Social Media bestimmt unseren Alltag! Dieser drastisch und auch zugleich bedrohlich klingende Satz spiegelt wieder, was viele von uns denken und was auch immer mehr Experten offen aussprechen.

Da ist die Rede von ersten Suchterscheinungen bei Jugendlichen, von Rentnern, die den ganzen Tag online sind,… – ob es wirklich schon so extrem ist, darüber lässt sich sicherlich streiten.

Was aber unumstritten ist, ist die unglaubliche Reichweite, die Webseiten über Social Media erreichen können und das bei einer unglaublichen Geschwindigkeit.

Und genau aus diesem Grund sollte dieser Bereich für Sie, wenn Sie planen ein Unternehmen zu gründen oder dies bereits getan haben, unverzichtbar sein.

In diesem Blogartikel möchten wir Ihnen drei Wege aufzeigen, wie Sie mit der Hilfe von Social Media sehr leicht das Maximum an Präsenz für Ihre Webseite generieren können.

1. Nutzen Sie alle großen sozialen Netzwerke

Soziale Netzwerke sprießen momentan aus dem Boden wie niemals zuvor und das aus dem einfachen Grund, dass die Menschen immer affiner werden für diese Netzwerke. Dabei ist es schon fast egal, ob diese primär für den privaten oder geschäftlichen Gebrauch ausgelegt sind.

Wenn Sie wirklich schnell und einfach Ihre Webseite bekannt machen wollen, dann sollten Sie wirklich in allen großen Social Media Portalen aktiv sein, denn jeder Lead ist für Sie und Ihr Unternehmen unglaublich kostbar.

Natürlich werden Sie nach kurzer Zeit feststellen, dass es Plattformen gibt, wo es Ihnen leichter fällt, Leads zu generieren und somit auch Ihre Webseite bekannter zu machen und es wiederum andere Plattformen gibt, wo es Ihnen schwerer fallen wird.

Doch dabei müssen Sie sich gerade am Anfang Ihrer unternehmerischen Tätigkeit immer einen Satz vor Augen führen: „ Kleinvieh macht auch Mist“ – denn man kann es nur immer wieder betonen: Jeder Lead ist wichtig für Sie und kann Ihren Umsatz ankurbeln.

2. Seien Sie aktiv in Ihren Sozialen Netzwerken

Sozial Media lebt davon, dass seine User ständig aktiv sind und neue Inhalte posten, teilen, liken, tweeten, followen, etc.
Für Sie bedeutet das, dass auch Sie regelmäßig aktiv auf diesen Plattformen in Erscheinung treten sollten, damit Sie zum einen Ihren Kontakten immer etwas bieten können und somit auch die Aufmerksamkeit dieser auf Ihr Profil lenken können und zum anderen Ihre Inhalte durch Teilung auch bei Dritten bekannt gemacht werden können.

Dafür ist es natürlich immens wichtig, dass der Content, den Sie teilen, Ihren Kontakten auch etwas nützt beziehungsweise deren Aufmerksamkeit generiert.

Denn nur so können Sie sicher sein, dass Ihrer Kontakte auch auf Ihre Webseite klicken und sich anschließend auch in Ihren Newsletter eintragen.

Darüber hinaus reicht es natürlich nicht aus, Inhalte zu teilen, sondern Sie sollten auch zu Diskussionen anregen, zum Beispiel mit Hilfe der Kommentarfunktion, die mittlerweile fast jedes soziales Netzwerk integriert hat.

3. Stellen Sie offene Fragen an Ihre Kontakte

Nicht nur im Internet, auch im realen Leben haben offene Fragen die große Eigenschaft, dass sie unsere Aufmerksamkeit erregen.
Stellen Sie also solche Fragen, die Ihre Kontakte für interessant und ansprechend halten könnten.

Mit der Hilfe von solchen Fragen können Sie dann quasi wieder zum Punkt zwei kommen und mit Hilfe der Kommentarfunktion erneut eine kleine Diskussion anregen.

So bauen Sie Vertrauen zu Ihren Kontakten auf und sorgen somit dafür, dass Ihre Kontakte letztendlich auch zu Ihren Kunden werden.

Fazit:

Es ist definitiv möglich, schnell und einfach über Social Media Kontakte aufzubauen und diese letztendlich auch in Kunden umzuwandeln.

Probieren Sie es also aus, es wird sich in jedem Fall lohnen.

Mit besten Grüßen,
Simon Seidl
Projekt Manager Gründer.de

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.