Brand Identity

Wer ein Unternehmen aufbaut, möchte natürlich kein kleiner Fisch im großen Meer sein, sondern sich durch besondere Merkmale hervorheben. Doch was benötigst du, um aus deinem Unternehmen das Beste herauszuholen und deinen USP gekonnt in Szene zu setzen?

  • Klare Botschaften und Werte, die du vermitteln möchtest
  • Qualitative und relevante Inhalte inspirieren deine Kunden
  • Ein individueller Stil für eine eindeutige Positionierung
  • Gute Vernetzbarkeit und Erreichbarkeit
  • Eine Geschichte, die sich wie ein roter Faden durch deine Marke zieht
  • Ausdauer und den Drang, stets am aktuellen Stand zu bleiben

Wenn du jetzt gedanklich bei jeder Aufzählung ein Häkchen gesetzt hast, bist du schon am richtigen Weg aus deinem Unternehmen eine richtige Marke zu machen.

Orientiere dich an Best Practice Beispielen!

„In Erinnerung bleiben“ – das ist die große Mission von MOUNTGOAT®  und
es funktioniert. Denn MOUNTGOAT® inszeniert sich wie eine Outdoor
Marke und das, obwohl wir hier von einem Bürobedarfsshop reden. Aufregend werden Outdoorbilder gekonnt in Szene gesetzt und mit dem üblichen Bürobedarf verbunden. So zeigt eines der vielen Imagebilder einen Mann, der mithilfe eines Bleistiftes ein Feuer entfacht. Daneben der Text „Unruhestifter – genau das Richtige, um Skizzen Feuer unterm Hintern zu machen. Ein blauer Bleistift.“ Klingt nicht nur interessant, sondern hinterlässt bei den Kunden auch richtig Eindruck. Denn Individualität und qualitativer Content sind der Schlüssel zum Markenerfolg.

Brand Identity
Storytelling – mehr als nur ein bisschen Plaudern.

Eins wissen wir alle: Mit gut durchdachtem Storytelling kannst du als Unternehmen bei deinen Kunden viel erreichen. Hierbei geht es nicht um schöne Märchen schreiben, sondern um eine gut durchdachte Strategie:

  • Klares Kommunikationsziel: Was will ich mit meiner Geschichte erreichen?
  • Zielgruppendefinition: Wer gehört zur Zielgruppe?
  • Art der Geschichte: Welche Geschichte passt zu meiner Zielgruppe?
  • Figuren: Eine Geschichte wird glaubhafter durch einen zielstrebigen Protagonisten.

Sehen wir uns das im Praxisbeispiel MOUNTGOAT® an:
Denn nicht nur aufregende Imagebilder, sondern auch eine Bergziege begleitet die Kunden wie ein roter Faden durch den Shop. Die Bergziege, das Maskottchen von MOUNTGOAT®, ist
nicht nur treuer Berater und Geschichtenerzähler, sondern erinnert auch daran, dass der Bürobedarfseinkauf nicht zwingend langweilig sein muss. Online bestellen hat selten so viel Spaß gemacht und mit ihrem Slogan „Wild auf Büro!“ trifft MOUNTGOAT® einfach ins Schwarze. In
umfangreichen Ratgebern können sich Kunden diebesten Kauftipps holen und sich über die wichtigsten Produkte, wie z. B. Schreibgeräte, Aktenvernichter & Co, informieren. Lisa und Michael, die zwei Blogger von MOUNTGOAT®, unterhalten die Kunden außerdem mit wöchentlichen News aus dem
Office und tollen Tipps.

Usability – mehr als eine leere Worthülse!

Es reicht nicht, einfach nur cool, schick und ein toller Geschichtenerzähler zu sein. Natürlich müssen für einen gelungenen Marktauftritt genauso Usability und Kundenfreundlichkeit stimmen. Die Leistung muss passen und da geht MOUNTGOAT® (Verlinkung zu: www.mountgoat.de) mit gutem Beispiel voran: Hier werden nicht nur Responsive Design, Features, wie der praktische Tinte Toner Finder , DPD Predict oder die Merkliste unter einen Hut gebracht, sondern auch die wichtigsten Zahlungsdienstleister, gute Preise und rasche Lieferung, sogar per Overnight Express.

