Kundenbindung, Leadgenerierung, Verkauf – all das gelingt mit einem Newsletter. Wir geben dir handfeste Praxistipps, damit du mit Spaß das E-Mail-Marketing für dich entdeckst.

Tipp 1: Ziele & Zielgruppen bestimmen

Die grundlegende Überlegung, wenn es um deinen Newsletter geht: Wozu verschicke ich mein Mailing? Wen will ich damit erreichen und wozu? Mach dir deine Ziele bewusst und bestimme auf diese Weise deine ideale Zielgruppe.

Ziele für dein E-Mail-Marketing

  • Dienstleistungs- oder Produktverkauf via Werbemails (kommerzieller Newsletter)
  • Leadgenerierung
  • Kundenbindung oder Aktivierung (Re-Engagement)
  • Trafficsteigerung (redaktioneller Newsletter)

Mögliche Zielgruppen

  • Leser/Interessenten
  • Inhouse
  • Endkunden (B2C)
  • Geschäftskundenkontakte (B2B)

Tipp 2: Wähle die richtige Versandfrequenz für deine Inhalte

Wenn der erste Schritt erfolgt ist, musst du dir überlegen, wie oft du deinen Newsletter verschicken kannst. Wieviele Ressourcen stehen dir hierfür zur Verfügung, was erwartet deine Zielgruppe, wieviel aktuellen Content hast du zur Verfügung? Danach wähst du die Frequenz für den Versand:

  • täglich
  • wöchentlich
  • 14-täglich
  • monatlich
  • quartalsweise

Tipp 3: Rechtssichere E-Mails verschicken

Bevor du deine ersten Newsletter verschickst, solltest du sicherstellen, dass du rechtlich abgesichert bist und keine Empfänger anschriebst, ohne das ausdrücklich zu dürfen. Darauf musst du achten:

  • Enthält mein Newsletter Datenschutzbestimmungen?
  • Funktioniert mein Abmelde-Prozess? Der Abmelde-Link gehört in jede E-Mail!
  • Generiere ich meine Adressen ausschließlich nach dem Double-Opt-In-Verfahren? Die Anmeldung muss unbedingt bestätigt werden!
  • Wo ist der Sitz meines E-Mail-Anbieters/Servers? Beachte hier, dass im Ausland oft andere Datenschutzbestimmungen gelten. Dementsprechend musst du eventuell einen Hinweis in deine AGB aufnehmen.

Tipp 4: Template & Layout

Nachdem die Konzeption und die Rahmenbedingungen geklärt sind, geht es an das konkrete Mailing: Wie soll es aussehen, wie präsentiere ich möglichst optimal meine Corporate Identity?

Viele Anbieter bieten unterschiedliche Templates zur Auswahl an, hier musst du dich erst einmal durchtesten und dann das Layout des Mailings deiner CI anpassen.

Aufbau des Newsletters

  • Header (Kopf) mit Firmenlogo
  • Body – der Mittelteil des Newsletters. Lege die Anzahl der Inhaltsblöcke fest und gestalte sie einheitlich
  • Footer (Fuß) mit vollständigem Impressum & funktionierendem Abmeldelink

Gestaltung des Newsletter-Layouts

  • Schriftarten & -farben in deiner CI
  • Buttonarten & -farben in deiner CI
  • responsiv bzw. mobiloptimiert
  • ausgewogenes Text-Bild-Verhältnis
  • einheitlich Struktur (Headlines, Bilder, Texte, Buttons)
  • einfach konsumierbar/lesbar? (Länge, Textmenge, Schriftgrößen)
  • klickbare Flächen

Tipp 5: Betreffzeilen & CTAs

Was nutzt dir eine wunderschön gestaltete E-Mail mit guten Inhalten, wenn sie keiner öffnet? Hier kommt die Betreffzeile ins Spiel. Sie ist maßgeblich entscheidend, ob deine Mails geöffnet werden und damit ihre positiven Effekte entfalten können.

Neben den Betreffzeilen, die für eine optimale Öffnungsrate verantwortlich sind, entscheiden die Buttons/Links in deinem Mailing darüber, wie die Klickrate ausfällt. Hierzu gilt es treffende Call-to-Actions zu formulieren, die zum klicken animieren.

Tipps für starke Betreffzeilen

  • 50 Zeichen inkl. Leerz.
  • die wichtigsten Keywords stehen vorne
  • so kurz & konkret wie möglich
  • Spam-Trigger vermeiden (z.B. Gewinnen, Preise; Ausrufezeichen)

Gute CTAs formulieren

  • direkte Aufforderung (z.B. durch Imperative, Infinitive)
  • kurz & zielführend
  • aktivierende Wortwahl (z.B. „jetzt“, „schnell“, „Lies…“)

Tipp 6: Testen, testen, testen … & auswerten!

Dein erster Newsletter ist raus und nun kannst du mit der Analyse deines Erfolgs beginnen. In deinem Mailing-Tool siehst du nahezu in Echtzeit, wieviele dein Mailing bereits geöffnet haben und welche Inhalte geklickt werden. Auch die Abmeldungen von deinem Mailing kannst du nachverfolgen.

Es gibt bei jedem Mailing Streuverluste, deshalb ist es wichtig, dass du fortwährend Zeit in deinen Verteileraufbau steckst. Viele Tools bieten die Möglichkeit an, A/B-Tests zu nutzen, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Überlege dir, ob du Inhalte oder Betreffzeilen testen möchtest.

Wichtig: Teste nur kleine Veränderungen, damit du wirklich gut nachverfolgen kannst, welche Auswirkungen deine Aktionen haben. So kannst du nach und nach auf die Tests reagieren und deine Mailings optimieren.

Konsequenzen, die aus aus Tracking & Monitoring ziehen kannst

  • Aufnahme/Weglassen erfolgreicher bzw. erfolgloser Inhalte/Themen
  • Verschieben einzelner Inhalte innerhalb des Mailings
  • Erhöhung/Verminderung des Textanteils
  • Test verschiedener Bildformate & -größen

Tipp 7: Konsequent den Verteiler aufbauen

Jeder Versand kostet Subscriber, daher solltest du dir von Anfang an Methoden überlegen, um dies auszugleichen und im Idealfall natürlich trotzdem von Versand zu Versand mehr Empfänger zu erreichen.

Möglichkeiten zur Adressgenerierung

  • Anmeldeformulare auf der Website
  • Anmeldemöglichkeit in der Sidebar
  • Anmeldemöglichkeit im Contentbereich
  • Pop-Ups, die beim Besuch/Verlassen deiner Seite erscheinen
  • Bewerbung deines Newsletters via Social Media
  • Bewerbung deines Newsletters über Kooperationspartner

Newsletter erstellen? Ganz easy!

Wenn du jetzt Lust bekommen hast, tiefer einzusteigen: unternehmer.de bietet einen kompakten E-Mail-Kurs zum Thema E-Mail-Marketing an. Dabei erstellst du in 9 Lektionen mit qualitativ hochwertigen Zusatzmaterialien Schritt für Schritt deinen ersten eigenen Newsletter!

Jetzt Kurs entdecken

 

Autorin: Hana Kus

Nach ihrem Masterabschluss in Medienwissenschaft arbeitete sie als Redakteurin für Programmzeitschriften und verfasste vorwiegend Film- und Fernsehkritiken. Bei unternehmer.de absolvierte sie ihr Volontariat in Print und Online und ist inzwischen Chefredakteurin. Sie layoutet das monatlich erscheinende ePaper und erstellt den zweiwöchentlichen Newsletter.