5 Überraschenden Ideen

Im Internet wirst du massenhaft verrückte oder einzigartige Geschäftsideen finden. Doch nicht alle pfiffigen und bizarren Geschäftsmodelle sind zukunftsträchtig und ermöglichen es dem Gründer, ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen.

Wenn du auf der Suche nach der einzig zündenden Geschäftsidee bist und nicht genau weist, wie du dich inspirieren kannst, bist du hier genau richtig. Du darfst die Originalität und den Innovationsgrad niemals unterschätzen. Es gibt viele Geschäftsideen, die aufgrund ihrer Kuriosität eine große Aufmerksamkeit auf dich ziehen. Auf diese Weise wird regelrecht ein großer Hype erschaffen, der allerdings schnell wieder verschwinden kann und das ganze Unternehmen mit sich in die Versenkung zieht. Wir stellen dir die fünf größten Start-ups, die über beides verfügen – nämlich großes Marktpotenzial und sehenswerte Produkte. Wir möchten dir fünf von den verrücktesten und einzigartigsten Geschäftsideen vorstellen, die für dich als Gründer interessant sein können.

Nr. 1 „Sprout“: Zaubere aus einem Stift eine Tomate

Sprout

Michael Strausholm ist der Unternehmensgründer von „Sprout“. Die Unternehmensphilosophie dreht sich um die Nachhaltigkeit. „Sprout“ wurde im Jahr 2013 gegründet und gehört zu einem Start-up-Unternehmen, welches sich auf den Vertrieb von Blei- und Buntstiften, Gruß- und Businesskarten sowie Konferenzprogrammen und Flyer spezialisiert hat. Nachdem die Produkte verwendet wurden, also nicht mehr zu gebrauchen sind, können sie in die Erde eingepflanzt werden und als Dünger dienen. Aus den klassischen Wegwerferzeugnissen entstehen auf diese Weise Blumen, Gemüsepflanzen und Kräuter.

Der Unternehmenserfolg spricht für sich, denn das ressourcenschonende Geschäftsmodell trägt seine Früchte. In Europa konnten im ersten Jahr direkt eine Million von den Stiften verkauft werden. Heute vertreibt „Sprout“ seine Produkte in 60 verschiedene Ländern weltweit und jeden Tag verkaufen sich ungefähr 50.000 Produkte. Das Unternehmen schaffte es sogar neben den zahlreichen Privatkunden auch große Konzerne wie Disney, IKEA oder Deutsche Bahn von ihrer Geschäftsidee zu überzeugen. Das ressourcenschonende Geschäftsmodell verträgt sich mit vielen Unternehmen, schließlich wird heutzutage sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit gelegt.

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.
 

Nr. 2 „Formknall“: Spielzeug intelligent gemacht

Formknall

Christoph Groetsch und Sebastian Schneider sind die beiden Gründer von dem Unternehmen „Formknall“. Die beiden Unternehmer bezeichnen sich bescheiden als „nie erwachsen werdend“. Das klingt doch prima, um ein innovatives und nachhaltiges Unternehmen zu schaffen, welches sich auf die Produktion von Spielzeugen beschränkt. Formknall GmbH wurde im Jahr 2013 im bayerischen Burgsinn gestartet. Das Unternehmen entwickelt und verkauft nicht nur intelligentes Spielzeug, sondern betreibt auch einen Onlineshop. In dem Onlineshop werden Produkte von den Partnern angeboten. Das Unternehmen achtet ganz besonders darauf, dass ihre Spielsachen nicht an Spielwitz und der Tradition verlieren. Sehr viel Wert legen die beiden Unternehmer auf die Herstellung. Dabei sollen nur kurze Wege in Kauf genommen werden. Außerdem arbeitet man bei Formknall nur mit heimischen Rohstoffen.

Nr. 3 „Peelytics“: Die Spielherausforderung direkt auf der Toilette

Bei dem Unternehmen „Peelytics“ steht die Früherkennung von Krankheiten an erster Stelle. Dabei arbeiten die Entwickler bei Peelytics daran, eine hygienische Urinanalyse durchführen zu können, die schnell und genau sagt, an was die Person erkrankt ist. Die einzigartige Geschäftsidee von den Gründern von Peelytics basiert auf der Tatsache, dass der menschliche Urin über mehr als 10 Parameter verfügt, die alle Aufschluss darüber geben können, an was der Mensch leidet.

