Headlines – Überschriften, die so genial und überzeugend sind, dass sie die Besucher auf deine Webseite ziehen. Gute Headlines, also Überschriften, schaffen es, den Traffic deiner Webseite zu erhöhen und die Betrachter zum Besucher zu machen. Eine Headline, die den Besucher anspricht, regelrecht „anspringt“, das ist genau das, was deine Webseite braucht.

Manche Überschrift ist so lahm, so langweilig, dass der Besucher einfach darüber hinweg geht, selbst wenn im Hintergrund DAS Produkt, das er unbedingt braucht, zu finden ist. Headline optimieren – ein ganz wichtiger Punkt, um deine Webseite zum Anziehungspunkt zu machen.

Was musst du tun, um deine Headline zu optimieren?

Die Überschrift soll also das Gefühl wecken, den dahinter steckenden Text unbedingt lesen zu müssen. Das heißt, deine Überschrift soll den Inhalt des Textes auf eine bestimmte Weise wiedergeben – und dafür benötigst du das entsprechende Werkzeug.
Dieses Werkzeug ist eigentlich ganz einfach – du musst die richtigen Wörter benutzen, um deine Headline optimieren zu können. Mit den nachfolgenden Tipps kannst du deine Überschriften zu formulieren, dass sie einfach angeklickt werden müssen.

1. Direkte Ansprache mit Du

Sprich deinen Leser mit deiner Headline mit „Du“ an. Durch die direkte Ansprache denkt der Leser, „oh, da bin ich ja gemeint“ und wenn du noch sein Problem oder sein Bedürfnis ansprichst, dann ist er definitiv DEIN Besucher.

2. Liefere deinen Lesern einen Grund

Du musst deinen Lesern einen Grund liefern, warum sie deinen Beitrag lesen oder deine Produkte kaufen sollen. Mit dem Wörtchen „weil“ erklärst du ihnen, warum sie den folgenden Schritt gehen sollen

3. Vermittle deinen Lesern, etwas gratis zu bekommen

… auch wenn es nicht so ist. „Gratis“ ist dein Text, dein Beitrag, dein Produkt natürlich nicht. Aber wenn man „Gratis“ liest, dann möchte man auch wissen, was es gratis gibt. Und schon hast du den Besucher auf deiner Seite.

4. Verwende „Garantie“ in deiner Headline

Durch das Wörtchen „Garantie“ signalisierst du dem Leser, dass dein Produkt oder deine Dienstleistung gut sind und du somit der Leser kein Risiko trägt und nichts zu verlieren hat – denn du garantierst ja.

5. Wichtig – ein Mehrwert

Gibt es einen Mehrwert, ist der Webseitenbesucher gerne bereit, etwas zu geben – damit er diesen Mehrwert erhält. So kann sich beispielsweise der Mehrwert in Form eines kostenlosen eBooks darstellen, dass der Webseitenbesucher nach Angabe seiner Mailadresse erhält. Der Kunde bekommt etwas gratis und du hast im Gegenzug seine Mailadresse.

6. „Leicht“ und „verblüffend“ – zwei Wörter, die locken

Leicht als Gegenteil von schwierig und verblüffend – die beiden Wörter versprechen doch etwas Tolles, Interessantes. Und genau das möchte der Leser erfahren, was denn nun bei dir so leicht und verblüffend ist.

7. „Jetzt“ und „entdecken“

Mit „Entdecken“ oder sogar „Jetzt entdecken“ sendest du dem Leser ein Signal, dass es etwas Neues gibt. Und zwar etwas, das er unbedingt genau „jetzt“ entdecken muss. Denn wir Menschen sind ja neugierig und möchten wissen, was sich dahinter versteckt.

8. Niemals – aber niemals negativ

Niemals – ein Wort, von dem es heißt, dass man es nicht benutzen soll. Auf deiner Webseite musst du es sogar benutzen. Gerade bei einem Problem, für das du die Lösung parat hast, und es dann niemals mehr auftritt, dann bist du doch der Macher, oder?

