Bsp: Vimergy-Shop gründen

Gründen in der Nahrungsergänzungsmittel-Branche: Das solltest du beachten

Wer sich nur ein wenig mit Nahrungsergänzungsmitteln auskennt und selbstständig machen möchte, der kommt an der Trendmarke Vimergy nicht vorbei. Vimergy wird von Anthony William, einem führenden Gesundheits- und Fitness-Experten, empfohlen und seither erfreuen sich die Produkte des Labels weltweit einer großen Beliebtheit. Bislang gab es sie nur in einigen wenigen Ländern zu kaufen, mittlerweile werden sie aber auch zollfrei nach Deutschland, Österreich, in die Schweiz oder nach Holland und in viele weitere EU-Länder geliefert. Kein Wunder also, dass immer mehr Gründungswillige sich überlegen, sich in der Nahrungsergänzungs-Branche z.B. mit einem Vimergy-Shop selbstständig zu machen. Allerdings lauern auch hier einige Fallstricke, die man beachten sollte.

Selbstständig als Händler – Vor- und Nachteile

Wer sich als Händler von Vimergy Produkten selbstständig machen will, kann viele Vorteile daraus ziehen, allerdings gibt es auch einige Nachteile zu bedenken. Wer den Handel einmal arbeitsintensiv aufbaut, kann langfristig profitieren. Natürlich steckt erst einmal jede Menge Arbeit darin, einen eigenen Shop aufzusetzen und ihn dann im Web bekannt zu machen, ein Ladengeschäft zu eröffnen usw. Deshalb ist es sinnvoll, nebenbei auch den Einzelhandel mit einzubeziehen und seine Produkte dort zu platzieren. Ist die Aufbau-Phase erst einmal geschafft, kann man die berühmte „4-Stunden-Arbeitswoche“ genießen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass alle aufwändigen Leistungen ausgelagert oder automatisiert werden.

Trotzdem gibt es auch Probleme, mit denen man als Händler zu kämpfen hat. Der Markt wird von einer Fülle an Produkten regelrecht überschwemmt. Die Konkurrenz ist entsprechend groß. Zudem werden Nahrungsergänzungsmittel mittlerweile fast überall angeboten. Der Drogeriemarkt um die Ecke hat sie oft zu besonders niedrigen Preisen im Sortiment, aber auch Bio-Supermärkte, Reformhäuser und Co. bieten die Nahrungsergänzungsmittel an. Daher ist es wichtig, dass man ein echtes Alleinstellungsmerkmal vorweisen kann. Das ist zwar bei Vimergy schon durch den guten Namen gegeben, dennoch reicht das alleine oft nicht aus. Eine gründliche Marktanalyse ist deshalb vor dem Start des Business in jedem Fall zu empfehlen.

Grundlagen zum Markt

Bevor es allerdings an die eigentliche Planung geht, steht die Marktanalyse an. Fakt ist: Viele Menschen befassen sich mit der eigenen Ernährung. Hauptmotivation ist dabei eine Gewichtsreduktion. Auch eine Verbesserung der Fitness oder eine Steigerung der eigenen Leistungsfähigkeit sind häufige Gründe. Vielfach weiß man zwar, dass man diese Dinge mit der richtigen Ernährung durchaus realisieren kann, dennoch ist die langfristige Umstellung der Ernährungsgewohnheiten eine echte Herausforderung.  Gleichzeitig kommen immer wieder Unsicherheiten auf, ob man alles richtig macht.

Online Geld verdienen (eBook)

Dann sorgt die eigene Bequemlichkeit dafür, dass man zu Nahrungsergänzungsmitteln greift, die mehr Vitalität, Leistungsfähigkeit oder eine gesteigerte Fettverbrennung versprechen. Kein Wunder also, dass die Nachfrage nach diesen Produkten immer weiter steigt. Hinzu kommt, dass immer weniger Geld für die eigene Ernährung ausgegeben wird. Lediglich zehn Prozent des Einkommens werden dafür aufgebracht. Dadurch bleibt mehr Geld übrig, um die günstigen Lebensmittel mit teureren Nahrungsergänzungsmitteln aufzuwerten.

Neben der Marktanalyse, die sich mit der Nachfrageseite beschäftigt, sollte man vor der Gründung auch die Angebotsseite betrachten. Da Nahrungsergänzungsmittel schon seit langem boomen und eine Trendwende derzeit nicht absehbar ist, ist die Konkurrenz in diesem Bereich groß. Aber nur, wer seine Mitbewerber kennt, wie sie aufgebaut sind und was sie anbieten, kann sich gegen sie durchsetzen. Hierfür muss man gezielt nach einem Alleinstellungsmerkmal suchen.

