Von Biohacking bis Elektroautos

Das sind die aufstrebendsten Branchen 2021

Trotz der weltweiten Corona-Krise gab es zahlreiche aufstrebende Branchen dieses Jahr in Deutschland. Wir haben uns die Branchen genauer angesehen und für dich zusammengefasst. Dabei haben wir auch berücksichtigt, welche Branchen womöglich auch in den nächsten Jahren erfolgreich sein oder werden können.

Nahrungsergänzungsmittel: CBD

Die Cannabis-Branche lebt neu auf! Aus Hanf kann zum Beispiel auch eine Alternative für Baumwolle oder Plastik geschaffen werden, dies ist ein Baustein, welcher den Erfolg von Cannabis auch in den nächsten Jahren sichern wird. Im Bereich der Gesundheit hat das Produkt als Nahrungsergänzung aber schon jetzt seinen Erfolg.

In den letzten Jahren gab es immer mehr Stimmen aus den USA, welche den Gebrauch von Cannabidiol (CBD) empfehlen, dies ist 2020 nun auch in Deutschland vollends angekommen. Der Trend war absehbar, denn bereits 2017 entwickelten sich hier die ersten Unternehmen diesbezüglich.

CBD ist dabei aber kein Rauschmittel, sondern ist das Gegenstück zum psychoaktiven THC. Das Cannabidiol kann bei vielen Menschen unter Umständen Schmerzen und Ängste lindern und für ein besseres Wohlbefinden sorgen. Derzeit bringt die Pharmaindustrie auch die ersten Produkte auf den Markt mit CBD als Inhaltsstoff.

In der Beauty-Branche erlebt Cannabis auch einen Hype! Die Forscher gehen davon aus, dass in den nächsten 10 Jahren über 25 Milliarden US-Dollar hierdurch generiert werden. Im tierischen Sektor wird CBD auch seinen Hype erleben und dort bis 2022 für über 1,16 Milliarden US-Dollar verantwortlich sein.

Unterhaltung: Glücksspiel

Das Glücksspiel ist sicherlich ein kontroverses Thema, aber es ist in Deutschland mittlerweile völlig legal! Seit dem 15. Oktober 2020 gibt es eine Duldungsphase, welche den Betrieb unter Einhaltung diverser Regeln erlaubt. Zudem wird es Mitte 2021 zu einem neuen Glücksspielstaatsvertrag kommen und dann wird der Durchbruch geschafft. Das kann für dich als Gründer auch einen großen Erfolg bedeuten.

Es gibt über den Umsatz der Branche keine genauen Zahlen, aber es wird geschätzt, dass jährlich über 45 Milliarden US-Dollar umgesetzt werden und die Umsatzzahlen werden auch in den nächsten Jahren noch ansteigen. Angebote wie www.platincasino.com profitieren entsprechend durch Legalisierungen sowie durch die gesellschaftliche Anerkennung. Ein Tabu-Thema ist Glücksspiel nicht mehr.

Damit der Betrieb eines Online-Casinos aber nicht zum Kostenfaktor wird aufgrund Abmahnungen oder behördlichen Verfolgungen, sollte sich über den Lizenzierungsverfahren informiert werden und über die Regeln und Bestimmungen – so insbesondere bezüglich des Spieler- und Jugendschutzes.

Produktivität: Biohacking

Die Produktivität auf ein neues Level bringen? Das schafft Biohacking – sagen die Hersteller. Tatsächlich ist es so, dass es einen Umsatzzuwachs von 442 Prozent seit 2015 gab. Für das Jahr 2021 ist auszugehen, dass sich dieser Erfolg weiter ausbauen wird.

Die Entwicklung dieses Sektors ist aber kein Zufall. Die Welt möchte produktiver werden, denn durch das Internet wurde jede Branche weitaus effektiver und vor allem kleinere und mittlere Unternehmen müssen mithalten können – große Konzerne wollen aber genauso den Vorsprung ausbauen.

Seinen Anfang nahm das Biohacking damit im Silicon Valley, damit die Arbeiter wesentlich ehrgeiziger und leistungsstärker werden. Das Personal konnte damit wesentlich schneller Aufgaben bewältigen und Probleme lösen. Die Performance hatte sich maximiert.

