Große Chancen im Wachstumsmarkt?

E-Zigaretten-Business: 5 Gründe für einen Start in der Branche

Der Markt für E-Zigaretten und ihr Zubehör wächst seit Jahren rasant. Ein Einstieg in die Branche lohnt sich auch heute noch. In diesem Artikel liefern wir dir die fünf wichtigsten Gründe dafür – von der solventen, jungen Zielgruppe bis hin zu der Tatsache, dass die E-Zigarette längst kein einmaliges Hype-Produkt mehr ist, sondern sich auf dem Markt fest etabliert hat.

1. E-Zigaretten sind ein Wachstumsmarkt

Vor zehn Jahren waren E-Zigaretten noch weitgehend unbekannt, heute sind sie aus dem Straßenbild nicht mehr wegzudenken. Die ersten Anbieter in Deutschland wie das Startup InnoCigs aus Hamburg haben sich in diesen zehn Jahren von winzigen Onlineshops zu führenden Großhändlern mit umfassendem Warenbestand entwickelt. Dennoch bietet der stark wachsende Markt weiterhin Platz für Anbieter, ganz gleich ob sie ein Ladengeschäft vor Ort eröffnen wollen, ihre Produkte online vertreiben oder auf Omnichannel-Vertrieb setzen. Analysten haben in den letzten Jahren Wachstumssprünge von 20 bis 25 Prozent jährlich registriert.

2. Die Zielgruppe ist solvent und neugierig

Laut einer repräsentativen Umfrage (der InnoCigs GmbH & Co. KG) aus 2019 ist der E-Zigaretten Nutzer im Durchschnitt 43 Jahre alt und blickt auf eine langjährige Raucherkarriere zurück. 97 Prozent der 5.000 befragten E-Zigaretten-Nutzer sind ehemalige Raucher und nutzen das Produkt zum Tabak-Ausstieg. Der Anteil an „jungen“ Nutzern (zwischen 18 und 25 Jahren) in der DACH-Region beläuft sich – laut Statista – auf lediglich rund 6,3 Prozent des Gesamtanteils. Damit ist die Zielgruppe der E-Zigaretten-Nutzer aus Gesichtspunkten des Absatzes extrem attraktiv, da es sich um eine solvente Altersgruppe handelt. Zudem experimentieren die sog. Dampfer gerne. Damit sorgen sie für stetige Nachfrage nach immer neuen Liquids und technischen Innovationen.

3. Der Markt bringt immer neue Innovationen hervor

Für einen Geschäftsgründer gibt es kaum ein größeres Problem als einen gesättigten Markt. Neue Produkte erscheinen, verkaufen sich rasant und sind nach ein oder zwei Jahren schon wieder hoffnungslos passé. Frag mal die vielen Leute, die einen Bubble-Tea-Laden eröffnet haben oder die kistenweise Fidget Spinner in China bestellten und darauf sitzen blieben. Die E-Zigarette hat bewiesen, dass sie mehr ist als ein kurzlebiger Hype. Sie hat sich fest etabliert und entwickelt sich immer weiter. Händler müssen also nicht befürchten, dass der Markt schon bald gesättigt ist. Unter Dampfern bleibt die Nachfrage nach Neuentwicklungen und immer neuen Liquids hoch. Dazu ist längst das Luxusphänomen entstanden: So mancher will sich mit immer exklusiveren Produkten von anderen absetzen.

4. Die Lagerhaltung ist einfach

E-Zigaretten, Zubehör und sogenannte Liquids erfordern keine aufwändige Lagerhaltung mit Kühlung oder anderen Vorschriften. Obendrein sind sie sehr kleinteilig. Dies spart Kosten für eine große Lagerhalle und ständige Fahrten zwischen Halle und dem eigentlichen Vapeshop. Händlern vor Ort genügt ein Lagerraum hinter dem Verkaufsraum oder ein Kellerraum – für kleine Onlinehändler bietet sich zudem die Möglichkeit unkomplizierter Dropshipping-Konzepte an. Nur beim Versand sind z. B. für 186550er-Akkus besondere Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, zudem ist bei der Entgegennahme durch den Endkunden im Onlineversand eine Alterssichtprüfung verpflichtend.

Webinaranmeldung: Dropshipping Schnellstartanleitung

Jetzt zum kostenlosen Webinar Dropshipping Schnellstartanleitung anmelden!

5. E-Zigaretten sind heute akzeptiert

Als E-Zigaretten vor gut zehn Jahren den Markt eroberten, hagelte es wieder mal einmal düstere Prophezeiung der Ärzteschaft, angezeigt von der aufgescheuchten Tabaklobby. Man sah eine neue Generation schwerst süchtiger Teenager heraufziehen. Doch die Vorurteile wurden längst widerlegt. Stattdessen gilt mittlerweile als anerkannt, dass E-Zigaretten unzähligen Menschen geholfen haben, sich von der Tabaksucht zu befreien – es handelt sich um ein Produkt für Erwachsene (Ex-)Raucher. Dazu entfallen beim Dampfen weitere Probleme der klassischen Tabakzigarette wie die Gefährdung anderer durch Passivrauchen. Die hohe gesellschaftliche Akzeptanz dürfte dazu führen, dass E-Zigaretten noch beliebter werden

Themenseiten

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Das könnte dich auch interessieren ...

Über den Autor

Autorenprofil: Redaktion

Redaktion

Hier schreibt das studierte Redaktionsteam aus Köln für dich an den neusten News sowie Ratgebern- und Magazin-Artikeln aus der Gründer- und Startup-Szene.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Sitemap

schliessen



* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.