Das Start-up-Unternehmen konzentriert sich im Moment auf einer „Gaming-Plattform“, die in die Toilettenschüssel integriert wird. Diese Plattform wird z. B. in Bars auf Toiletten installiert und Barbesucher werden in der Toilettenkabine aufgefordert, solange wie möglich den Sensor mit dem Urinstrahl zu treffen. Solange benötigt der Sensor, um den Urin auswerten zu können. Anschließend bekommt der Barbesucher, wenn er den Toilettensensor mit seinem Smartphone mithilfe von Bluetooth gekoppelt hat, in der Smartphone-App angezeigt, wie seine Urinwerte sind und ob er bereits an einer Krankheit leidet. Wenn man möchte, kann man seine Testergebnisse in der App teilen und sich somit mit anderen Nutzern vergleichen.

Nr. 4 „Heizprinz“: Die Infrarotheizung als Dekotipp

Heizprinz

Heizprinz“ ist ein deutsches Unternehmen, welches aus Hessen stammt und sich um eine geschmackvolle Inneneinrichtung des Hauses kümmert. Das Unternehmen stellt Infrarotheizungen her und bietet die Einbindung von Heizungen in verschiedene Objekte an. Zum Beispiel kann die Infrarotheizung in ein dekoratives Bild, praktischen Spiegel oder in eine Tafel integriert werden.

Die Infrarotheizungen werden als Zusatzheizungen und auch als einzelne Wärmequellen für das ganze Haus angeboten. Es spielt außerdem keine Rolle, ob es sich bei ihrem Zuhause um einen Alt- oder Neubau handelt. Darüber hinaus wirbt das Unternehmen mit den zertifizierten Produkten, die ausschließlich in Deutschland hergestellt werden. Die lange Lebenszeit und der niedrige Energieverbrauch gehören zu den Hauptargumenten, die sich für den Kauf von einer Infrarotheizung aus dem Hause „Heizprinz“ sprechen.

Nr. 5 „PancakeBot“: Ein Drucker für den Pfannkuchen

Pancakebot

Wäre es nicht toll, wenn du einen Pfannkuchen backen könntest, der so aussieht wie der Eiffelturm oder das Gesicht von Albert Einstein trägt? Du bist der Meinung, dass es nicht möglich ist, dann irrst du dich! Das geht nämlich schon, denn das amerikanische Unternehmen „PancakeBot“ hat sich darauf spezialisiert und bringt den ersten Pfannkuchendrucker der Welt auf den Markt. Die Erfindung stammt von dem Unternehmer Miguel Valenzuela. Im Jahr 2013 entstand im Kinderzimmer von Valenzuelas Tochter der erste Prototyp für den ersten Pfannkuchendrucker, der aus Lego-Bausteinen gefertigt wurde. In der Zwischenzeit hat sich einiges getan. Das Produkt wurde weiterentwickelt und die Kooperation mit dem Partnerunternehmen „StoreBound“ half dem Start-up-Unternehmen. Schließlich hat „StoreBound“ eine langjährige Erfahrung in der Produktion von Küchengeräten. Mit einer speziellen Software lassen sich Designs gestalten und können von dem Nutzer im Internet hochgeladen werden. Anschließend lassen sich die Designs untereinander austauschen und können auch auf SD-Karte verschoben werden. Die SD-Karte wird in den Pfannkuchendrucker eingesetzt und jetzt lassen sich leckere Pfannkuchen mit verschiedenen lustigen Motiven kreieren.

Fazit

Für dich als Gründer ist es wichtig, dass du immer spannende, inspirierende, einzigartige und vielleicht manchmal auch verrückte Ideen sammelst. Geschäftsideen kommen nicht auf Knopfdruck und können zu 100 Prozent zu dem Geschäftserfolg führen. Manchmal werden dir Ideen in den Kopf kommen, von denen du denken wirst, sie seien es nicht Wert auf Papier gebracht zu werden. Allerdings könnte dir dieser Artikel dabei helfen zu verstehen, dass selbst die verrücktesten Ideen, die für dich vielleicht komisch erscheinen, sehr nützlich sein können. Manchmal können selbst die irrsten Geschäftsideen die Welt verändern, dir als Unternehmer den unternehmerischen Erfolg bringen und einen Turbostart in die Geschäftswelt ermöglichen.

Diese 5 überraschenden Ideen führten zum Erfolg
(2 Votes | 5 Sterne im Schnitt)