PayPal ermöglicht es den Kunden mit der 1-Klick-Bezahlung die Onlineeinkäufe noch leichter zu tätigen. Wenn du mit deinem Onlineshop weiterhin erfolgreich sein willst, darf die 1-Klick-Bezahlung via PayPal nicht an dir vorbeigehen. Die 1-Klick-Lösung ist die Zukunft der schnellen und unkomplizierten Bezahlung im Internet. Im weiteren Verlauf erfährst du, wie du die 1-Klick-Bezahlung in deinen Shop integrieren und somit noch mehr Kunden gewinnen kannst.

Gut – besser – 1-Klick-Bezahlung via PayPal

Die One-Touch-Funktion ist ein neues Feature aus dem Hause PayPal und soll den Nutzern eine schnelle Bezahlung ermöglichen ohne sich einloggen zu müssen. Hat der Nutzer einmal seine Versandadresse und die Kreditkarte bei PayPal hinterlegt, kann er die 1-Klick-Bezahlung via PayPal nutzen. Im September 2014 kam auch die Möglichkeit hinzu, die 1-Klick-Bezahlung via PayPal auf mobilen Endgeräten sowohl auf Android und als auch auf iOS zu nutzen.

PayPal ist aber nicht der Vorreiter der 1-Kick-Bezahlungen. Die vereinfachte Zahlungsmethode wurde einige Jahre zuvor vom Onlineshopping-Gigant Amazon eingeführt. PayPal möchte mit der 1-Klick-Bezahlung nicht nur Käufer, sondern auch Händler ansprechen und ihnen unter die Arme greifen. Für Händler, die bereits PayPal als Zahlungsmethode anbieten, kommt ein automatisches Update, welches die 1-Klick-Bezahlung via PayPal aktiviert. Folglich müssen Onlineshops, die schon längere Zeit mit PayPal zusammenarbeiten, nichts selbstständig diese Funktion aktivieren. Das ist ein tolles Angebot von PayPal und ein Grund zur Freude für alle Unternehmen, die auf die Zahlungsmethode PayPal seit Jahren setzen.

Das Hauptziel von PayPal ist, noch mehr Onlineshops und Käufer für sich zu gewinnen. Schließlich gehört PayPal zu den weltweit besten Onlinezahlungsmethoden. Mit diesem neuen Feature kann PayPal der Konkurrenz den sogenannten Wind aus den Segeln nehmen. Laut den offiziellen Aussagen von PayPal werden alle Partner von der Einführung der 1-Klick-Bezahlung via PayPal profitieren – Ziel ist, die Umsätze deutlich zu steigern. Als Beispiel stellt PayPal den Tickethändler StubHub vor, der durch die Einführung der 1-Kick-Bezahlung seine Umsätze um 50 Prozent steigern konnte. Zurzeit steht das neue Feature in den USA und in Europa für die Bezahlung von Onlineeinkäufen zur Verfügung.

Wie können neue Onlineshops die 1-Klick-Bezahlung via PayPal integrieren?

Möchtest du die 1-Klick-Bezahlung via PayPal in deinen Onlineshop oder in deine Website integrieren, musst du einige Schritte befolgen, die wir weiter unten detailliert aufführen.

PayPal zusammen mit der 1-Klick-Bezahlung in deine Website integrieren! So geht’s:

Der PayPal-Button dürfte jedem bekannt sein, der schon einmal etwas im Internet bestellte. Den PayPal-Button kannst du auf deine Website einbinden und somit mehr Käufer zum leichten Bezahlen verleiten. Den Button bekommst du von PayPal zur Verfügung gestellt und kannst ihn direkt auf deiner Website anpassen und mit deinem PayPal-Account verbinden.

