So kassierst du von den Spielen anderer

Das eigene Online-Casino: So kommst du in Deutschland an eine Lizenz

Der Traum, ein eigenes Online-Casino zu besitzen und zu betreiben, ist für viele Menschen in Deutschland präsent, wirkt aber immer noch unerreichbar. Doch die gute Nachricht ist: Um ein legales Casino in Deutschland aufzuziehen, benötigt man keine magischen Kräfte oder ein Wunder. Es gibt klare Regelungen und Vorschriften, an die man sich halten muss, aber mit der richtigen Einstellung, den persönlichen Vorussetzungen und ausreichend Planung ist das Vorhaben durchaus umsetzbar.

In diesem Artikel erfährst du als Leser alles über die verschiedenen Schritte, um den Traum, das eigene Casino zu führen, verwirklichen zu können. Von den persönlichen Voraussetzungen bis hin zur Lizenzierung – hier sind alle Informationen, die benötigt werden.

Warum ein eigenes Online-Casino eröffnen?

Die Idee, ein eigenes Online-Casino zu eröffnen, ist für viele Menschen sehr verlockend. Doch warum ist das für so viele so attraktiv? Schauen wir uns die Umsatzkurven im Jahr 2020 laut Statista (477 Millionen Euro) an, ist die Antwort relativ einfach: Weil es finanziell sehr lukrativ erscheint!

Denn obwohl die Margen im Online-Casino-Geschäft nicht so hoch sind wie beispielsweise bei den Sport- und Pferdewetten sowie in anderen Branchen, kann man doch sehr gut mit dem Geschäftsumfeld abschneiden. Immerhin wird immer mehr in Online-Casinos investiert und auch das Interesse der Spieler kennt nur die steile Kurve nach oben. Das bedeutet für Unternehmer: Der Aufbau eines Online-Casinos ist eine aussichtsreiche Geschäftsmöglichkeit.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um eine Lizenz in Deutschland zu bekommen?

Um eine Lizenz für das Betreiben eines Online-Casinos zu erhalten, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Dazu gehören ein Antrag auf Erteilung der Lizenz bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, ein Geschäftsplan mit konkreten Angaben zu den geplanten Aktivitäten, fachliche Eignung des Geschäftsführers sowie die Erbringung von nachgewiesener Finanzierungsmöglichkeit.

Darüber hinaus muss der Antragsteller beweisen, dass er über ausreichende technische und organisatorische Kenntnisse verfügt, um das Online-Casino in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften zu betreiben. Weiterhin ist es notwendig, dass der Antragsteller seine Kompetenz im Umgang mit Geldwäsche belegt und sicherstellt, dass keine Personen in jungen Jahren (unter 18) Zugang zum Online-Casino haben.

Schließlich muss der Antragsteller auch nachweisen, dass er über ausreichende finanzielle Mittel verfügt, um sein Online-Casino nachhaltig betreiben zu können. Die Erteilung der Lizenz kann sich in Deutschland nach Eingang des Antrags über mehrere Monate ziehen. Auch wenn es viele Anforderungen gibt, den Prozess zur Erlangung einer Lizenz für ein Online-Casino abzuschließen, ist es doch möglich – vorausgesetzt man hat alle notwendigen Dokumente bereitgestellt und die gesetzlichen Vorgaben erfüllt. Mit einer solchen Lizenz kann man also sein eigenes Online-Casino betreiben und seine Spieler legal unterhalten.

Welche Kosten kommen auf Unternehmer zu, wenn sie mein Online-Casino gründen und betreiben?

Es ist nicht ganz einfach, in Deutschland ein Online-Casino zu betreiben. Dafür gibt es aber auch einige gute Gründe: Die Regulierung des Glücksspiels ist in Deutschland seit dem neuen Glücksspielvertrag vom 01.07.2021 sehr klar geregelt. Unternehmen müssen einige Hürden auf sich nehmen, bevor sie überhaupt in Betracht gezogen werden, eine Lizenz für ihr Online-Casino zu erhalten. Doch welche Kosten kommen dabei auf die Unternehmer zu?

