherche und das Schreiben noch viel Mühe abverlangen, doch mit der Zeit wird es leichter.
– Fassen Sie sich kurz, ist das Interesse des Lesers erst einmal geweckt, sollten Sie ihn nicht durch unnötig lange Beiträge vergraulen.
– Lassen Sie sich Feedback geben, um eine Verbindung zum Leser aufzubauen und Beiträge zukünftig noch weiter optimieren zu können. Durch die Einbindung interessierter Leser können durch Verbesserungsvorschläge essenzielle Veränderungen getroffen werden.
– Nutzen Sie zusätzlich Analyse-Tools um die Akzeptanz ihres Contents nachzuvollziehen.
– Bereiten Sie die Inhalte visuell ansprechend auf und unterstützen Sie Ihr Thema durch Bilder und Grafiken, um einen guten Überblick zu ermöglichen und den Beitrag aufzulockern.

Fazit

Sie sehen also, dass das Bloggen nach wie vor eine besondere Bedeutung inne hat. Nicht nur in puncto Informationsschaffung, sondern auch in puncto SEO, Optimierung, etc.. Die Möglichkeit des Corporate Blog bietet zudem eine weitere Möglichkeit für mehr Erfolg im Internet.

Wir hoffen, Ihnen hat dieser Artikel gefallen und Sie konnten einiges für Ihr Business mitnehmen.
Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

Mit besten Grüßen,
Simon Seidl
Produkt Manager, Gründer.de

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.