Fazit: 5 Tipps für echtes Markenbranding

Klar, beim Markenbranding geht es vor allem um den eigenen Stil, Individualität und die perfekte Geschichte zu deinem Produkt. Das hast du jetzt verstanden. Um die Sache etwas zu vereinfachen und dein Unternehmen zu einer echten Brand zu machen, gibt es 5 Tipps, die du verinnerlichen solltest:

1. Sei mehr als nur ein Verkäufer!

In unserer heutigen Zeit werden Kunden von Konsumgütern regelrecht überschwemmt. Um aus diesem
Überangebot herauszustechen, musst du dich ins Zeug legen, um das Interesse deiner Kunden zu wecken. Design, Funktionalität und die perfekt abgestimmte Geschichte sind das A und O, um an Wert zu gewinnen.

2. Erzähle deine Geschichte.

Informiere deine Kunden nicht nur darüber, was dein Unternehmen kann, sondern auch, woher es kommt, was dahinter steckt und warum deine Marke besser ist, als deine Konkurrenten. Bleiben wir hier bei unserem Beispiel MOUNTGOAT®: Die Produktdetailseite gibt natürlich Auskunft über die Features des Produktes, doch der wahre Mehrwert steckt in den Ratgebern. Informativ und mit Geschichte – hier erfährt der Kunde allgemeine Informationen über technische Geräte & Co und erhält zudem noch Tipps, worauf besonders geachtet werden muss beim Kauf. Das ganze wird schön verpackt mit ansprechenden Bildern und Tipps von der Ziege. So schließt sich der Kreis, denn die Bergziege gehört zur Storytelling-Strategie von MOUNTGOAT® und zeigt wieder: Einmaligkeit gewinnt!

3. Bau Spannung auf!

Menschen sind immer einen Ticken zu neugierig. Das liegt in der Natur der Menschen und kannst du, für dein Markenbranding, perfekt nutzen. Informiere deine Kunden schon vorab über anstehende Produktneuheiten, Gewinnspiele oder Kampagnen. Die Neugier
garantiert dir, dass deine Kunden es kaum noch abwarten können, was da auf sie zukommt.

4. Nutze die Kraft von Social Media.

Man kann es nicht mehr abstreiten: Ohne Social Media ist Markenbranding nur eine Illusion. Du brauchst eine durchdachte Social Media-Strategie um deine Fans zu Kunden machen. Die Welt kann nicht mehr ohne Facebook, Instagram & Co. Mach dir dieses Wissen zunutze und hole deine Kunden direkt in ihrem privaten Umfeld ab. Nutze die Kanäle um gezielt Produkte zu vermarkten, aber auch um deine Brand zu stärken. Dein Wiedererkennungswert führt zu echtem Markenbranding. MOUNTGOAT® hat nicht nur auf jedem Bild einen Footer mit ihrem Logo und der Bergziege, sondern auch immer
wiederholende Formate, wie zum Beispiel die Blogs von Lisa und Michael, den Spruch der Woche oder die Ziegenlieblingsprodukte. Auch auf Instagram punktet MOUNTGOAT® mit einem starken Auftritt. Der Kanal wird ausschließlich für das Storytelling verwendet und soll den Kunden unterhalten. MOUNTGOAT® nimmt seine Fans mit auf die verrückten Reisen ihres Maskottchens mit und zeigt damit: Es ist nicht wichtig, immer nur zu verkaufen. Die Kunden
müssen auch einmal unterhalten werden.

5. Lerne PR zu lieben!

Das beste Brandingkonzept nützt dir nichts, wenn es nicht von relevanten Multiplikatoren wahrgenommen
wird. Mache das Thema „Public Relations“ zu einem festen Grundbaustein deiner Strategie. So wirst du
nachhaltig und langfristig von deinen Fans wahr- und ernst genommen.

Brand Identity – Wie du aus deinem Unternehmen eine Marke machst!
(2 Votes | 5 Sterne im Schnitt)