  1. Gehe auf die Create-a-Payment-Button-Seite von PayPal.
  2. Klick auf „Button jetzt erstellen“, es öffnet sich ein neues Fenster zur Konfiguration des Buttons
  3. Wähle einen Button-Typen, dabei kannst du zwischen vier Stile auswählen: In den Warenkorb, Spenden, Geschenkgutschein kaufen und Jetzt kaufen. Je nach Auswahl wird der Text des Buttons geändert.
  4. Je nach Auswahl gib deine Daten wie Internetadresse, Produktbezeichnung und Preis ein. Diese Informationen erscheinen dem Käufer auf der Bezahlseite von PayPal.
  5. Für verschiedene Designveränderungen klicke auf „Button individuell anpassen“ .
  6. Zum Schluss trage die Versandkosten ein sowie deine E-Mail-Adresse von PayPal, auf die der Kaufbetrag später überwiesen wird.
  7. Um den Button fertigzustellen, klicke auf „Button erstellen“. PayPal fertigt einen HTML-Code an, den du auf deiner Website platzieren kannst.

Übrigens: Du musst keine weiteren Schritte befolgen, um die 1-Klick-Bezahlung via PayPal zu aktivieren. Diese Funktion wird von PayPal kostenlos für dich angeboten. Sobald der PayPal-Button auf deiner Website platziert ist, liegt es an der Entscheidung des Kunden, ob er oder sie die Funktion der 1-Klick-Bezahlung aktiviert hat und nutzen möchte. Von deiner Seite aus wurde alles erledigt, um den Kunden das bestmögliche Einkaufserlebnis zu ermöglichen.

Welche Vorteile hat die 1-Klick-Bezahlung von PayPal?

Die 1-Klick-Bezahlung via PayPal kommt mit vielen Vorteilen:

  • schnelles und einfaches Bezahlen
  • der Kunden muss sich nicht einloggen
  • als Händler erreichst du noch mehr Kunden
  • sichere Zahlungsmethode
  • mehr als 237 Millionen Kunden nutzen PayPal
  • abgesehen von der 1-Klick-Bezahlung profitiert der Kunde von der „Zahlen nach 14 Tagen“-Option
  • du kannst zwischen vier verschiedenen Button-Typen auswählen und bleibst kreativ flexibel
  • die Funktion muss von dir als Händler nicht extra aktiviert werden

Sicherheit mit der 1-Klick-Bezahlung via PayPal

Wenn sich ein Kunde für die 1-Klick-Bezahlung entscheidet, braucht er sich keine Sorgen um seine finanzielle Sicherheit zu machen. Mit der One-Touch-Funktion profitiert jeder Kunde vom Schutz vor Betrug. Rund um die Uhr prüft PayPal die Transaktionen und achtet auf verdächtige Aktivitäten. Außerdem werden Kunden weiterhin nach dem Passwort gefragt, wenn im PayPal-Konto z. B. Veränderungen der persönlichen oder finanziellen Daten vorgenommen werden sollen. Wenn du dein Gerät zum Beispiel mit jemanden teilst und Angst hast, dass die Person die 1-Klick-Bezahlung missbrauchen könnte, kannst du die Funktion jederzeit ganz schnell ausstellen.

Fazit

Egal, ob für Händler, Webseitenbetreiber oder Kunden – die 1-Klick-Bezahlung via PayPal gestaltet sich für jeden einfach, unkompliziert und schnell. Des Weiteren profitiert jeder von PayPal als Zahlungsmethode. Für Kunden ist es gut zu wissen, dass ein Onlineshop PayPal anbietet. Es zeugt von Seriosität, wenn ein der Händler PayPal auf eBay oder in einem Online-Casino anbietet.

Für dich als Händler bedeutet es ebenfalls Sicherheit. Du erhältst dein Geld nur ein paar Sekunden einbezahlt, sobald der Kunde z. B. auf den Button „Jetzt kaufen“ geklickt hat. Das Geld wird sehr schnell auf deine hinterlegte E-Mail-Adresse „gebucht“. Du kannst ebenfalls sofort reagieren und die verkaufte Ware verschicken.

Solltest du schon lange PayPal als Zahlungsmethode anbieten, brauchst du nichts weiter zu machen, denn die 1-Klick Bezahlung wird automatisch aktualisiert. Wenn Du mit dem Gedanken spielst, PayPal als Zahlungsmethode anzubieten, brauchst du nur die obere Anleitung zu befolgen. Wir wünschen allen Käufern und Händlern viel Erfolg beim Einkaufen und hoffen, dass ihre Transaktionen noch schneller und besser verlaufen.

5.0
02