Zunächst einmal muss das Unternehmen die Kosten für die Erlangung der Glücksspiel-Lizenz berücksichtigen. Diese Lizenz wird in der Regel von den jeweiligen Landesbehörden vergeben und kann daher je nach Bundesland unterschiedlich teuer sein. In der Regel liegen die Kosten im Schnitt für eine Glücksspiellizenz jedoch bei rund 15.000 €.

Darüber hinaus müssen die Unternehmer natürlich die Kosten für die Erstellung und den Betrieb ihrer Website berücksichtigen. Diese Kosten variieren je nach Umfang der Website und den angebotenen Funktionen. Im Durchschnitt kann man aber mit Kosten von etwa 1.000 bis 5.000 € pro Monat rechnen.

Des Weiteren fallen natürlich auch laufende Kosten an, wie beispielsweise die Kosten für Werbung und Marketing oder für die Zahlungsabwicklung. Auch hier können die Kosten je nach Unternehmen unterschiedlich hoch sein, im Durchschnitt liegen sie jedoch bei etwa 2.000 bis 3.000 € pro Monat. Alles in allem kann man also mit Kosten von mindestens 3.000 € pro Monat rechnen, wenn man in Deutschland ein Online-Casino betreibt. Natürlich sind dies nur grobe Richtlinien und die tatsächlichen Kosten können je nach Unternehmen und Angebot stark variieren.

Was sind die rechtlichen Rahmenbedingungen für Betreiber von Online-Casinos in Deutschland?

Für Betreiber von Online-Casinos ist es wichtig zu verstehen, dass sie sich an bundesweite und europäische Gesetze halten müssen. Diese Regeln gelten sowohl für landbasierte als auch für Online-Casinos.

Die wichtigsten Punkte sind:

  • Alle Spieler müssen über 18 Jahre alt sein, um legal spielen zu dürfen.
  • Der Anbieter muss einen gültigen Personalausweis der Teilnehmer vorlegen, um sicherzustellen, dass diese über 18 Jahre alt sind.
  • Der Anbieter muss über eine gültige Lizenz verfügen, um legal zu operieren.
  • Der Anbieter muss sicherstellen, dass alle Daten und Zahlungsinformationen des Spielers geschützt und verschlüsselt sind.

Außerdem müssen Betreiber von Online-Casinos strenge Richtlinien befolgen, um Spielsucht zu verhindern und zu bekämpfen. Dazu gehören unter anderem Einsatzlimits und Selbstausschlussoptionen für Spieler. Ebenso wird vom Betreiber erwartet, dass er regelmäßig Prüfungen durchführt, um die Integrität des Spielsystems und die Zufriedenheit der Spieler sicherzustellen.

Es ist also sehr wichtig, dass man als Betreiber von Online-Casinos in Deutschland weiß, welche rechtlichen Rahmenbedingungen man beachten muss und welche Maßnahmen getroffen werden müssen, um den Spielern eine sichere Umgebung zum Spielen zu bieten. Sofern man alle Vorschriften beachtet, kann man sich sicher sein, dass man in Deutschland legal ein Online-Casino betreibt und seine Kunden vor Betrug schützt!

Auf eine gute Vorbereitung kommt es an

Es ist eine Menge Arbeit und letztlich auch finanzielle Mittel (Lizenz rund 15.000€), die dahintersteckt, wenn man in Deutschland eine Glücksspiellizenz erhalten möchte. Mit der richtigen Strategie und dem Entschluss, die entsprechenden Richtlinien und Vorschriften einzuhalten, kann das Unterfangen jedoch gelingen.

Mit etwas Geduld sowie einer sorgfältigen Planung können zukünftige Unternehmer ihre Ziele erreichen und ein erfolgreiches Online-Casino auf die Beine stellen – ein Ort, an dem Glücksspiele aufregende Slots erobern und ein gutes Casino-Erlebnis genießen können.

Themenseiten

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!

Erhalte ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unserer Experten.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Redaktion

Redaktion

Hier schreibt das studierte Redaktionsteam aus Köln für dich an den neusten News sowie Ratgebern- und Magazin-Artikeln aus der Gründer- und Startup-Szene.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.