Erfolgreichen Arbeitstag

Möglichkeiten einen Arbeitstag ausklingen zu lassen und zu beenden gibt es viele. Viele starren schon eine halbe Stunde vorher auf die Zeiger der Uhr. Andere wiederum lassen pünktlich einfach alles liegen und stehen und stürzen aus dem Büro. Leider denken in diesem Moment die wenigsten daran, dass die Arbeit am nächsten wieder fortzuführen ist. Außerdem spielt es eine große Rolle, wie ein Arbeitstag beendet wird, denn es hat einen großen Einfluss darauf, wie gut man sich nach der Arbeit erholen kann. Mit einer guten Erholung steigt auch die Leistungsfähigkeit für den nächsten Arbeitstag. Deshalb ist es sehr sinnvoll, einen erfolgreichen Tag auch gut organisiert zu beenden. Wer einfach alles liegen und stehen lässt, sich vielleicht auch nicht über die nächsten Arbeitsschritte mit seinen Kollegen abspricht, muss dies am nächsten Morgen nachholen. Ein guter Start in den Arbeitstag ist damit meistens schon nicht mehr möglich.

Die letzten Minuten können entscheidend sein

Es ist durchaus nachvollziehbar, dass jeder einfach so schnell wie möglich in den Feierabend starten möchte. Die Kraft ist so gut wie aufgebraucht und gute Gedanken kommen einem auch nicht mehr in den Sinn. Irgendwie ist man die letzte halbe Stunde oder die letzten Minuten bereits mit dem Gedanken beim Sport, beim Treffen mit Freunden oder bei der Familie. Andere hingegen erschrecken schlichtweg, wenn die letzten Minuten der Arbeitszeit anbrechen. Sie versuchen dann noch alles Mögliche zu erledigen und hektisch noch etwas beenden. Von Erfolg gekrönt ist dieses Vorhaben aber in den seltensten Fällen. Vielmehr ist es wichtig, die letzten zehn Minuten sinnvoll zu nutzen und bereits den nächsten Arbeitstag vorzubereiten. Diese zehn Minuten am Ende sind genauso wichtig, wie die ersten zehn Minuten zu Beginn von einem Arbeitstag.

Stelle die Weichen für den nächsten Tag

Beendest du deinen Arbeitstag erfolgreich, dann stellst du damit auch schon die Weichen für den nächsten Tag. Außerdem beeinflusst es deinen restlichen Tag. Gehst du gestresst oder genervt in deine Freizeit? Kannst du nachts gut schlafen? All dies ist abhängig davon, wie du deinen Arbeitstag beendest. Je erfolgreicher, desto besser geht es dir auch. Du solltest niemals in diesen berüchtigten letzten 10 Minuten noch wichtige Entscheidungen treffen. Auch Aufgaben, die durchaus kritisch sein können, gehören in dieser Zeit nicht mehr erledigt. Schreibe bitte auch keine wichtigen Mails mehr, denn die könnten dir am nächsten Morgen besonders weh tun. Viel besser ist es vielmehr, dass du kurz noch einmal den Arbeitstag Revue passieren lässt und dann beginnst du den nächsten Tag zu planen. Wichtig ist auch, dass du bei Arbeitsende deinen Schreibtisch aufräumst und kein Chaos hinterlässt. Hier im Überblick alle Dinge, die du kurz vor Feierabend NICHT mehr machen solltest.

  • Keine wichtigen Mails schreiben und keine wichtigen Telefonate mehr tätigen
  • Deinen Schreibtisch nicht chaotich hinterlassen
  • Auf keinen Fall noch etwas Neues anfangen. Das wäre Zeitverschwendung, denn dazu fehlt dir bereits die nötige Konzentration.
  • Dich nicht mehr auf Diskussionen mit Mitarbeitern oder Kollegen einlassen. Am Ende eines Arbeitstages steigt die Streitgefahr sehr deutlich an.

Auf diese Weise solltest du deinen Arbeitstag beenden

Ich will dir nun fünf gute Tipps nennen, mit denen du deinen Arbeitstag erfolgreich beenden kannst.

Tipp Nummer 1: Aktualisiere deine To-Do-Liste

Solltest du eine To-Do-Liste führen, dann ist jetzt der ideale Zeitpunkt, diese auf den aktuellen Stand zu bringen. Was erledigt wurde, kannst du streichen. Wenn es etwas zu delegieren gibt, dann markiere dies und wenn du an deinen Prioritäten etwas ändern willst, dann mach es jetzt. Auf diese Weise kommst du morgens zur Arbeit und kannst dank deiner guten Organisation gleich richtig starten.

Tipp Nummer 2: Analysiere deinen Tag

Wichtig ist für ein erfolgreiches Arbeitsende auch, dass du den Tag noch einmal reflektierst. Was ist gut gelaufen? Was ist weniger gut gelaufen? Was kannst du noch besser machen? Selbstreflexion ist sehr wichtig, dass du motiviert den folgenden Tag antrittst.

Tipp Nummer 3: Halte kurze Rücksprache mit dem Team

Wer im Team arbeitet, sollte am Feierabend nicht einfach den Arbeitsplatz verlassen. Halte eine kurze Rücksprache mit den Teammitgliedern. Wie ist beispielsweise der Stand beim Projekt? Sind Schwierigkeiten aufgetreten. Ideal ist auch, wenn zum Abschluss des Tages auch mal ein Lob auf die gute Teamarbeit ausgesprochen wird. Du kannst auch das weitere Vorgehen für den nächsten Tag besprechen. Das soll aber auf jeden Fall in einem lockeren Gespräch stattfinden. Bitte jetzt zu diesem Zeitpunkt nicht noch anfangen, das könnten wir noch schnell erledigen. Auch nicht die nächsten Aufgaben jetzt noch verteilen. Ansprechen ja, koordinieren und genau planen aber bitte erst am nächsten Tag.

Tipp Nummer 4: Noch einen Blick in das Postfach werfen

Es gibt viele, die lesen ihre Mails gerne zu Beginn des Arbeitstages. Da spricht nichts dagegen. Wer eher nicht zu dieser Gruppe gehört, der sollte diese Mails jetzt lesen. Auf eine Antwort von wichtigen Mails allerdings solltest du bis zum nächsten Morgen warten. Nichts ist so wichtig, als das es nicht auch bis morgen warten kann.

Tipp Nummer 5: Lebe deine Rituale

Es gibt viele, die einen Tag erfolgreich durch Rituale beschließen. Ist dir das auch wichtig, dann verzichte nicht darauf. Die einen gießen ihre Blumen am Arbeitsplatz, die anderen schauen noch bei einem Kollegen in einer anderen Abteilung auf einen Small Talk vorbei. Behalte das auf jeden Fall bei und nimm dir dafür auch die nötige Zeit. Lieber ein paar Minuten später nach Hause gehen.

Es hilft dir dann umso mehr, in deinen wohlverdienten Feierabend zu gehen. Und in deiner Freizeit solltest du dann auch auf die Work-Life-Balance achten. Die ist sehr wichtig, dass du am nächsten Tag wieder mit der nötigen Energie und Konzentration ans Werk gehen kannst.