Ernährung: Veganismus

Vegane Produkte sind auf dem Vormarsch und seit 2015 kam es dadurch zu einem Plus von 214 Prozent, dies aber auch nicht grundlos. Große Ketten wie McDonalds befürworten den Trend und bringen neue Produkte auf den Markt, wodurch die Akzeptanz hierfür in der Bevölkerung gehoben wird. Neben McDonalds greifen aber auch Ketten wie KFC, Subway und Burger King den Markt an.

Den Ursprung dieses Trends hatte die Klimadebatte, denn 2019 wurde sich mehr denn je für die Umwelt interessiert, womöglich liegt das auch an den direkten Folgen des Klimawandels. Damit die Auswirkungen reduziert werden, haben sich viele Menschen dazu entschlossen, auf die Ernährung zu achten – Fleischprodukte sind in hohen Maßen für die Co2-Produktion verantwortlich.

Pflanzenbasierte Fleischalternativen werden in der Lebensmittelindustrie auch in den kommenden weiter Beachtung finden. Schon jetzt findet sich in jedem Supermarkt auch eine Alternative zu einem Fleischprodukt – noch vor fünf Jahren war dies eher eine Seltenheit.

Spiritualität: Astrologie

Die Astrologie war schon immer ein beliebtes Thema – nicht nur in Deutschland, sondern eben auch in anderen Gebieten Europas, Amerikas und Asiens. Es ist ein Zuwachs von 209 Prozent seit 2015 zu verzeichnen bei Büchern, Apps, Podcasts und anderen Formaten. Die Nachfrage steigt unaufhörlich!

Dieser Bereich ist längst im Mainstream, wie sich seither gezeigt hat. Eine Untersuchung hat zum Vorschein gebracht, dass 40 Prozent der amerikanischen Frauen regelmäßig das Horoskop lesen. Das Interesse ist so groß wie nie zuvor und daher wird die heutige Generation auch als „Astrology Generation“ bezeichnet.

Bei der Astrologie handelt es sich aber generell um ein kulturelles Phänomen, welches eigentlich seit Jahrhunderten angewendet wird. Der Zugang hierzu ist aber auch einfacher denn je. Mittlerweile haben den Trend auch schon Unternehmen wie Spotify erkannt und kreieren wöchentlich eine kosmische Playlist, welche vom Horoskop inspiriert ist.

Mobilität: Elektroautos

Mittlerweile plant auch die EU ein Verbot von Benzin- und Diesel-Fahrzeuge, indem die Grenzwerte so gesetzt werden, dass kaum ein Hersteller diese noch einhalten kann. Kein Motor ist heute in der Lage, die niedrigen Grenzwerte einzuhalten. Ein Elektromotor dagegen verursacht keine Ausstoßungen und wäre damit die einzige Lösung, die noch übrig bleibt.

In diesem Markt gibt es noch zahlreiche Wachstumsmöglichkeiten, sowohl im Sinne der Autobauer, als auch im Sinne von Startups, welche nun neue innovative Lademöglichkeiten oder Ladesäulen schaffen können.

Es gibt für den Massenmarkt unter Umständen noch einige wenige Probleme, die gelöst werden müssen – sowohl im Bereich der Hardware und Software. Apple, Google, Tesla, Volkswagen und weitere Konzerne werden in den nächsten Jahren verstärkt auf diesen Bereich setzen.

Welcher Bereich wird in Zukunft noch interessant werden?

Der Gründer Elon Musk zeigt, dass es keine Grenzen gibt. Eine Entwicklung, welche in Zukunft sogar das Smartphone ablösen könnte, wäre ein Chip für das Gehirn – ein sogenannter Neuro-Chip. Zuerst ist das Ziel, dass hierdurch Krankheiten geheilt werden können. So könnte eine Demenz in wenigen Sekunden oder Minuten komplett aufgehoben werden, indem der Chip fehlerhafte Hirnregionen kompensiert.

Weiterhin wäre es in Zukunft aber auch möglich, dass jede Sprache der Welt innerhalb eines Software-Updates erlernt werden kann. Das führt dazu, dass die Theorie des Autos Yuval Noah Harari bezüglich des „Homo Deus“ tatsächlich Realität wird.

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
0 aus 0 Bewertungen
Jetzt weiterlesen ...
Themenseiten

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Das könnte dich auch interessieren ...

Über den Autor

Autorenprofil: Redaktion

Redaktion

Hier schreibt das studierte Redaktionsteam aus Köln für dich an den neusten News sowie Ratgebern- und Magazin-Artikeln aus der Gründer- und Startup-Szene.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Sitemap

schliessen

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.