Dieses Alleinstellungsmerkmal, auch als USP bekannt, muss klar erkennbar und einfach zu kommunizieren sein. Gleichzeitig sollte es in jedem Fall in die gesamte Marketingstrategie und sogar in die Corporate Identity des künftigen Unternehmens eingebunden werden.  Es muss jederzeit klar ersichtlich sein, aber auch einen deutlichen, gut erkennbaren Vorteil für den Kunden haben.

Wichtige Vorschriften und Pflichten

Zusätzlich ist beim Handel mit Nahrungsergänzungsmitteln zu beachten, dass der Staat hier jede Menge Regeln aufgestellt hat. Zunächst einmal sind Nahrungsergänzungsmittel anzeigepflichtig und dürfen nur bestimmte Stoffe enthalten. Dies sollte bei Vimergy der Fall sein, wobei hier nochmals gründlich zu prüfen ist, ob die nötigen Zulassungen in Europa vorhanden sind. Dann ist eine Kennzeichnungspflicht vorgegeben, so dass umfangreiche Angaben zu den Inhaltsstoffen gemacht werden müssen. Während dieser Part vor allem Hersteller betrifft, müssen Händler sich an klare Werberegeln halten.

Heilversprechen etwa dürfen nicht gegeben werden, sofern es keine wissenschaftlichen Studien gibt, die entsprechende Wirkungen bestätigen. Auch Hinweise auf eine unzureichende Nährstoffversorgung durch eine normale Ernährung sind nur sehr vorsichtig einzusetzen.

Zudem ist zu beachten, dass es Nebenwirkungen geben kann, die vor allem bei bestimmten Risikogruppen auftreten können. Darüber hinaus kann die gesetzliche Grenze zum Arzneimittel durch enthaltene Wirkstoffe oder Wirkstoffmengen bereits überschritten sein. Arzneimittel sind allerdings zulassungspflichtig, was nur mit hohem Aufwand gelingen wird.

Wie lassen sich Nahrungsergänzungsmittel am besten verkaufen?

Um Nahrungsergänzungsmittel an den Mann zu bringen, gibt es viele Möglichkeiten.  Die drei grundlegenden Varianten sind:

  1. Regionales Ladengeschäft
  2. Online-Shop
  3. Amazon-Shop

Selbstverständlich lassen sich alle Vertriebskanäle auch miteinander kombinieren. In der Startphase kann zum Test übrigens auch ein Pop-up-Store genutzt werden. So lässt sich herausfinden, ob die Lage passt, passende Kundschaft den Weg zum Laden findet usw.

Das richtige Marketing

Ob on- oder offline gegründet – ohne Internet kommt man im Marketing heute nicht weiter. Die Marketingstrategie muss dabei jedoch auf die Haupt-Zielgruppe für das eigene Produkt abgestimmt werden. Trotzdem sollte man Nischen und Co. nicht außer Acht lassen. Effizientes Marketing gelingt heute oft über Kanäle, wie Instagram, Snapchat, Pinterest und Co. Auch wer bisher wenig Erfahrungen mit diesen Medien hat, sollte sich intensiv mit ihnen beschäftigen, da sie teils hohe Erfolge beim Marketing erbringen.

wachstumsstark. Award 2022

Auch das klassische SEO wird nach wie vor benötigt, um den eigenen Onlineshop bekannter zu machen. Hinzu kommen Anzeigen, etwa über GoogleAds oder auch FacebookAds, um nur einige zu nennen. Allerdings sollte man dabei immer sein Budget im Blick haben, denn die Kosten fallen in der Regel pro Klick und nicht pro Kauf an.

Nahrungsergänzungsmittel – Selbstständigkeit kann sich lohnen

Im Bereich Nahrungsergänzungsmittel zu gründen, kann sich also insgesamt betrachtet durchaus rechnen. Vielfach wird man sich für den Handel mit entsprechenden Produkten entscheiden. Will man die Produkte selbst herstellen, sollte man auf jeden Fall einige Erfahrungen in den Bereichen Lebensmitteltechnik oder -produktion mitbringen.

Das Potenzial am Markt ist enorm hoch – allerdings hat das auch die Konkurrenz längst erkannt, so dass man sich bei einer Gründung in diesem Bereich gegen einen extrem starken Wettbewerb durchsetzen muss. Daher ist ein entsprechendes Marketing umso wichtiger – hierfür muss ausreichend Zeit und Geld eingeplant werden. Nur so kann, muss es aber nicht gelingen, eine erfolgreiche Tätigkeit aufzubauen.

Themenseiten

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Das könnte dich auch interessieren ...

Über den Autor

Autorenprofil: Redaktion

Redaktion

Hier schreibt das studierte Redaktionsteam aus Köln für dich an den neusten News sowie Ratgebern- und Magazin-Artikeln aus der Gründer- und Startup-Szene.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Sitemap

schliessen



* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.