Gründer FAQ: Weg von schwachsinnigen Mythen, hin zu klugen Strategien

PR für dein Startup: Worauf kommt es an?

PR ist Storytelling in den Medien. Viele wissen wenig darüber, nur wenige wissen viel darüber – und die, die PR aktiv betreiben, schwören darauf. Wer sich erstmalig über PR informiert, wird schnell mit typischen Mythen konfrontiert. Sylvia Bauer räumt damit auf, mit großem Mehrwert für dich, denn: Hinter jedem Mythos verstecken sich wertvolle Learnings für deine eigene PR-Strategie. Los geht’s!

Mythos Nr. 1: „PR ist nichts für Startups“

Falsch. Gute PR hat nichts mit der Unternehmensgröße zu tun. Es geht vielmehr um gute Themen und die fachliche Expertise der Sprecher – und die kann in kleinen Startups genauso vertreten sein wie in großen Unternehmen. Überhaupt: Als Startup profitierst du von PR besonders, weil du dir mit Berichten in namhaften Medien gute Referenzen schaffst. Medienberichte schaffen Glaubwürdigkeit und Vertrauen. So kannst du dein Standing bei Investoren sowie Kunden bekräftigen und auch in deinem bestehenden Netzwerk dafür sorgen, dass man über dich spricht.

  • LEARNING für deine Public Relations-Strategie: Trau dich, mit PR loszulegen. Zu früh ist nicht empfehlenswert, doch eine fortgeschrittene Produktentwicklung, erste Kunden sowie Erfolge sind ein guter Indikator dafür, dass du deine Geschichte nun auch den Journalisten erzählen kannst.
Whitepaper

Whitepaper: Businessplan erstellen

Schnapp dir jetzt unseren kostenlosen Leitfaden und erstelle gleich deinen eigenen Businessplan!

Mythos Nr. 2: „PR kann man nicht messen“

Stimmt und stimmt nicht. Es ist richtig, dass du die Auswirkungen von Medienberichten nicht unmittelbar in deinen Analytics messen kannst: Im Gegensatz zu einer Digital Ad kannst du einen Medienbericht also nicht mit hundertprozentiger Exaktheit als Impressionen und Conversions in deinem Funnel sehen. Wer seine Analytics aber auf diesem Niveau aufgesetzt hat, wird feststellen, dass durch professionelle PR einiges weitergeht: So wirst du etwa ein erhöhtes Echo aus deinem Netzwerk und jener Personen merken, die dich bereits aus den Medien kennen und dich erst danach persönlich kennenlernen – Medienberichte machen Eindruck. Viele Unternehmen gewinnen auch beträchtliche Anteile ihrer Neukunden durch PR. PR-Ergebnisse helfen vielen Unternehmen, besonders Startups, auch bei Verhandlungen mit Kunden oder Investoren und beim Ausbau ihrer Meinungsführerschaft.

  • LEARNING für deine Public Relations-Strategie: Sei dir bewusst, dass PR-Ergebnisse zuallererst im eigenen Netzwerk wirken. Bringe sie also auch aktiv dorthin: Poste sie in sozialen Netzwerken, verlinke oder teile sie auf deiner Website oder lege Printartikel im Büro aus. Vergleiche die Ergebnisse deiner PR-Arbeit mit jenen aus dem Vorjahr, nach Möglichkeit trennst du quartalsweise. Vergleiche PR niemals mit Digital Marketing-Aktivitäten, beide haben ganz unterschiedliche Ziele und Ergebnisse.

Mythos Nr. 3: „PR geht ohne persönlichen Draht zu den Journalisten nicht“

Blödsinn. Professionelle Journalisten werden immer ein Ohr für dein Thema haben, solange es den Nerv der Zeit trifft, aktuell relevant ist und deine Expertise auf fundierter Erfahrung und Kenntnis fußt. Wo kämen wir denn hin, wenn nur eine Handvoll Personen die Themen der Medien bestimmen würden? Einschlägige Journalisten und Medien sind an hochwertiger Berichterstattung und demnach relevanten Themen für ihre Zielgruppen interessiert. Dennoch: Natürlich ist es leichter, wenn du und die Journalisen bereits ein Vertrauensverhältnis aufgebaut habt und ihr die Expertise des jeweils anderen verstanden habt. Nicht zuletzt deshalb macht auch die Zusammenarbeit mit einer Agentur oft Sinn.

  • LEARNING für deine Public Relations-Strategie: Überlege dir gute Themen, bevor du einen Journalisten kontaktierst. Überlege dir, warum das Thema für ihn relevant ist. Merke: Journalisten wollen ein Thema, und erst DANN die Experten / Ansprechpartner – nicht umgekehrt. Ein gutes Thema kann etwa eines aus deiner Branche sein, das die Medien ohnehin gerade bewegt und du hast einen zusätzlichen Gedanken dazu. Ein gutes Thema kann auch eines sein, das die Zukunft deiner Branche bestimmt oder ein Meilenstein in der Entwicklung deines Unternehmens.