9. Hier gibt es alles „inklusive“

All-Inclusive-Urlaube sind doch beliebt. Man muss sich um nichts kümmern, alles ist dabei. Und wenn du etwas inklusive hast, dann muss doch der Leser nicht sonstwo suchen.

10. Ja klar, ist das „Neu“

Wir Menschen möchten immer das Neueste. Das neueste Smartphone, das neueste Tablet oder ein neues Paar Schuhe. Und du hast das auch auf deiner Webseite!

11. Hier kannst du „sparen“

Sparen wollen wir wohl alle – dies hat ja auch der große Elektronikanbieter schon vor etlichen Jahren erkannt. Geiz? Nein, Sparen hört sich doch besser an und wenn Kunden bei dir etwas Sparen können, dann sind sie doch bei dir goldrichtig, oder?

12. „Bewährt“ und „Effektiv“

Bewährte Qualität ist effektiv. Vermittle genau diesen Sachverhalt deinem Leser mit der Headline. Signalisiere ihm, dass du auf „Bewährtes“ achtest, dein Produkt oder deine Leistungen bereits seit etlichen Jahren viele Kunden glücklich gemacht haben.

13. „Sicher“ und „Stark“ – zwei große Worte

Sicher hat eine ähnliche Wirkung wie die beiden vorgehenden Wörter. Und „Stark“? Das wären wir doch alle gerne. Also vermittle deinen Besuchern, dass du stark bist, dein Content und deine Leistung oder dein Produkt stark sind.

14. Du bist „echt“, dein Text ist „echt“

Niemand möchte belogen werden. Du bist „echt“ und dies zeigt deinen Lesern, dass du eine „echte“ Seele bist, ebenso wie dein Produkt und deine Leistungen.

15. Beeindruckend – das sieht man gerne

Etwas Beeindruckendes gehört nicht zu den alltäglichen Dingen. Wenn du deinen Lesern allerdings etwas Beeindruckendes bieten kannst, dann darfst du das auch in deiner Headline entsprechend mitteilen.

16. Ein Geheimnis? Immer gut

Geheimnisse lieben wir alle. Hast du ein Erfolgsgeheimnis für deine Leser parat, das du ihnen auch noch verraten möchtest, dann hast du ihre Aufmerksamkeit auf jeden Fall auf deiner Seite – im wahrsten Sinne des Wortes.

17. Sofort – ohne lange warten zu müssen

Niemand möchte warten. Und wenn du deinen Lesern signalisiert, dass du sofort für sie und ihre Belange da bist, dann hast du schon einen Pluspunkt bei ihnen gesammelt.

18. „Wie“ – Erklärungen liefern

Anleitungsartikel sind beliebt. Sie zeigen im Detail auf, wie etwas funktioniert und wie etwas richtig gemacht wird. Eben so wie du das mit deinem Beitrag ebenfalls praktizierst.

19. „Mehr“ als die Konkurrenz

Du hast etwas, was deine Konkurrenz nicht hat oder nicht kann? Stell dein Licht nicht nur den Scheffel, sondern lasse deine Leser wissen, was du „mehr“ als die Konkurrenz kannst und ihnen somit einen Schritt voraus bist.

20. Liefere deinen Lesern einen Grund

Manche Dinge sind einfach erklärungsbedürftig. Und darum erwarten die Leser, einen Grund zu erfahren, wieso das so ist und wieso du vielleicht mehr als die Konkurrenz kannst.

21. Premium – dein Content

Du gehörst zu den Besten der Besten? Dann zeige, dass dein Beitrag „Premium“ ist und dass du dich mit deinem Können nicht verstecken musst.

 

Fazit

Die Headline – sie ist deine erste Chance, einen hervorragenden Eindruck zu hinterlassen. Mit ihr ziehst du den Besucher in deinen Bann, erweckst bei ihm das Gefühl, dass er unbedingt deinen Content lesen und deine Webseite besuchen muss. Versuche doch einfach bei deiner nächsten Headline, einige dieser Wörter einzuarbeiten und eine klick-reife Überschrift zu generieren.

Die 21 besten Tipps für geniale Headlines
(1 Votes | 5 Sterne im Schnitt)