Mythos Nr. 4: „PR bringt den schnellen Push“

Schön wärs, oder? Ein Medienartikel und zack, Verkaufszahlen in irre Höhen katapultiert. So leicht geht’s nicht – und das ist auch nicht der Zweck von PR. Es geht darum, dir deine mediale Präsenz und Themenführerschaft aufzubauen, um dich bei deiner Zielgruppe als Experte in deinem Bereich zu etablieren. Vergiss nicht, deine PR-Ziele sind Bekanntheit, Glaubwürdigkeit und Vertrauen. Den aktiven Verkauf forcierst du mit Werbeaktivitäten wie Digital Ads oder anderen Werbekampagnen.

  • LEARNING für deine PR-Strategie: Mache PR nicht, um deine Zahlen in die Höhe zu schrauben, sondern um dir einen Namen in deiner Branche aufzubauen. Stichwort „Thought Leadership“. Nimm dir Zeit dafür und lege deine PR-Strategie möglichst langfristig an, um immer wieder in verschiedenen Medien präsent zu sein.

Mythos Nr. 5: „Jede PR ist gute PR“

Nein, nein, nein. Ein gutes Image aufzubauen ist viel nachhaltiger und nebstbei einfacher, als ein kaputtes zu reparieren. Es mag sein, dass ein medialer Shitstorm die wirtschaftlichen Zahlen auf lange Sicht nicht wesentlich beeinträchtigt – gut fürs Image ist er trotzdem nicht: Deine Zielgruppe mag verzeihen, aber nicht vergessen. Betrachte es als Selbstverständlichkeit, dich auf gute, faire und gesunde Werte für dein Unternehmen zu fokussieren und diese öffentlich nach außen zu tragen. Halte dich an menschliche Grundregeln, wenn du das tust – bleib ehrlich, transparent und urteile nicht schlecht über andere. Geh‘ mit eigenen Geschichten hinaus, mache das aus eigener Motivation und hole dir für die PR-Umsetzung, wenn nötig, professionelle Partner ins Boot.

  • LEARNING für deine Public Relations-Strategie: Überlege dir deine Werte und deine Haltung, dein übergeordnetes Ziel und wie du die Welt oder das Leben anderer Menschen dadurch verbesserst. Trag das nach außen und vergiss fragwürdige PR-Aktionen, die nicht deine Expertise und dein Standing in der Branche im Fokus haben.   

Über die Autorin

Sylvia Bauer ist PR-Expertin und Gründerin der Wiener PR-Agentur Golden Nugget Communications. Die Agentur ist darauf spezialisiert, die Menschen hinter den Unternehmen in die Medien zu bringen und damit authentische und glaubhafte Medienpräsenzen zu generieren. Ihre Zielmedien sind Tageszeitungen, Magazine, Blogs, Radiosender, TV und Podcasts. Sylvias Agentur arbeitet mit national sowie international namhaften Unternehmen im Bereich Karriere, Innovation und Handel zusammen. Startups bis hin zu etablierten Corporates vertrauen auf ihre Expertise. Sie gründete ihr Unternehmen 2021, nachdem sie rund sieben Jahre für erfolgreiche PR-Agenturen und Unternehmen tätig war.

Mehr unter https://www.goldennugget-communications.at/.

Häufige Fragen (FAQ) zu PR für dein Startup

Was zählt alles zu PR?

Laut ist die Kurzform von Public Relations und beinhaltet per Definition jede Art interessensgeleiteter Kommunikation gegenüber Öffentlichkeiten. Public Relations bezieht sich auf die Kommunikation von Organisationen wie Unternehmen, Behörden, Parteien und Non-Profit-Organisationen – beispielsweise über Medien oder auf Veranstaltungen.

Wie sinnvoll ist PR für Startups?

Public Relations ist insbesondere für Startups extrem wertvoll und wichtig. Mit PR können junge Unternehmen unabhängig vom klassischen Marketing auf sich und ihre Produkte aufmerksam machen.

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!

Erhalte ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unserer Experten.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Sylvia Bauer

Sylvia Bauer

Sylvia Bauer ist PR-Expertin und Gründerin der Wiener PR-Agentur Golden Nugget Communications. Die Agentur ist darauf spezialisiert, die Menschen hinter den Unternehmen in die Medien zu bringen und damit authentische und glaubhafte Medienpräsenzen zu generieren. Ihre Zielmedien sind Tageszeitungen, Magazine, Blogs, Radiosender, TV und Podcasts. Sylvias Agentur arbeitet mit national sowie international namhaften Unternehmen im Bereich Karriere, Innovation und Handel zusammen. Startups bis hin zu etablierten Corporates vertrauen auf ihre Expertise. Sie gründete ihr Unternehmen 2021, nachdem sie rund sieben Jahre für erfolgreiche PR-Agenturen und Unternehmen tätig war.

Mehr unter https://www.goldennugget-communications.at/

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.